Mondfinsternis, Spiegeltele oder Teleskop kaufen?

Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 2 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 46
Erstellt 2018-08-03 11:15 | IP-Adresse ist registriert

Liebe Fotofreunde,

sind hier auch Astrofotografen? Ich möchte nicht tief in die Astrofotografie einsteigen, bin aber bei der vergangenen Mondfinsternis an die Grenzen meiner Ausrüstung gestoßen: Habe Olympus MFT max. 300mm/6,3, d. h. 600mm KB. Ich hätte mindestens die dreifache Brennweite gebraucht und mehr Lichtstärke, um besser fokussieren zu können.

Erste Frage: Verspricht ein Spiegeltele Erfolg, wie es von Walimex mit 800mm angeboten wird? Oder besser ein kleines Teleskop mit Kameraadapter kaufen?

Wie gesagt, ich möchte da nicht tief einsteigen und keine Unsummern investieren.

Beste Grüße - Ulrich

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 23
Antwort 2018-09-03 16:55 | IP-Adresse ist registriert

Und was ist draus geworden? Hast du letztens ein paar coole Aufnahmen machen können? Wir hatten wirklich Probleme mit Restlicht und dem schlechten Winkel indem der Mond stand.
LG

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 4
Antwort 2018-12-14 11:17 | IP-Adresse ist registriert

Hey

Mich würde auch interessieren was denn bei dir so alles los war. Wäre auch cool wenn du uns hier einige Bilder zeigst :)

Was man am Ende kauft, muss man selbst entscheiden. Ich für meinen Teil würde auf jeden Fall ein Teleskop besorgen, damit habe ich persönlich auch gute Erfahrungen machen können.

Aber ansonsten muss man schauen wie man da vorgehen will, wo man kauft usw.

Ich schaue mich auch gerade nach einer Kamera mit Stativ um.

[Werbung vom Moderator entfernt.]

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS