Lumix FZ82 Neuerwerb und Enttäuschung

Seite 1 von 1 (7 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 6 Antworten | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Erstellt 2021-03-27 14:47 | IP-Adresse ist registriert

Hallo zusammen,

ich habe mir nun die FZ82 geholt und gleich ein paar Testbilder geschossen.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich die Kamera überwiegend in Innenräumen nutzen muss,
da ich beruflich Immobilien dokumentiere. Also habe ich den eingebauten Blitz permanent eingeschaltet.

Zum Vergleich habe ich die gleichen Fotos mit meiner 13 Jahre alten Lumix FZ18 geschosen.
Das Ergebnis ist ernüchternd. Die Fotos der FZ82 sind noch verrauschter als bei der FZ18.
Die Details sind noch schlchter zu erkennen, trotz 3,5-facher Auflösung.

Beim Test waren die Einstellungen der FZ18 bis auf die Auflösung (5MP) resetet, die der FZ82 alles unverändert.

Gerne hätte ich die 8 Testfotos hier angehängt, doch fürchte ich, dass ein Anhang mit ins. 42 MB nicht zulässig sind.

Kann mit jemand einen Tipp geben, der diese Problematik kennt, ob man durch irgendwelche Einstellungen das Ergebnis
deutlich verbessern kann. Evtl. muss ich ansonsten die Kamera wieder zurück schicken.

Gruß
Max

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.684
Antwort 2021-03-27 20:39 | IP-Adresse ist registriert

Max21:
Kann mit jemand einen Tipp geben, der diese Problematik kennt, ob man durch irgendwelche Einstellungen das Ergebnis deutlich verbessern kann.

Hallo,

ohne ein Bild mit den Aufnahmebedingungen und den Problemen zu sehen sowie die dazugehörenden Kameraeinstellungen zu kennen kann da keiner wirklich helfen.

Max21:
Die Details sind noch schlchter zu erkennen, trotz 3,5-facher Auflösung.

Megapixel und Auflösung sind nicht das gleiche. Ein Kamera mit mehr Megapixel kann eine höhere Auflösung haben. Das muss aber nicht so sein wenn z.B. das Objektiv, Blende oder Rauschen die Auflösung nicht zulässt.

Max21:
Beim Test waren die Einstellungen der FZ18 bis auf die Auflösung (5MP) resetet, die der FZ82 alles unverändert.

Für einen Vergleich sollte man die Kameras auf die gleiche Bildgröße einstellen oder die Bilder anschließend auf die gleiche Größe skalieren.

Christian

 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Antwort 2021-03-28 14:53 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

hier der Veruch, 2 Fotos von FZ 82 und FZ 18 hochzuladen:

FZ 18:

FZ 82:

Ich weiß nicht, ob man auf diese Weise, die Qualität beurteiln und die Metadaten der Fotos einsehen kann. Ansonsten benötige ich als Neuling etwas Unterstützung, wie das geht.

Gruß
Max

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.684
Antwort 2021-03-28 19:56 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

die EXIF-Daten sind weg und die Fotos winzig. Was man auf jeden Fall sagen kann ist, dass beide Kameras einen etwas anderen Weißabgleich haben und man durch die kürzer gewählte Brennweite bei der FZ82 ausgeprägtere stürzende Linien hat. Welche ferblich näher am Original liegt kann ich nicht sagen.

Zu den Leitzahlen der eingebauten Blitzgeräte hab ich nur für die FZ18 einen Wert gefunden.

Nach Daten kann ich die eingebauten Blitze damit nicht Vergleichen aber nach meiner Erfahrung ist die Raumgröße auf den Fotos so langsam das Maximum was in hoher Quallität (Blende 2,8 und ISO Wert bleibt auf 100) mit den eingebauten Blitz machbar ist.

Der Kostenlose  Bildbetrachter XNView erlaubt einfache Bildbearbeitung wie Zuschneiden und speichert die Exif-Daten mit in der Datei.

Christian

Kleine Gesamtansicht wie oben mit Exif-Daten und Ausschnitte der interessanten Bereiche anfügen.

Antwort 2021-03-29 13:03 | IP-Adresse ist registriert

Ich hatte ja schon in der Kaufberatung geschrieben, dass mehr Lichtstärke und ein größerer Sensor hilfreich sind, wenn die Bildqualität besser sein soll. Ein kleiner 1/2,3"-Sensor bleibt eben ein kleiner Sensor und wird auch mit mehr Megapixeln nicht besser. Budget erhöhen für eine entsprechende Kamera ist die einzige Möglichkeit. Für die Kameras ohne bzw. mit zu kleinem Griff gibt es manchmal entsprechendes Zubehör, um einen größeren Griff dranzubekommen. Mit großem Griff und großem Sensor ist die Panasonic FZ1000 die günstigste, liegt aber über 500 Euro.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Antwort 2021-03-29 16:43 | IP-Adresse ist registriert

Die Panasonic FZ1000 kann ich auch nur empfehlen. Freunde von mir haben die und sind super begeistert. 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 5
Antwort 2021-04-05 18:57 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

ich habe nun die FZ82 zurückgeschickt und nutze nun meine FZ18 weiter.

Ich habe bei ihr noch kleine Veränderungen in den Einstellungen vorgenommen,
die jedoch noch ausgiebig getestet werden müssen.

Auch die geringe Größe und das geringe Gewicht kommen mir entgegen.

Trotzdem vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß
Max

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (7 Treffer) | RSS