Canon 1200d mit Makro EFS 60mm - Bildstabilisator einstellen ..?..

Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 3 Antworten | 1 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 5
Erstellt 2016-10-22 12:48 | IP-Adresse ist registriert

Hallo und Moin Moin -

ich habe dieses Forum auf der Suche nach Hilfestellung wegen meiner 1200d gesucht, gefunden undauch gleich mal angemeldet.

Alles gut und schön - Ich habe eine Canon 1200d mit einem Makro EFS 60mm zur Fotografie in der Aquaristik.
Bitte wie stelle ich da den Bildstabilisator denn ein ?? Wie bekomme ich wirklich gute Bilder ???

Ich benutze die Kamera für die Aquaristikfotografie - nur - irgendwie klappt nichts -

ich bekomme keine scharfen Bilder damit !

Was mache ich falsch ??

Bitte um Hilfestellung.

Gruß aus Speyer

 

Tom

 

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 4.968
Antwort 2016-10-22 13:05 | IP-Adresse ist registriert

Um den Stabi zu aktivieren würde es helfen eine Kamera oder ein Makroobjektiv mit Stabi zu kaufen. Gibt es aber meines Wissens nach beides nicht von Canon.

Da hilft dann nur mehr Licht oder ein Stativ. Wenn die Fische nicht sediert werden können, ist mehr Licht wahrscheinlich sinnvoller. Und wenn Bewegungsunschärfe das Problem ist, dann würde auch ein Stabi nichts nützen.

Beispielbilder mit EXIFs würden helfen.

 

 

 

 

 

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.578
Antwort 2016-10-22 14:14 | IP-Adresse ist registriert

Tom.:
Bitte wie stelle ich da den Bildstabilisator denn ein ??

Hallo,

bei der Kombination gibt es keinen Bildstabilisator. Der ist bei Canon in den Objektiven verbaut die den Nameszusatz "IS" tragen. Etwa beim Canon EF 100mm /2,8 L Macro IS UMS ist einer verbaut.

Tom.:
Wie bekomme ich wirklich gute Bilder ???

Ich habe schon mal selber versucht Fische und Seeanemonen zu Fotografieren. Da hilft ein Bildstabilisator auch nicht viel weiter. Such mal im Netz Artikel zu Aquariumfotografie.

Tom.:
Was mache ich falsch ??

Ohne Fotos mit EXIF Daten kann man dazu nichts sagen.

Christian

Top 100 Mitwirkender
Beiträge 688
Antwort 2016-10-24 06:42 | IP-Adresse ist registriert

Wenn ich mir die Bilder im Forum so ansehe sind da viele wohl geblitzt (starker Schlagschatten). Also:

1) mehr Licht -> kurze Belichtungszeit -> wenig Unschärfe.

Dann hat die Kamera einen großen Sensor. Du musst also abblenden damit der ganze Fisch scharf wird

2) f > 5.6 

und damit brauxhst Du dann nochmal mehr Licht...

Oh, und Du brauchst auch richtig sauberes Wasser. Das menschliche Auge ist da sehr gut darin (geworden) Sachen die "unwichtig" sind auszublenden - im Photo sind die Schwebstoffe aber dann gnadenlos sichtbar.

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS