2005-06-08 Smart Media Karte formatieren

Seite 4 von 7 (101 Treffer) « Erste Seite ... < Zurück 2 3 4 5 6 > Weiter ... Letzte Seite » | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 100 Antworten | 0 Abonnenten

Antwort 2004-10-04 13:13 | IP-Adresse ist registriert
Das Resumee der zurzeitigen Beiträge zum Thema "SMARTMEDIA Karte formatieren":

1) ZUSTAND: Die Karte ist "total" kaputt.

DIAGNOSE:
Die Karte mit Dateien "vollstopfen" (z.B. durch Kopieren im Windows Explorer):
1) Kommt dabei zu einem "E/A-Fehler" - die Karte ist unbrauchbar (Ausnahme ein
"E/A-Fehler" im Zusammenhang mit zu wenig Platz auf dem Datenträger).
2) Erfolgt fehlerfreie Beschreibung mit Daten - es besteht noch die Hoffnung.

Diese Vorgehensweise müßte auch für XD-Karten relevant sein.

BEHEBUNG:
neue Karte kaufen


2) ZUSTAND: Die Karte ist nur "leicht" beschädigt.

DIAGNOSE:
Die Karte mit Dateien "vollstopfen" (z.B. durch Kopieren im Windows Explorer):
1) Kommt dabei zu einem "E/A-Fehler" - die Karte ist unbrauchbar (Ausnahme ein
"E/A-Fehler" im Zusammenhang mit zu wenig Platz auf dem Datenträger).
2) Erfolgt fehlerfreie Beschreibung mit Daten - es besteht noch die Hoffnung.

BEHEBUNG:
Formatieren nach Yvan Boeres - funktioniert 100%-ig bei SMARTMEDIA-Karten
(Bei XD-Karten:
- wenn diese den gleichen FAT12 haben, müßte es analog funktionieren.
- sollten XD-Karten einen anderen File-System haben, müßte man vermutlich einen anderen
Parameterwert unter /A: eingeben. Einzelheiten unter "help format" unter DOS-prompt)

3) ZUSTAND: Die Karte ist "mittel" beschädigt ("CIS-Bereich der Karte wurde "abgeschossen"").

DIAGNOSE:
Die Karte mit Dateien "vollstopfen" (z.B. durch Kopieren im Windows Explorer):
1) Kommt dabei zu einem "E/A-Fehler" - die Karte ist unbrauchbar (Ausnahme ein
"E/A-Fehler" im Zusammenhang mit zu wenig Platz auf dem Datenträger).
2) Erfolgt fehlerfreie Beschreibung mit Daten - es besteht noch die Hoffnung.
3) Die Behebung unter Zustand 2 (Formatieren) hat leider nicht funktioniert.

BEHEBUNG:
1) alte SMARTMEDIA-Kartenleser und smprep (Einzelheiten siehe in anderen Beiträgen,
bzw. von dort weiterführenden Links)

2) Image-Software, die das File-System der Speicherkarte unterstüzt und ein Image
(hier im Sinne einer Abbildung des Datenträgers) der "mittel"-beschädigten Karte
(Einzelheiten siehe in alten Beiträgen, bzw. von dort weiterführenden Links).

Manche Images sind Online verfügbar. Sollte man keinen Glück beim Suchen haben,
bleibt nur Kauf der gleichen Karte, Erstellung des Images und Übertragung dieses
Images auf die "mittel"-beschädigte Karte.

EMPFEHLUNG:
Nach dem Kauf einer neuen Speicherkartekarte in einer neuen Größe, sollte man
vor der ersten Benutzung einen Image der Karte anfertigen. Damit kann man die
"mittel"-beschädigte Karte immer wieder reparieren.

Die Behebung 2 müßte auch für XD-Karten relevant sein.
Antwort 2004-10-05 18:59 | IP-Adresse ist registriert
>>> Zuerst: NIE NIE NIE eine SMC mit einem Kartenleser formatieren oder Daten von ihr löschen oder schreiben! <<<

Ich kann dies nicht bestätigen.
Benutze ebenfalls die Olympus UZ2100
Ich lese die Karte grundsätzlich über einen billigen Aldi-Reader auf meinen Laptop aus, lösche die Daten auf der Karte und dann wieder in die Kamera. Bisher keine Probleme.
Top 200 Mitwirkender
Beiträge 246
Antwort 2004-10-05 19:58 | IP-Adresse ist registriert
Ich habe einen Schneider Mp3-Player (schon älter) die mitgelieferte Software bietet die Möglichkeit eine SM-Karte für eine Digitalkamera zu formatieren. In meier C-2000 ist danch noch eine Formatierung in der Kamera notwendig, danach gehts wieder einige Monate bis zum nächsten Absturz. Ich habe den MP3-Player nur noch wegen der SM-Karten für die C-2000: wenn alle Stricke reißen, kann ich helfen, kurze Mail, dann schicke ich Adresse. Garantie gibt´s natürlich nicht.

Gruß

christianrosenbaum@t-online.de
Antwort 2004-10-08 23:35 | IP-Adresse ist registriert
Hallo

mit welchem tool erstellt man den ein image von einer xd-karte ???
drive image funktioniert nicht dafür -))

hat vieleicht noch jemand einen tip ???


mfg adele
Antwort 2004-10-09 01:43 | IP-Adresse ist registriert
Hallo zusammen,

ein kleiner Tip:

Das Sandisk Imagemate USB Typ SDDR-09 Karten Schreib- Lesegerät kann all diese Smartmedia Probleme beheben.

Ebenfalls kann dieser auch den Olympus Panorama Header reparieren
Einfach mal ein wenig "googeln" mit "Olympus Panorama Header".

Der Kartenleser funktionert auch einwandfrei unter Win XP,

obwohl Sandisk dies nicht "supportet".

Gruß

marei.digital
Antwort 2004-10-09 01:50 | IP-Adresse ist registriert
Hallo nochmal!

hier mal nachsehen:

http://www.geocities.com/roberthaus/pan/

Wie gesagt, der Sandisk SDDR-09 kann es. :-)

Ebenfalls vorhanden das besagte Programm SMPREP.EXE!

Gruß

marei.digital
Antwort 2004-10-10 11:33 | IP-Adresse ist registriert
Hallo

leider bekomme ich das Programm SMPREP.EXE
nicht gestartet, da er keinen kartenleser findet.
wie bekomme ich denn das programm mit den "Olympus cardreader MAUSB-100" zum laufen, damit ich nun mal meine xd-Karte zum laufen bekomme ???

cu adele
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2004-10-10 14:45 | IP-Adresse ist registriert
> "... wie bekomme ich denn das programm mit den "Olympus cardreader MAUSB-100" zum laufen ..."

Antwort: gar nicht!

Das Programm geht nur und ausschliesslich mit dem Leser und Betriebssystem wo es zugehört! Ich rate Dir zu versuchen die Karte auf Garantie zu tauschen.
Antwort 2004-10-10 16:18 | IP-Adresse ist registriert
Vorgehensweise für SmartMedia unter:
http://www.users.bigpond.net.au/borge/SMbackups/

Vermutlich geht das auch mit XD-Karte. Allerdings muß Du einen "korrekten Image" der nn MB XD-Karte haben (wo nn = Anzahl der MB von Deiner XD-Karte). Entweder findest Du etwas ähnliches wie "SMbackups" oder kaufst Du die gleiche Karte (oder leist Du aus von Bekannten usw.) und erstellst selbst ein Image.

Es gibt bestimmt auch andere Programme (Image-Software, Hex-Editoren), die mit dem File-System der jeweiligen Speicherkarte (in Deinem Fall der XD-Karte) zu Recht kommen.

Aber am einfachsten: Du folgst dem Rat von Tanky (Reklamation) - allerdings das geht nur 2 Jahre ab dem Kaufdatum.
Antwort 2004-10-16 21:30 | IP-Adresse ist registriert
Hallo

....nun hab ich die xd-karten auf garantie getauscht.

leider gibt es wohl noch kein tool um die karten zu reparieren.
trotz alledem, besten dank für die fleissigen helfer die hier geschrieben haben.


cu adele
Nicht bewertet
Beiträge 0
Antwort 2005-01-10 23:13 | IP-Adresse ist registriert
Hallo Tanky,

deine Infos sind ja nun schon eine Weile her und ich weiss nicht, ob das Angebot, die SM-Cards wieder für die Olympus lesefähgit zu machen, noch gilt. Es hat ja vielleicht schon viele Interessenten gegeben.

Ich habe gleich drei SM-Cards vermurkst.

Ich würde dir gerne die Karten zusenden, wenn du mir deine Adresse mailst. Meine E-Mail ist harald.aechtner@tiscali.de.

Es würde mich allerdings auch interssieren, den CIS selbst wieder in Ordnung zu bringen. Zugang zu Win 98 oder Win me habe ich noch. Als Lesegerät besitze ich allerdings nur ein Standard Gerät TEVION Card Reader/Writer von Aldi.

Ich sag im voraus schon mal vielen Dank.

Harald
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2005-01-11 00:45 | IP-Adresse ist registriert
Hab' Dir ne Mail geschickt.
Nicht bewertet
Beiträge 1
Antwort 2005-01-11 10:14 | IP-Adresse ist registriert
Hallo an alle,

wenn Bedarf an Smart Media Card LOW-Level Formatierung besteht kann
ich auch helfen.

Die Karten sind in de Regel nicht defekt!

Formatierung jeglicher SM-Karte mit Olympus und PAN 1 oder PAN 2 (Paneramafunktion)

EQuipment: MausB2, W2K, smprep.exe.

Verfahren: Adresse über Mail, Sendung mit frankiertem Rückumschlag wie bei Tanky, dem man hier auch mal ein Dankeschön für seinen Einsatz aussprechen kann!

Gruß
womu Esslingen/Neckar
Nicht bewertet
Beiträge 0
Antwort 2005-01-15 22:20 | IP-Adresse ist registriert
Wenn's wen interessiert: ich habe bei meiner MX2900 genau dasselbe Problem mit einer 32MB Smartmedia Karte gehabt. Der Vorbesitzer hat dann auch errötend gestanden, er habe die Karte mit seinem Kartenleser vor Verkauf formatiert, und angeboten, eine neue Karte zu bezahlen.

Da ich zu faul war, Linux runter- und Windows hochzufahren, habe ich gesucht und folgende Anleitung für Linux gefunden:
http://www.wiescheid-net.de/linux/card_error.html
Nach dieser Anleitung ein Low-Level Format auf FAT12 (!) gemacht und eine Partition angelegt.
Hierzu musste man die sog. Gerätedatei angeben, genau wie man bei MS-Windows nicht nur "format" eingibt, sondern z.B. "format A:". Ich hab' auf meiner Homepage aber beschrieben und konnte daher nachsehen, als was ich denn den Cardreader angelegt hatte, in meinem Falle "/dev/sda1". Siehe http://hannes-birnbacher.de/privat/jd2100f.html.

Ergebnis: die Camera akzeptiert die Karte wieder:-).
Nicht bewertet
Beiträge 0
Antwort 2005-05-31 18:01 | IP-Adresse ist registriert
Auch ich hatte - ja "hatte" zwei defekte Smart Media Cards.

Zwei Fotohändler konnten oder wollten mir nicht helfen. Da fand ich dieses Forum und bekam Hilfe von TANKY.
Er hat sie perfekt und blitzschnell repariert, super verpackt sofort wieder zurückgeschickt - professionell und alles völlig unkompliziert!

Das finde ich einfach super und muss es unbedingt hier loswerden!!!

Großes Lob also an TANKY und Tausend Dank

von xtresse :-)
Zurück    Weiter
Seite 4 von 7 (101 Treffer) « Erste Seite ... < Zurück 2 3 4 5 6 > Weiter ... Letzte Seite » | RSS