Einstellungen der Olympus PL1 optimieren? zu radikale Nachbearbeitung abschalten?

Seite 1 von 1 (8 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 7 Antworten | 0 Abonnenten

Top 500 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 86
Erstellt 2016-06-13 13:10 | IP-Adresse ist registriert

Einstellungen der Olympus PL1 optimieren? zu radikale Nachbearbeitung abschalten?

 

Ich habe mich ja damals breitschlagen lassen, weil es die für 200 Euro bei der Bucht günstig gab.

Inzwischen bereue ich dies ein wenig, weil ich mit der Pl1 nicht unbedingt zufrieden bin.

Mir fehlt die Stetigkeit, soll heißen, mal macht sie gute Fotos in nächster Sekunde nicht!

Mal sind die Fotos extrem "farbknallig", dann wieder gut.

Ich möchte mal von Euch Experten wissen, wie ich die Kamera etwas optimiere?

Was soll ich machen?? Verkaufen, was bekomme ich da noch für, mit den Standart Kit Objektiv? wohl 100 Euro..

 

normalerweise müsste man den Sucher Vf2 noch mal für kaufen, aber der ist auch so teuer! 150 Euro wohl.

Am besten wäre es, wenn man das 14-150 Objektiv  hätte, das wäre dann wohl das Komplettes System, für alle Lebendslagen.

Könnt Ihr mir da noch mal was zu schreiben!

Habe gelesen in Testberichte das die PL1 zu extrem nachbearbeitet, was die Details in den Fotos verschwinden lässt!?

 

Dann gibt es bei Ebay, das Buch "Olympus Pl1 for dummies", aber leider nur in Englisch, gibt es das auch in Deutsch??

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 5.007
Antwort 2016-06-13 19:56 | IP-Adresse ist registriert

Die üblichen Verdächtigen: Rauschunterdrückung runterschrauben, Kontrast-Automatik (keine Ahnung wie das bei Pana heisst) ausschalten und generell: in RAW fotografieren.

 

 

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Antwort 2016-06-14 09:40 | IP-Adresse ist registriert

Bei Olympus muss man die beste JPEG-Qualität erst tief im Zahnradmenü aktivieren, viele wissen das nicht. Zahnradmenü G, erste Option auswählen. Dann die Option 1 auf L und SF einstellen. Im Kamramenü 1 dann dieselbe Einstellung wählen. Des Weiteren nicht in iAuto fotografieren, denn da steht der Bildmodus fest auf i-Enhance. Also bspw. in P fotografieren oder in A und im Kameramenü 1 den Bildmodus auf Natural oder Porträt stellen. Im Zahnradmenü E kannst Du noch die Rauschunterdrückung einstellen, bspw. Niedrig oder Aus statt Standard. Dann ist aber mit vermehrtem Bildrauschen zu rechnen! Die Rauschminderung hingegen sollte auf Auto bleiben, denn die unterdrückt bei Langzeitbelichtungen per Darkframe-Substraction Hotpixel und greift bei normalen Belichtungen nicht ein.

Wenn die Kamera jetzt immer noch mal gute mal schlechte Fotos macht, liegt es an Dir, Deiner Motivwahl, dem Licht, ggf. dem Objektiv etc. Das 14-150 mm macht das übrigens nicht besser. Eher schon eine Festbrennweite oder bspw. das 12-40.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 500 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 86
Antwort 2016-06-14 11:34 | IP-Adresse ist registriert

Hallo Michael, Hallo Benjamin,

ich Danke Euch für die Hilfe! Werde versuchen die Tipps einzustellen!

 

Muss ganz ehrlich sagen, kenne so einige Menüs, von anderen Kamera, und Sat receiver und sonst was, aber die Menüführung von dieser Olympus Kamera ist "unglaublich" verwirrend, ich weiß nicht wie man sich sowas ausdenken kann, so unübersichtlich, so irreführend, es ist nicht zu begreifen sowas. Meine nächste Kamera hat auch wieder einen Sucher, der ist wirklich Pflicht.

Wann macht man meist Fotos= bei Sonne und guten Wetter=Blendung= Musste Sucher haben.

Ist meine Erfahrung.

Auch hat meine nächste Kamera keine Wechselopjektive mehr, weil...Gefahr immer groß, das man Staub reinbekommt beim wechseln, weil..Objektive unglaublich teuer sind. Gutes festes Weitwinkel Objektiv mit guten Zoom! Fertig!

Ich habe die nun mal, und muss mit klar kommen, es fällt mir einfach sehr sehr schwer.

Danke nochmals!

Gruß

Leo!!

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 5.007
Antwort 2016-06-14 12:01 | IP-Adresse ist registriert

Kameras mit Wechselobjektiv haben immerhin die Möglichkeit, das Du den Body austauscht, wenn er Dir nicht mehr gefällt und die teuren Objektive nutzt Du einfach weiter. Es gibt ja genug Kameras im µFT Bereich mit Sucher. Aber ich vermute mal, wenn die Investition in einen extra Sucher dein Budget sprengt, dann eine neue Kamera erst recht. Wobei ich den Preis des Suchers im Vergliech mit gebrauchten Kameras auch echt hoch finde.

Aber immerhin gibt es die Möglichkeit - auch in ein paar Jahren noch!

 

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Top 500 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 86
Antwort 2016-06-17 18:38 | IP-Adresse ist registriert

Komme gerade von einer Fotosession zurück. Und habe die Kamera nach Euren Tipps eingestellt.

Hätte ja gerne mal ein paar Fotos hochgeladen.

 

Die Fotos in P (Zeit und Blende Automatik), da vereisst er mir die Farben.

Landschaftsaufnahmen werden wohl doch am besten im Szene Programm Landschaft.

Sobald das Wetter etwas dunkler wird, macht die Kamera die Bilder noch dunkler und das Foto hat nichts mehr mit der Wirklichkeit zu, wie sie im Moment der Aufnahme war.

Das ist immer das Problem. Fotos am Pc betrachten oder auf richtigen Fotopapier ist vielleicht auch noch ein unterschied.

 

Gibt es Micro 4/3 Body mit integrierten sucher, gegen den ich die PL1 tauschen kann? Kann ja dann das Objetiv behalten.

Und die mind. genauso gut ist oder besser zum guten Preis?

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 5.007
Antwort 2016-06-18 13:18 | IP-Adresse ist registriert

Ich dachte andere Kamera käme aus Budgetgründen nicht in Frage? Natrülcih gibt es da einige.

Zunächst mal solltest Du aber auch schauen, ob Dein Monitor richtig kalibriert ist.

Wenn Du mit der Belichtung unzufrieden bist, dann schau mal welche Belichtungsmessmethode eingestellt ist und probier mal aus welche besser passt. Das schöne an µFT ist doch, das Du schon vor dem Foto siehst, wie das Bild wird.

Und man kommt bei allen Automatiken nicht drumrum ab und zu mal die Belichtungskorrektur zu bemühen. Wieso haben wohl die teureren Kameras ein eigenes Rad dafür? Oder Du arbeitest mit AEL - also Belichtungsspeicher. Da führen viele Wege nach Rom.

Zur Sicherheit: der Weißabgleich steht auf Automatik?

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Antwort 2016-06-19 10:26 | IP-Adresse ist registriert

Bei der Olympus kann man die Belichtung im Menü kalibrieren. Wenn sie also immer zu dunkel ist, stellt man sie halt etwas heller.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (8 Treffer) | RSS