Sony NEX-6 Vorabtest

Seite 1 von 2 (18 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 17 Antworten | 0 Abonnenten

Erstellt 2012-09-15 02:13 | IP-Adresse ist nicht registriert

Dieser Thread enthält Kommentare zu "Sony NEX-6 Vorabtest" aus http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Sony_NEX-6/7934.aspx.

Nicht bewertet
Beiträge 13
Antwort 2012-09-15 12:56 | IP-Adresse ist registriert

Danke für den Vorabtest dieser höchst interessanten Kamera!

Offenbar ist es dann wohl ein Fehler von Sony, wenn bei den Features dieser Kamera steht:

Sehen, berühren, auslösen - Bei einem neigbaren LC-Display tippen Sie einfach auf eine beliebige Stelle, um zu fokussieren, dann wird automatisch die Fokussperre aktiviert und das Foto aufgenommen

 

Antwort 2012-09-15 15:26 | IP-Adresse ist registriert

Ich denke es handelt sich um einen Fehler auf der deutschen Sony-Website. Ich habe einen englischen Prospekt mit technischen Daten und Highlight-Funktionen vorliegen, von einem Touchscreen ist nirgends die Rede. Und am Testgerät hat das Drücken auf den Bildschirm nur für Fingerabdrücke gesorgt, ausgelöst wurde nicht, fokussiert auch nicht.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Nicht bewertet
Beiträge 10
Antwort 2012-09-17 08:07 | IP-Adresse ist registriert

Hallo

Ich denke, dass hier ein kleiner Fehler bezüglich des drahtlosen Blitzens vorliegt.

Wie bei der NEX7 soll hier externe Blitzmodus nur mit aufgestecktem, externen Blitz funktionieren.

Gruß

DBo

Antwort 2012-09-17 08:17 | IP-Adresse ist registriert

Vielen Dank für den Hinweis. Es tauchte als Option im Menü auf, daher ging ich davon aus, dass es ohne externen Blitz geht. Ich werde das Thema auf der Photokina bei Sony ansprechen und dann den Artikel ggf. korrigieren.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Antwort 2012-09-19 16:50 | IP-Adresse ist registriert

Ich habe heute bei Sony nachgefragt. Ein aufgesteckter Blitz kann für drahtloses Blitzen verwendet werden, der interne hingegen nicht.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Nicht bewertet
Beiträge 1
Antwort 2012-11-16 15:57 | IP-Adresse ist registriert

beinahe war ich versucht, dem andauernden verriss der kitobjektivs in diversen foren nachzugeben. wäre schade gewesen - macht doch dieses teil die nex zur bei weitem kompaktesten cam dieser klasse.

dieser test macht mich wieder neugierig, sie mal selbst anzutesten !

Nicht bewertet
Beiträge 1
Antwort 2012-11-17 21:55 | IP-Adresse ist registriert

Was mich interessiert:

Kann ich an der NEX auch Nikon-Objektive aus der Analogära verwenden, eventuell mit erhältlichen Adaptern?

Antwort 2012-11-18 10:59 | IP-Adresse ist registriert

Peschel:
Kann ich an der NEX auch Nikon-Objektive aus der Analogära verwenden

Ja, das geht. Alle Adaptermöglichkeiten findet man beispielsweise bei Novoflex, es gibt aber evtl. auch billige China-Produkte bei eBay.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 2.059
Antwort 2012-11-21 10:16 | IP-Adresse ist registriert

Wie schneidet der Sony-Hybrid-AF im Vergleich zur EOS M ab?

j.

Antwort 2012-11-21 14:10 | IP-Adresse ist registriert

Wir haben die EOS M noch gar nicht getestet. Was ich bisher davon gelesen habe verheißt nichts Gutes (Fokuszeiten von einer Sekunde und mehr).

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Nicht bewertet
Beiträge 31
Antwort 2012-11-21 17:01 | IP-Adresse ist registriert

Es gibt auch mehrere Adapter bei Amazon,sie funktionieren recht gut.Ich arbeite z.B.mit

Adaptern f.Nikon und Canon FD

Nicht bewertet
Beiträge 1
Antwort 2012-11-23 10:53 | IP-Adresse ist registriert

Ergänzend zum guten Testbericht möchte ich hinzufügen, dass der Kamera KEIN Adapter für die alten Blitzgeräte beiliegt. Für mich persönlich kein Problem - für frühere Sony/Minolta-User sicher schade.

Nicht bewertet
Beiträge 1
Antwort 2012-11-23 17:22 | IP-Adresse ist registriert

die nex 6 ist eine wunderbar kompakte Kamera die schöne Bilder macht. Das Aber: es ist eine Kunst ein so unstrukturiertes und unübersichtliches Menü zu konzipieren - es macht eine intuitive Bedienung und schnelles Einarbeiten unmöglich - schade.

Antwort 2012-11-23 18:18 | IP-Adresse ist registriert

Ja, für eingefleischte Fotografen, die bereits vorher klassische Menüs kennen gelernt haben, ist das Menü der NEXen gewöhnungsbedürftig. Man hat sie allerdings für absolute Einsteiger konzipiert, die ISO oder Weißabgleich halt unter Helligkeit & Farbe suchen statt auf der ersten Menüseite.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Zurück    Weiter
Seite 1 von 2 (18 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS