Ersatzakkus für Lumix FZ8 mit 1400 mAh -> neues Ladegerät?

Seite 1 von 1 (9 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 8 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 9
Erstellt 2011-04-16 13:48 | IP-Adresse ist registriert

Hallo, miteinander,

ich besitze eine Panasonic Lumix FZ8, bei der die Kapzität der Akkus langsam nachläßt. Schaue ich nach Ersatzakkus, finde ich welche z.B.  mit 720 mAh (entspricht ca. Originalkapazität) und welche mit 1400 mAh. Akkus mit 1400 mAh wären schön, da ich öfter für 14 Tage in die Pampa ohne Stromanschluß gehe. Würde mein Original-Ladegerät diese Akku volladen können? Funktioniert das Laden über eine Zeitschaltuhr? Oder müßte ich ein neues Ladegerät kaufen,  das auf diese Akkus abgestimmt wäre? Worauf müßte ich achten?

Vielen Dank für Antworten,

wowi63

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 65
Antwort 2011-04-16 15:08 | IP-Adresse ist registriert

Hallo wowi,

die Sache ist nicht so ganz einfach. Grundsätzlich sehe ich kein Problem, einen Akku größerer Kapazität mit demselben Ladegerät zu laden, die Ladeschlussspannung muss ja dieselbe sein (sonst dürfte man den Akku nicht verwenden!) und die Abschaltung des Ladegerätes erfolgt m.W. über die Ladeschlussspannung (bei hochwertigen Ladegeräten mit Delta-Peak-Erkennung).  Der neue Akku höherer Kapazität wird aber einen geringeren Innenwiderstand haben  -> höherer Strom -> evtl. Überhitzung. Dies ist mir zwar noch nie passiert, aber man steckt nicht in jedem Ladegerät. Ich sehe die Gefahr als gering an, könnte sie aber nicht ganz ausschließen. Daher  würde ich bei erstmaligem Laden prüfen, ob das Ladegerät bzw. Akku nicht heiß werden. Aber es gibt evtl. ein ganz anderes Problem: Offenbar handelt es sich ja nicht um einen Originalakku von Pana, und Pana lässt doch nur die Originalakkus mit Chip zu (soweit ich weiß ab Update 1.02) . Das müsstest du als erstes abklären.
Gruß Isidor

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 65
Antwort 2011-04-16 15:17 | IP-Adresse ist registriert

noch kleine Korrektur: bei Li-Ionen Akkus gibt es kein Delta-Peak-Verfahren.

Sorry, Isidor

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.130
Antwort 2011-04-16 17:34 | IP-Adresse ist registriert

1 . :   Die FZ-8 hat noch keinen Akku-Chip

2.. :  sollte das Laden eigentlich gehen;  .....  ich würde zur Sicherheit aber wie vorgeschlagen bei der ersten Ladung die Temperatur des Ladegerätes beobachten   .....  da eine Überlastung des Gerätes nicht völlig ausgeschlossen werden kann, weil der Akku mehr "Strom zieht". Der Akku selbst hat kein Problem, weil der einen eigenen Überladeschutz hat. ( Weil das bei Li-Ionen Akkus so ist )

 

Manfred

Top 200 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 342
Antwort 2011-04-16 19:27 | IP-Adresse ist registriert

Hallo, die angegebenen 1400mAh sind sicher mit Vorsicht zu bewerten, wenn bei gleicher Baugröße der Orginal-Akku ca 720mAh hat, ist es äußerst unwarscheinlich, daß ein Nachbau fast die doppelte Kapazität hatEmbarrassed.  Gibt es vielleicht schon Bewertungen von Käufern über dieses Teil?

Gruß Pedro

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.130
Antwort 2011-04-16 20:20 | IP-Adresse ist registriert

Ja ;  .....   die Technik ist zwar fortgeschritten, aber deutlich mehr als 1.000 mAh sollte man nicht wirklich erwarten wollen  .....

und es kann tatsächlich auch so sein, dass der 1400mAh-Nachbau effektiv nicht mehr "bringt" als das 720 mAh Panasonic-Original.

Aber allein der Preisunterschied  lässt bei vielleicht letztendlich vergleichbarer Kapazität den Kauf des Nachbaus sinnvoll erscheinen.

 

Manfred

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.668
Antwort 2011-04-16 20:34 | IP-Adresse ist registriert

Photooldie:
Hallo, die angegebenen 1400mAh sind sicher mit Vorsicht zu bewerten...

Hallo,

von außen sieht man so einem Akkupack nicht an was drinn steckt und auch der Preis ist keine Garantie das der Akku hält was er verspricht aber auch kein Grund warum er schlechter als "Originalware" sein soll. Kommt aber öfter vor das bei der Kapazität etwas "übertrieben" wird.

Das Ladegerät sollte auch keine Probleme machen. Das Ladegerät begrenzt immer den Ladestrom (meistens IU selten I bei Li-Akkus), ein Akku mit größerer Kapazität braucht entsprechend länger. Kritisch ist es wenn man einen Akku mit kleinerer Kapazität laden würde. Davor und vielen weiteren unzulässigen Behandlungen sollen die Schutzschaltungen (ICs) schützen die in allen Akkupacks stecken.

Christian

Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 848
Antwort 2011-04-16 22:40 | IP-Adresse ist registriert

diese hier funktionieren

http://www.amazon.de/Ersatzakku-ersetzt-DMW-BCG10E-passend-Panasonic/dp/B003OWBHP8/ref=cm_cr_pr_product_top

die aufgedruckte mA-Zahl ist unbedeutend, Sollte der Akku wirklich mehr speichern, dann dauert eben die Ladung etwas länger. Der Kamera ist es völlig egal ob 700 1000 oder 1400mA  verfügbar, hat der Akku mehr Kapazität, dann läuft sie eben länger.

Da der Ladestrom durch die Elektronik des Ladegerätes geregelt wird, dauert es bei höherer Kapazität vielleicht etwas länger, bis das Laden beendet ist.

Ich habe diese "Ersatz"akkus, sie sind ohne besondere Messungen gleichwertig zu dem Originalakku.

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.130
Antwort 2011-04-16 23:02 | IP-Adresse ist registriert

chwachsmuth:
Da der Ladestrom durch die Elektronik des Ladegerätes geregelt wird,

und ich dachte bislang immer, dass der Li-Ionen-Akku den Ladestron selbst steuert ;  ....   in dem er durch die ihm eigene Elektronik  die  Regelung des Ladgerätes übernimmt  .....

Da kann man mal sehen;   .....   wie man sich irren kann.

 

Manfred

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (9 Treffer) | RSS