2005-06-08 Smart Media Karte formatieren

Seite 3 von 7 (101 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 5 > Weiter ... Letzte Seite » | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 100 Antworten | 0 Abonnenten

Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2004-08-30 23:32 | IP-Adresse ist registriert
Das Problem mit dem Softwaretool (es heisst übrings "smprep") ist folgendes: es funktioniert NUR mit ganz bestimmten Kartenlesern, weil es zwingend erforderlich ist, dass ein ganz bestimmter Controllerchip sich im Kartenleser befindet. Das Tool und der Controllerchip müssen also exakt zueinander passen und es muss auch das dazu "passende" Betriebsystem sein (weil der Treiber auch "passen" muss). Der Controllerchip muss der "alte" Chip von SCM sein. Dieser war in bestimmten (alten) Kartenlesern von Zio! bzw. Dazzle - die leider alle keine genauere Modellbezeichnung hatten seinerzeit - sowie im (alten) Kartenleser von Olympus Modell MAUSB-2 eingebaut. Alle diese Modelle werden aber seit längerer Zeit nicht mehr hergestellt bzw. vertrieben (und dass sie nur USB 1.0 haben überrascht daher auch wenig).

Zu einigen der Zio!/Dazzle Kartenleser wurde das Tool ("smprep") seinerzeit serienmässig mitgeliefert. Nur noch mal zur Klarstellung: dieses Tool funktioniert nur und ausschliesslich mit dem dazu passenden Kartenleser und Betriebsystem - mit deinem Fujitsu-Siemens also nicht.

Und dann noch gleich die nächste schlechte Nachricht für Dich: " ... aus der Kamera rausgenommen ohne diese vorher abzuschalten ..." schreibst Du. Tja, da stehen die Chancen "gut", dass die Karte wirklich und echt kaputt ist - und zwar irreparabel! Durch das Rausziehen der Karte unter Spannung werden nicht selten (um nicht zu sagen fast immer) bestimmte Speicheradressen - durch Spannungsspitzen - zerstört. Da dies fast immer die Speicheradressen sind, wo FAT und CIS liegen (und die müssen auch exakt da liegen und dürfen nicht an einer anderen Adresse die noch intakt ist liegen!) gibt es in einem solchen Fall meist nichts mehr zu reparieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Karte durch "falsches" entnehmen (sei es aus der Kamera oder auch aus einem Kartenleser) zerstört wird, würde ich mit etwa 80 bis 90 % ansetzen. Daraus folgt, dass man sowas NIEMALS machen sollte.

Und das der Strom nicht "plötzlich" wärend eines Kartenzugriffs ausfallen darf, ist natürlich auch klar. Wenn das bei Dir öfter passiert, solltest Du unbedingt deine Akkus überprüfen bzw. durch gute ersetzen (und ein gutes Ladegerät!). Normal ist nämlich ein solches Verhalten der Kamera eigentlich nicht, wobei ich natürlich nicht weiss, welche Kamera Du hast. Es sollte zumindest soviel Strom noch vorhanden sein, dass die Kamera "geordnet" sich abschaltet und nicht die Spannung dermassen plötzlich zusammenbricht, dass sie einfach stehen bleibt. Das solltest Du also dringend überprüfen, wo hierfür die Gründe liegen.

So, hoffe das hilft Dir etwas weiter und ansonsten wenn noch Unklarheiten etc. sind schick mir am besten eine Mail.
Antwort 2004-09-01 23:41 | IP-Adresse ist registriert
Das Wissen hilft immer. Vielen Dank für die Infos.

SmartMedia hatte in 2004 unter Flash-Speichern einen Marktanteil von 10%. Die Prognozen für 2005
und 2006 sind 3% bzw. 2% (Alle %-Angaben laut CHIP 09/2004).
Schon seit mehreren Monaten sind SmartMedia Speicherkarten eigentlich eine Rarität geworden (in z.B.: MediaMarkt bzw. Saturn).
Über die Preise will ich mich gar nicht aufregen - die Raritäten haben eben seinen Preis. Aber zum Glück gibt es noch Online-Shops.

Die SmartMedia-Karte ist am Aussterben. Dummerweise habe ich momentan zwei Geräte, die nur SmartMedia-Karten akzeptieren: Digicam Ricoh Caplio RR120 und Mp3-Player Freecom Beatman (in dem letzen benutze ich die erste "kaputte" 64 MB SmartMedia-Karte).

Ich wollte eigentlich endlich eine 128 MB Karte kaufen (bestes Preis pro MB), aber statt dessen werde ich eher 4 x 32 MB kaufen. Beim eventuellen Ausfall sind dann nur 32 MB weg statt 128.
Ansonsten muß ich Deinem Rat folgen und Fotos unter WinXP nur über Kamera auslesen oder unter Win98 über den Kartenleser.

Ich habe noch ein bißchen gegoogelt und bin ich auf WinHex gestossen. Komischerweise die zweite "beschädigte" 64 MB SmartMedia-Karte hat immer noch FAT12 und die üblichen RR120-Verzeichnisse.
Ich habe diese Karte damals im Kartenlesegerät nur ausgelesen - die Bilder sind immer noch drauf. Danach wollte ich die Bilder auf der Karte in der Kamera löschen und sofort kam die Meldung "Unformatierte Karte" und irgendwann "Kartenfehler". In diesem Fall habe ich alles richtig gemacht und trotzdem ist die Karte nicht mehr RR120-tauglich.

Irgendwie ist das schon ärgerlich. Die erste 64 MB SmartMedia-Karte hat ca. 33 Euro gekostet, die zweite ca. die Hälfte.
Wer ist hier schuldig?
Ich, Kartenlesegerät, SmartMedia-Kartenproduzent, unausgereifte SmartMedia-Spezifikation, Kameraproduzent, WinXP?
Irgendjemand müßte eigentlich für so ein Mist haften. Meine erste Karte ist von ca. 1 Jahr "kaputt" gegangen, die zwei anderen innerhalb der letzten vier Wochen (und sind erst ca. 9 Monate alt).

OK - die mit 32MB war mein Fehler.
Antwort 2004-09-02 19:53 | IP-Adresse ist registriert
Hallo,

mein Tip, wenn die Kamera die Smart-Media nicht mehr haben will und
das PC-seitige Format ablehnt: eine Kamera nehmen wie z.B. die Aiptek Pocket CAM 2Mega und die Karte einschieben; dann diese Kamera einschalten und sofort die Modus-Taste drücken - solange bis im kleinen LCD-Display FOR erscheint (Format); die Kamera formatiert die Smart-Media-Karte und fragt nach nichts!

Eine Aiptek-Kamera wie oben genannt kann man von mir abkaufen für 10 Euro + Kabel + Treiber-CD (alles kaum benutzt und insgesamt sechs mal vorhanden!)

Sonst eine andere Kamera nehmen, am besten eine einfache, da man diese am ehesten 'überrumpeln' kann bzw. diese keine Fragen stellen, wegen vermutlich einfacher Firmware!

Gruß Thomas Strauß / Landsberger Allee 81 / 10407 Berlin
oder straussoft@gmx.de
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2004-09-02 23:24 | IP-Adresse ist registriert
Nur noch mal so zur Info falls jemand (wie ich meine etwas sehr voreilig) auf das obige Angebot eingehen möchte: mit Formatieren - wie und in welcher Kamera/Kartenleser auch immer!!! - kann man einen beschädigten CIS-Bereich ("Geheimbereich") NICHT reparieren! Sonst könnte man nämlich auch die Karte in jedem Kartenleser mit Windows (und FAT) einfach neu formatieren ... nur, es geht leider nicht so einfach!

Sorry, aber ich fürchte (bzw. es ist mit Sicherheit sogar so) die Idee mit der Aiptek-Kamera funktioniert leider nicht wenn der CIS-Bereich beschädigt ist. Und wenn der intakt ist und die Karte nur "falsch" formatiert wurde, braucht man die Kamera auch nicht (das kann nämlich dann jeder PC + Kartenleser auch!).

Was natürlich nicht heissen soll, dass 10 Euro für eine Kamera (so sie denn auch halbwegs vernünftige Bilder machen kann) ein schlechtes Angebot wären (zB für kleine Kinder zum spielen und üben) - nur um SM-Karten zu "reparieren" ist sie wohl nicht so wirklich geeignet ...
Antwort 2004-09-17 11:18 | IP-Adresse ist registriert
Hallo tanky,
habe das gleiche Problem mit zwei SM-Karten, die ich dummerweise am Rechner formatiert habe.
Kannst Du diese mir weider hinbiegen? Waäre Dir dankbar dafür.
Gruß aus dem Schwabenland
Ulf Rapp
Seelacher Weg 41
71522 Backnang
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2004-09-19 22:12 | IP-Adresse ist registriert
War ein paar Tage im Kurzurlaub darum erst jetzt eine Antwort von mir: habe Dir meine Anschrift per Mail mitgeteilt. Grundsätzlich: es reicht, wenn ihr mir eine Mail schickt - normalerweise antworte ich ziemlich schnell (ausser wie in dem Fall jetzt, dass ich nicht da bin). Ein neuer Eintrag im Forum ist eigentlich nicht erforderlich oder darüber seine Anschrift mitzuteilen (macht den Beitrag nur noch länger) ...
Antwort 2004-09-22 12:14 | IP-Adresse ist registriert
Hallo Tanky,

ich habe, wer hätte es vermutet, ebenfalls eine "Card-Error"-SM-Card.(128 MB)
Hab' die Kamera verliehen und prompt mit der defekten Karte zurückbekommen :-(.
Natürlich ist sich der Leihende keiner Schuld bewusst und schwört dass er die Karte
nur bei ausgeschalteter Kamera rausgenommen hat und auch ein Akku-Problem nicht vorgelegen hat.
Allerdings hat er sie mit seinem (No-Name)Card-Reader bearbeitet.

Nun ja, so möchte ich freundlichst anklopfen und fragen ob die Chance auf Rettung besteht?
Wäre dankbar um Nachricht.

Gruß
Larryman
Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.913
Antwort 2004-09-23 08:56 | IP-Adresse ist registriert
Probiers mal auf folgende Art+Weise:

Anstatt die Karte von der grafischen Benutzeroberfläche von Windows (Arbeitsplatz->Laufwerk->rechte Maustaste->Formatieren) zu formatieren, lieber die Eingabeaufforderung (Start->Alle Programme->Zubehör->Eingabeaufforderung) aufrufen und den Formatierungsbefehl format E: /FS:FAT /A:8192 eingeben (wobei E: der Laufwerksbuchstabe ist und je nach Computerkonfiguration auch verschieden sein kann). Jetzt müsste die Kamera nicht mehr meckern und kannst nun zur Sicherheit noch mal die Karte in der Kamera formatieren.
Antwort 2004-09-23 13:06 | IP-Adresse ist registriert
UNGLAUBLICH... REINER WAHNSINN... ES FUNKTIONIERT!!!
Meine zwei 64 MB SmartMedia-Karten sind für meine Digicam wieder lesbar!!! VIELEN DANK!!! Nochmal danke Yvan Boeres!!!

Ich habe gestern mehrere Stunden im Netz geforscht und zwei Arten der Lösungen gefunden:
1) mehrfache Bestätigung der Tankys-Lösung. Die Lösung von Tanky ist mit einigen alten Smartmediakartenlesers und smprep möglich - brauchbare Geräte und Programme unter:
http://www.marshost.com/~rashmun/index.htm
oder mit Olympus MAUSB-2 (siehe Link im Beitrag von Jens)

2) die Lösung mit WinHex (funktioniert! - leider wesentlich umständlicher als die von Yvan und die Reparatur dauert statt 2 Sekunden ca. 2 Minuten). Die Lösung mit WinHex wird vermutlich weiterhin von den Fans der Olympus-Panorama-Funktion benötigt:
http://www.users.bigpond.net.au/borge/SMbackups/

Die Lösung von Yvan Boeres ist mit Abstand die einfachste, schnellste und die günstigste. Keine Angst: es funktioniert auch unter Windows XP - START/Ausführen und weiter wie es Yvan beschrieben hat. Bei der Frage nach der "Volumenbezeichnung" habe ich einfach die EINGABETASTE gedrückt.

Tanky hatte recht - meine 32 MB SmartMedia-Karte ist unwiederruflich hin (zur Erinnerung: aus der Kamera rausgenommen ohne diese vorher abzuschalten). Hier hat weder Yvan's-Lösung (formatieren läuft einfach durch ohne der Frage nach der "Volumenbezeichnung") noch WinHex-Backup (E/A-Fehler) geholfen. Danach habe ich einfach ein paar Dateien von der Festplatte auf diese SmartMedia-Karte kopiert. Bei der vierten Datei kam die Windows-Meldung: "Die Anforderung konnte wegen eines E/A-Gerätefehlers nicht...". Die ersten drei Dateien wurden tadellos kopiert.

Hier eine Frage:
Kann man diese beschädigte Stellen irgendwie "füllen", "maskieren",
"unsichtbar machen", "non-existent erklären", "besetzt markieren" damit beim normalen Beschreiben mit Daten auf diese nicht zugegriffen wird?
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 999
Antwort 2004-09-23 17:24 | IP-Adresse ist registriert
> "... Kann man diese beschädigte Stellen irgendwie "füllen", "maskieren",
"unsichtbar machen", "non-existent erklären", "besetzt markieren" damit beim normalen Beschreiben mit Daten auf diese nicht zugegriffen wird? ..."

In der Regel leider nein, denn es sind fast immer die Stellen (auch) defekt, wo diese Infos über defekte Speicheradressen (zwingend) stehen sollten/müssten.

Kleine Anmerkung noch zu den einzelnen "Reparaturmethoden": alles soweit uneingeschränkt richtig - nur noch mal zur Klarstellung: die von Yvan Boeres empfohlene Methode (die im Übrigen SEHR DRINGEND zu empfehlen ist, wenn schon am PC formatiert wird!!!) funktioniert leider nicht, wenn auch der CIS-Bereich der Karte "abgeschossen" ist und nicht mehr den Spezifikationen entspricht. Darum hilft diese Methode nur in "leichten" Fällen.

Das diese Methode dennoch nützlich ist und viele Probleme beseitigt und daher unbedingt der "normalen" Formatierung über den Explorer vorzuziehen ist, hat dein "Versuch" ja schon gezeigt. Aber: immer klappt's so leider net ...

Die Methode "smprep" und WinHex (oder ein anderer Editor) sind im Übrigen praktisch identische Methoden (technisch gesehen) - einmal nur automatisiert und einmal per Hand. Beide Methoden erlauben es (auch) den CIS-Bereich zu restaurieren/neu anzulegen weshalb sie nicht nur wegen der Panoramafunktion (deren "Geheimnis" sich auch im CIS-Bereich befindet) interessant und wichtig sind sondern immer dann, wenn dieser Bereich "repariert" werden muss.
Antwort 2004-09-23 18:02 | IP-Adresse ist registriert
Nachdem ich das gelesen habe, kommen die Erinnerungen aus dem Experiment. Es muß tatsächlich einen technischen Unterschied zwischen den zwei Methoden "Yvan" und "Hex-Editor" geben. Z.B.: die Anzahl der freien Bytes ist auf den Karten unterschiedlich. Die anfängliche Anzahl, der zur Verfügung stehenden Bilder (in der höchsten Qualität), beträgt bei "Yvan" 55 und bei "WinHex" 56.
Antwort 2004-09-26 02:52 | IP-Adresse ist registriert
Hallo

leider funktioniert das nicht mit den formatieren bei den xd-karen von olympus.

auch ich habe 2 karten geschafft.
mir ist aufgefallen, das ich nach dem umbewegen der bilder auf dem chip ins hauptverzeichnis, nun auch diesen fehler habe.
ein zurück kopieren hat nix gebracht.
benutzt habe ich einem kartenleser der nur xd-karten lesen und schreiben kann (no-name bei ebay) und win-xp.

hat auch hier jeand einen tip, sonst muss wohl auch thanky mal ran -))

cu adele
Antwort 2004-09-28 20:42 | IP-Adresse ist registriert
Hallo Rolf,
versuch doch mal die SMC mehrfach im Slot zu bewegen.Hab manchmal auch dieses Problem nach dem Auslesen der Bilder.Die SMC`s sind sehr empfindlich bezüglich knicken und der Verschmutzung der Kontakte.Ich hoffe es hilft!
Ein Tool zum Formatieren auf Kameraformat kenne ich leider auch nicht.
Gruß stefan
Antwort 2004-10-03 00:29 | IP-Adresse ist registriert
Hallo

also, ein anruf bei olympia ergab, das ich mir einen kartenleser von olympus den "MA-USB 100" kaufen soll und mit den mitgelieferten formatierungstool den chip formatieren soll.
leider wird die karte von diesem kartenleser nicht erkannt und das formatierungstool funktioniert nur mit diesen kartenleser. gr, gr
hat denn noch jemand einen tip für mein problem ????

cu adele
Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 870
Antwort 2004-10-04 06:31 | IP-Adresse ist registriert
>> "...Besteht dieses Problem eigentlich auch bei xD-Karten?..."
>
>Ja. Aber hier habe ich noch von keinen "problematischen"
>Kartenlesern gehört. Habe selbst u.a. auch einen "NoName"-Leser
>für 9 Kartenformate (u.a. auch SM und xD) und der hat bislang
>keine xD-Karte "vermurkst".


Bei mir ja!!! Deshalb habe ich meine xD-Card 256MB für die Oly-C5050 auch wieder verkauft und mich ausschließlich auf CF-Cards orientiert. Die Karte war nur noch in einer anderen Kamera glücklicherweise wieder formatier- und damit weiter verwendbar.

Peter
Zurück    Weiter
Seite 3 von 7 (101 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 5 > Weiter ... Letzte Seite » | RSS