Bridgekamera für Innenräume

Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 3 Antworten | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Erstellt 2021-03-20 18:11 | IP-Adresse ist registriert

Hallo zusammen,

ich suche eine Kamera insbesondere für das Fotografieren von Innenräumen und von Gebäuden.

Ich besitze seit 13 Jahren die Panasonic FZ18, dessen Elektronik langsam schlapp macht.

Mir kommt es besonders auf folgende Eigenschaften an:

- einen guten Weitwinkelbereich (20-24 mm),
- einen schnellen Autofokus,
- eine nicht allzu schwere Kamera (max 600 g)
- einen starken, eingebauten Blitz, der permanent einschaltet werden kann
- einen Neupreis von rd. 300 €

Gerade beim Blitz erhält man in den Beschreibungen der zahlreichen Modelle wenig Infos.

Ich möchte auch keinen externen Blitz mit mir herum schleppen müssen.

Alles weitere wie Pixelanzahl, Zoom, WLan ... ist für mich zweitrangig, da ich keine brillanten Fotos abliefern muss.

Wichtig ist für mich, dass ich am Monitor viele Details erkennen kann
(z,B. handelt es sich um Raufasertapete oder um einen einfachen Anstrich, Laminat oder PVC)

Vielleicht kennt jemand diese Probleme und kann mir eine Kamera empfehlen.

Danke im Voraus.

Gruß
Max

 

Antwort 2021-03-21 12:37 | IP-Adresse ist registriert

Die FZ18 hat ja nur 28 mm Weitwinkel. Wenn Du mit der zufrieden warst, wäre vielleicht die FZ82 etwas, die hat mit 20 mm deutlich mehr Weitwinkel, ist aber ansonsten sehr ähnlich.

Die 300 Euro schränken die Auswahl arg ein. Vielleicht wäre die Sony RX100 eine Überlegung wert. Die hat genauso viel Weitwinkel wie die FZ18, aber ein (im Weitwinkel) lichtstärkeres Objektiv und vor allem einen größeren und damit viel lichtempfindlicheren Sensor, so dass womöglich öfter kein Blitz notwendig ist oder wenn doch, dann hat auch ein schwächerer Blitz aufgrund der Lichtstärke und des lichtempfindlicheren Sensors eine viel bessere Reichweite.

Bei etwas mehr Budget (~450 Euro) würde ich die Panasonic LX15 empfehlen. Die hat mit 24 mm mehr Weitwinkel als die FZ18 und RX100, ist die lichtstärkste Kamera und hat ebenfalls einen sehr lichtempfindlichen Sensor.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Antwort 2021-03-21 16:40 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

ein besserer Weitwinkel kommt mir natürlich sehr gelegen. Die FZ82 hatte ich auch schon wegen des attraktiven Preis/Leistungsverhältnises auf dem Schirm, wusste aber nicht, ob die etwas taugt. Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert. Ich hoffe nur, dass die Blitzelektronik so intelligent ist, dass sie die Stärke des Blitzes "wohl dosiert", je nachdem, wie weit das Objekt entfernt ist.

Bei der RX100 fehlt mir der Handgiff wie bei den meisten Bridge-Kameras üblich, da ich gelegentlich gezwungen bin, die Fotos einhändig zu schiessen. Das geht m.E. mit einem Griff besser.

Der Blitz ist bei meiner Arbeit schon deshalb ständig erforderlich, weil ich z.B. das Fenster von innen fotografiere, um Details des Rahmens, der Fensterbank, etc. zu erhalten. Ohne Blitz bleiben solche Details im Dunkeln.

Die LX 15 liegt definitiv über meinem Budget.

Gruß
Max

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Antwort 2021-03-23 13:23 | IP-Adresse ist registriert

Hey, 

ich weiß grade nicht ob die zu 100% deinen Vorstellungen entspricht aber habe letztens in einem Artikel einen Vergleich von Bridgekameras gelesen bei dem die Panasonic LUMIX-FZ300EGK bei weitem am besten abgeschnitten hat. Habe grade mal geguckt und auf Amazon kostet die so um die 360 Euro. Kannst dich ja mal reinlesen, vielleicht ist das etwas für dich :) 

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS