Testbericht: Canon PowerShot G1 X Mark III Kompaktkamera mit APS-C-Sensor

Seite 1 von 1 (5 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 4 Antworten | 0 Abonnenten

Erstellt 2017-12-30 10:03 | IP-Adresse ist nicht registriert

Dieser Thread enthält Kommentare zu "Testbericht: Canon PowerShot G1 X Mark III Kompaktkamera mit APS-C-Sensor" aus https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Testbericht_Canon_PowerShot_G1_X_Mark_III/10714.aspx.

Nicht bewertet
Beiträge 22
Antwort 2017-12-30 10:49 | IP-Adresse ist registriert

"dafür stimmt aber auch die Gegenleistung"

Was auch hier der Markt im Fruehjahr zeigen wird. Direkt ab Amazon geht die G5X fuer unter 600 EURO und die M5 mit Kit Linse fuer unter 1.000 Euro.

Antwort 2017-12-30 10:58 | IP-Adresse ist registriert

Die Kamera ist definitiv nicht alternativlos, wenn man mit einer etwas schlechteren Bildqualität bei ausreichend Licht (die G5 X ist auch bei wenig Licht schlechter) oder eben einer größeren Kamera und Wechselobjektiven leben kann.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 65
Antwort 2018-01-02 18:10 | IP-Adresse ist registriert

Kann man mit der Kamera .jpeg und .raw gleichzeitig aufnehmen? Bietet die beigelegte software die notwendigen Funktionen, um raw zu bearbeiten?

Antwort 2018-01-03 12:23 | IP-Adresse ist registriert

Beides kann ich bejahen. Canon empfiehlt sogar immer wieder ausdrücklich den eigenen Raw-Konverter, weil er die besten Ergebnisse bringe.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (5 Treffer) | RSS