Ansichtskarten

Seite 1 von 1 (6 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

Dieser Beitrag hat 5 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 3
Erstellt 2009-08-04 23:00 | IP-Adresse ist registriert

Hallo alle zusammen,

Im Bekanntenkreis höre ich immmer wieder "Du hast so schöne Aufnahmen, versuche doch mal, diese als Ansichtskarten zu verkaufen".

Hat jemand von Euch hiermit Erfahrungen, sollte ich die Sache ernst nehmen? Wie läuft das Geschäft?

Vielen Dank für Eure Antworten.

MFG

Digifan005 Smile

Top 500 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 59
Antwort 2009-08-04 23:21 | IP-Adresse ist registriert

Servus Digifan,

ja, das habe ich auch schon einmal gehört.

Als ich dann für eine Gaststätte extra Bilder erstellt und abgeliefert hatte, hat sich das Ganze etwas im Sand verlaufen.

Postkarten gibt es wie Sand am Meer (Bauwerke sind irgendwann mal abgegrast.) und ich glaube, dass es schwer ist als neuer Postkartenfotograf Fuß zu fassen wenn man keine neuartigen Bilder bringen kann

Ich  will Dich zwar nicht entmutigen, aber darauf hinweisen, dass  Bilder für Postkarten wohl ein Knochenjob ist.

Gruß

Sangosto

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2009-08-04 23:52 | IP-Adresse ist registriert

Für sowas gibt es heutzutage so genannte Bilderargenturen. Dort werden Bilder verkauft. Wenn einer eine Postkarte drucken lassen will, dann wird er dort als erstes Suchen und dann entsprechende Bildrechte kaufen. Sollte er nichts passendes finden, dann wird er erst wahrscheinlich einen Profi beauftragen, der ihm das Bild so macht wie er sich das vorstellt.
Ich denke aber davon wird kein Profi mehr leben können.

Grüsse, Rudi

Top 150 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 461
Antwort 2011-12-07 20:19 | IP-Adresse ist registriert

In das bestehende Geschäft einzudrinen halte ich zumindest wie hier schon erwähnt,  auch für einen Knochenjob.

Marktlücke könnten dabei geringe Stückzahlen sein.

 

Und das geht so:

 

Mittels eines Zeichenprogrammes, da geht z.B. open Office draw, eine Postkarten Rückseite entwerfen. -  Das sind 5 Linien und ein Quadrat (Briefmarkenraum)  Hinzukommen kann ein das Motiv beschreibender Text an der Trennlinie zw. Adresse und Raum für Grüße.

Nun bei Ebay 1000 Blatt Fotopapier um 20 Euro kaufen,  und auf kleinen Vorrat mit dem eigenen Drucker Rückseiten drucken.

 

Ausflugsgaststätten etc suchen, die gerne Postkarten von sich hätten, aber davor zurückschrecken, jeweils die Mindestmenge 1000 Stück des gleichen Motivs um 100 Euro zu kaufen. Denen nun 10 Postkarten verschiedener Ansichten der Gaststätte, Parkplatz etc jeweils 10 mal anbieten.

Damit bist Du dann fast konkurrenzlos.  Aber du darfst die Postkarten nicht zu billig verkaufen, denn die 'Kosten laufen sehr schnell ins Geld !!!   

Der Kunde wird dabei an der Postkarte wenig verdienen, interessant für ihn wird nur der Werbeeffekt für das Lokal sein.  -

 

Grüße mrh

 

 

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (6 Treffer) | RSS