Travelzoom oder ähnliche Kompaktkamera gesucht

Seite 1 von 1 (8 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 7 Antworten | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Erstellt 2017-12-12 17:32 | IP-Adresse ist registriert

1. - Was willst Du fotografieren?

Landschaft, Natur, Blumen, Tiere, auch schnelle Objekte, wenn möglich auch bei schlechtern Lichtverhältnissen

 

2. - Wie sollen die Bilder ausgegeben werden? (max. Bildgröße, HDTV, Computer etc.)

Computermonitor, Mails, HDTV,

 

3. - Welche Größe soll die Kamera haben?

Kompaktkamera, für die Jackentasche oder auch in Gürteltasche

 

4. - Wieviel willst Du für die Kamera ohne Zubehör ausgeben?

bis 500 Euro

 

5. - Gibt es besondere Anforderungen oder Ausstattungswünsche?

Bildstabilisator, kurze und lange Auslösezeiten, manuuelle Einstellmöglichkeiten, wenn möglich auch lichtstark für Dämmerungsaufnahmen.  Robust wäre gut, Feuchteschutz noch besser.

 

6. - Falls vorhanden: Was war an der alten Kamera(welche?) besonders gut oder eben nicht gut genug?

alte Kamera Panasonic TZ 25. (Neukauf nötig, wegen Defekt)  Alles gut, könnte aber lichtstärker sein.

 

7. - Hast Du schon Kameras in der engeren Auswahl?

zur Zeit nur die Panasonic TZ 91

 

Da meine TZ25 nach vier Jahren und ca 38.000 Aufnahmen nicht mehr scharf stellen kann (siehe meinen Beitrag in Unterforum "Digital fotografieren" muss einen neue Kamera her.

Aber enttäuscht bin ich schon, dass die PanasonicTZ25 -das ist übrigens meine dritte Panasonic Kamera seit 2005- so schnell kaputt gegangen ist.

Bin ich bei Panasonic vielleicht nicht beim für mich richtigen Anbieter und sollte auch mal eine andere Marke unter dem Gesichtspunkt Robustheit und Haltbarkeit ansehen?

Oder verlange ich für 400 bis 500 Euro einfach zu viel Qualität?

 

KimJohan

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.644
Antwort 2017-12-12 20:18 | IP-Adresse ist registriert

KimJohan:
...wenn möglich auch lichtstark für Dämmerungsaufnahmen.

Hallo,

Lichtstärke hat seinen "Preis". Die Objektive werden sehr schnell groß und schwer. Entweder man verzichtet auf Zoom (z.B. Sony RX100 Serie) oder es wird richtig sperrig (z.B. Panasonic  FZ1000 oder FZ200 Reihe). 
Wenn man das nicht möchte bleibt alles so wie bei der alten Kamera.

KimJohan:
Oder verlange ich für 400 bis 500 Euro einfach zu viel Qualität?


Eine Kompaktkamera dieser Bauart ist ein sehr fragiles Teil bei dem Robustheit und Haltbarkeit zu gunsten der Miniaturisierung aufgegeben wird. Das gilt übrigens auch für die Bildquallität die im Randbereich und in den Ecken recht stark nachlässt.

Christian

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Antwort 2017-12-14 10:07 | IP-Adresse ist registriert

Touri:
Eine Kompaktkamera dieser Bauart ist ein sehr fragiles Teil bei dem Robustheit und Haltbarkeit zu gunsten der Miniaturisierung aufgegeben wird........

In einem Forumsbeitrag etwas weiter unten bin ich beim Stöbern auf den Hinweis zur Canon G1X MarkII gestoßen.

Bei näherer Betrachtung der Daten der Kamera könnte diese ja eine besser zu mir passende sein.

Etwas größer und damit hoffentlich auch robuster aufgebaut. (Ich bin kein Profifotograf, der sie im harten Alltag benutzt, und gehe ansonsten auch sorgfältig mit ihr um, aber sie sollte, nicht schon bauartbedingt mehr Schwachstellen als nötig aufweisen.

Was mir an der Kamera gefällt, ist der Staub- und Feuchteschutz., Und der große Sensor natürlich.

Was mir nicht gefällt ist der fehlende Sucher.

Und unsicher bin ich auch, was die Dauerhaltbarkeit von klappbaren Sucher betrifft.

Fällt Euch noch eine andere Kamera mit diesen Eigenschaften wie dei Canon G1X MarkII ein, die ich näher anschauen sollte?

 

Gruß

 

KimJohan

 

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.644
Antwort 2017-12-14 13:32 | IP-Adresse ist registriert

KimJohan:
Etwas größer und damit hoffentlich auch robuster aufgebaut.

Das ist anzunehmen, vorallem da das Objektiv nur ein bewegliches Segment besitzt, aber genaues kann ich auch nicht sagen.

KimJohan:
Fällt Euch noch eine andere Kamera mit diesen Eigenschaften wie dei Canon G1X MarkII ein, die ich näher anschauen sollte?

Die G1x MKII ist mit ihren Abmessungen und Gewicht von rund 560g im Bereich der kleinen Systemkameras. Im Gegensatz zu den meisten Objektiven an Systemkameras ist das Objektiv lichtstärker als die standard Kitobjektive.

http://camerasize.com/compact/#534,647,535.88,ha,t

Christian

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Antwort 2017-12-15 16:58 | IP-Adresse ist registriert

Hallo Christian,

 

eine tolle Seite (Camera Size) die Du mir verlinkt hast.

War ich doch vor kurzem in einem dieser großen Elektronikmärkte, in der Hoffnung hier mal vergleichend einige interessante Kameras in die Hand nehmen zu können, was leider wegen ...ham wir nich.... leider nicht wie erhofft klappte.

Ich hab mir neben meine bisherige TZ 25 mal drei andere Kameras gelegt und stelle fest, wie groß die G1 XMk II dagegen ist.

Also werde ich sie noch woanders in die Hand nehmen.

Die G7X MkII habe ich auch noch in der Auswahl, aber da bin ich dann ja schon wieder bei den kleinen.

Schöne Seite zum vergleichen.  http://j.mp/2kxjGLS

Im vorigen Beitrag hatte ich behauptet, die G1 X MkII sei Staub- und Spritzwassergeschüzt. Leider kann ich die Stelle, wo ich meinte, das gelesen hatte nicht wiederfinden.  Eventuell irre ich hier also.

Bis ich eine neue finde, habe ich heute meine TZ2 von 2005 wieder hervorgeholt.

Leider ist der Akku wohl am Ende, er beult sich schon aus....

 

KimJohan

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.644
Antwort 2017-12-15 21:48 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

also ich sehe da drei Wege. Welchen man geht hängt davon ab worauf man verzichten kann.

- Man kauft sich eine der alten TZ 25 ähnliche Kamera. Es bleibt alles in etwa so wie es gewesen ist.

- Man kauft sich eine der "Edelkompakten" die zum Teil recht teuer sind.  Von der TZ 100 hin zur RX100 Serie oder G1x MkII verzichtet man auf Zoom und / oder hat zunehmend Gewicht.

- Man kauft sich eine Systemkamera die gerade im abverkauf ist wie z.B. die Canon M10 mit dem 15-45mm Objektiv.
Die bekommt man im Kit gerade für unter 300€ ist aber bereits recht sperrig und hat mit dem Objektiv "nur" ein lichtschwaches 3fach Zoom. Leistet aber in punkto "Lichtstärke" in der Kombination bereits mehr als die TZ 25.
Das Objektiv hat einen AF-Motor und einen Bildstabilisator. Ausfahren und Zoomen erfolgt manuell.

http://www.dkamera.de/news/testbericht-canon-ef-m-15-45mm-f35-63-stm/

Christian

 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Antwort 2018-01-08 15:53 | IP-Adresse ist registriert

Hallo, ich möchte diesen Thread mal abschließen, denn meine Entscheidung ist gerade gefallen:

Großer Sensor, lichtstark, Sucher, viele manuelle Einstellmöglichkeiten, gute Qualität und - na dann eben ein wenig größer als eine Kompaktkamera, aber immer noch kleiner und leichter als die Canon G1X Mk2

Ich habe mir eine Sony Alpha 6000 Kit gekauft  (ist noch auf dem Versandweg)

Auf den Hinweis von Christian habe ich mal nach preiswerten Systemkameras geschaut und dann bin ich schließlich von dieser Kamera auch aufgrund zahlreicher Filme mit Tutorials und Nutzerbewertungen von Profifotografen bei "juuTuub" gelandet.

Die Kamera mit dem 1650 SELP OSS-Objektiv, um mal mit dem Fotografieren anfangen zu können.

Was mich aber an dieser Kamera - und das gilt ja wohl generell für Systemkameras- fasziniert, ist die Möglichkeit meine zahlreichen alten, guten Objektive aus anlogen Zeiten wieder verwenden zu können. Hierzu finden sich auch etliche hilfreiche Videos bei "juuTuub". Das so was funktioniert und dann bei guten alten Objektiven in bester Qualität hatte ich vorher nicht gewusst.

Vielleicht werde ich dann ja auf Grund der gezwungenermaßen manuellen Einstellung des Objektives wieder weniger Bilderserien (ein Bild wird schon passen) aufnehmen und wieder bewusster fotografieren. Wie damals, als jedes Dia Geld kostete...

Was ich nun noch suche, ist eine Einkaufsmöglichkeit für die passenden E-Mount-Adapter, die nicht in China bestellt werden und dorthin bezahlt werden müssen.

Kennt jemand von Euch eventuell Bezugsquellen über Versender in Deutschland?

Danke für Eure Hilfe und Tipps

 

KimJohan

 

 

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.644
Antwort 2018-01-08 22:29 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

dann drücke ich mal die Daumen das es die richtige Entscheidung ist und Deine Erwartungen erfüllt werden.

Zum E-Mount Adapter.
Welchen Anschluß besitzen die Objektive und wie modern (Blendenautomatik, Autofokus) sind die?

Für A-Mount Objektive mit AF sind die Sony-Adapter sehr empfehlenswert obwohl sie sehr viel kosten.

Es kommt stark darauf an um was für eine Kombination es sich handelt. Die Bandbreite reicht von ohne Adapter voll funktionsfähigen Kombinationen wie z.B. EF-Objektive aus analogen Zeiten an Canon D-SLR bis zum ungünstigen Fall das die Kombination aus Kamera, Adapter und Objektiv praktisch nicht verwendbar ist.
Wenn es den passenden Adapter nur in China gibt und es kein teures "west" Modell gibt kann man davon ausgehen das die Einschränkungen so groß sind das eine Adaption nicht sinnvoll ist.
Gibt es einen "west" Adapter ist zu prüfen ob der technisch aufwändiger ist und dadurch mehr funktionalität liefert.

Christian

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (8 Treffer) | RSS