2004-03-07 A2 und CA´s

Seite 3 von 4 (48 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 47 Antworten | 0 Abonnenten

Antwort 2004-03-09 13:51 | IP-Adresse ist registriert
>Denn diese Art von Safaris sind mir bekannt, wo man schön
>geschützt im Landrover durch die Lande kutschiert wird, ohne
>einen Fuß nach draußen setzen zu müssen. Hab' ich (leider) oft
>genug gemacht. Nie mehr wieder! Nee, da lob' ich mir die
>Wandertouren durch die Sahara, wo man die Widernisse der Natur
>äußerst "hautnah" erlebt und ohne zivilisierte Komfort-Technik
>zurecht kommen muss. Erst da zeigt sich, was eine Kamera aushält.

WinSoft, ich denke, Du hast überhaupt keine Ahnung, was es bedeutet, sich mit einem 4WD längere Zeit auf richtigen Waschbrettpisten und im Gelände zu bewegen. Fünf Wochen mit einem Toyota Landcruiser im Outback in West-Australien haben mir gezeigt, was Material (sowohl das Fahrzeug als auch Kameras) an Vibrationen, Stößen, Staub und Hitze überstehen kann.

Die im Vergleich in diesen Bildern recht gut erhaltenen Straßen vermögen einen ungefähren Eindruck davon vermitteln:

http://www.muenx.net/img/wa/15.html
http://www.muenx.net/img/wa/4.html (übel überschärft, fürchte ich)

Auch wenn man das Fahrzeug verläßt, bewegt man sich offenbar meist nicht auf gut ausgebauten Wanderwegen (wie gesagt, wir reden vom Outback), sondern muß sich oft mühsam im Gelände orientieren, mit allen damit verbundenen Schwierigkeiten. Auch dabei muß sich das Material bewähren.

Statt eine monoton steigende Folge von überheblichen Peinlichkeiten abzugeben würde es Dir gut stehen, wenn Du endlich mal eine Stufe zurückschalten und weniger herumtönen würdest, WinSoft. Dein Zeitvertreib ist nicht das Maß aller Dinge, auch wenn Dir diese Realität gar nicht gefällt.
Top 25 Mitwirkender
Beiträge 2.665
Antwort 2004-03-09 16:14 | IP-Adresse ist registriert

Oh Gott, die Kommentare von xxxxx und Genossen werden immer lächerlicher, abstruser... (netguru lässt grüßen) Es darf gelacht werden...

Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 774
Antwort 2004-03-09 16:22 | IP-Adresse ist registriert
Wirklich schöne Bilder,Holger.

Zur F828:
So eine Tabelle hätte ich gerne mal von der G5 oder A2 :)

Maximum Chromatic Aberration in Pixels
28mm 70mm 200mm
f/2/2.2 4.6 0.54 -
f/2.8 4.8 NA 2.21
f/4 3.5 0.48 2.11
f/5.6 3.25 0.54 1.89
f/8 3.22 0.65 1.59


MFG Kamran
-------------------------
Powershot G5 | EOS 300V
Sigma EF 500 Super
www.krostam.de


Antwort 2004-03-09 16:46 | IP-Adresse ist registriert

>Oh Gott, die Kommentare von xxxxx und Genossen werden immer >lächerlicher, abstruser... (netguru lässt grüßen) >Es darf gelacht werden... Meine Argumentation war sachlich, im Gegensatz zu Deiner Antwort. Ich gehe deshalb davon aus, daß Dir die Argumente ausgegangen sind: Glückwunsch, WinSoft, hast Dich in Deiner Überheblichket wieder einmal so verhalten, daß Du mit dem Rücken an der Wand gelandet bist. Ach ja, folgende Absätze von Reichmann weisen darauf hin, daß es wohl doch nicht ganz die Luxusreise mit der 828 war, die Du unterstellst: http://www.luminous-landscape.com/reviews/cameras/sony828-II.shtml "I had originally been impressed with the materials and “feel” of the Sony, but there’s nothing like the hard knocks of a field shoot to uncover any failings. After 10 days of literally bouncing around inside a Land Rover over incredibly dusty washboard dirt roads the F828 emerged without any ill effects other than a few scratches. The camera, as was the case with all of our gear, was coated in a fine red dust by the end of every day. But all that was needed was for it to be wiped down with a damp cloth. This compares with my Canon 1Ds and 10D which both needed to have their sensors cleaned every evening, a time consuming and finicky task. Of course there was no dust on the Sony's sensor because the camera’s lens in not removable, and the sensor is thus sealed against dust."

Antwort 2004-03-09 16:47 | IP-Adresse ist registriert
Der Thread ist echt unterhaltsam. :)

Man sollte die nächste "Discovery Channel Eco Challenge" in den Rheinauewäldern veranstalten. :) Echt 'ne mörderische Gegend wie man so liest und könnte eine Herausforderung werden. :+
Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 774
Antwort 2004-03-09 16:56 | IP-Adresse ist registriert
Lustig istes auch, das es immer um ein und die elben Kameras geht.
Da könnte nun endlichmal mit Schluss sein.

MFG Kamran
-------------------------
Powershot G5 | EOS 300V
Sigma EF 500 Super
www.krostam.de


Antwort 2004-03-09 17:37 | IP-Adresse ist registriert
Echt zum piepen hier ...

> <...> die überlegend wirkende Verarbeitung der 828 <...>

> Auch ganz allein ohne jeden Partner auf sich gestellt in der Gebirgswüste Süd-Marokkos unterwegs muss sich eine Kamera bewähren. Sie tat es...

Sind halt Kameras mit unterschiedlichen Begabungen -- bei der einen überlegt selbst die Verarbeitung noch, während die andere selbständig durchs Gebirge zieht ...

Wird für mich wohl langsam Zeit, mich auch nach einer neuen Kamera um zu schauen ... ;-)

Aber BTT: für mich sehen die CAs normal aus -- weder dramatisch noch besonders wenig. Bei meiner Canon G2 siehts ähnlich aus, aber die hat auch bei weitem nicht den Brennweitenumfang. Also scheint mir das in dieser Hinsicht ein sehr ordentliches Objektiv zu sein.
Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.055
Antwort 2004-03-09 18:56 | IP-Adresse ist registriert
Zur Robustheit von Kameras:

In Mittel- und Südamerika habe ich mit einer Canon A1 + Festbrennweiten fotografiert, bis sie mir geklaut wurden. Ab dann wars eine billige Olympus Zoom irgendwas Knipse, die problemlos überlebt hat.

In der Sahara war ich auch mal zu Fuß unterwegs.
Kamera war dabei das absolute Platikteil EOS 3000 + Plastikzoom, in beiden war danch etwas Sand (leider auch so mancher Kratzer auf dem Film), anonsten gabs keine Probleme, außer dass in extremer Hitze das Display manchmal Macken zeigte.

Mit einer EOS 300 + zwei Festbrennweiten + Minolta mju II war ich einige Wochen in schottischem Dauerregen unterwegs, dabei löste sich die EX Beschichtung meines Sigma Makro-Objektivs, ansonsten gabs keine Probleme.

Durch Ostafrika habe ich eine EOS 50e + 2 Objektive im Rucksack + die mju II in der Hosentasche geschleppt (in der Massai Mara ist es übrigens verboten, aus dem Fahrzeug auszusteigen, ob man nun will oder nicht). Auf den Holperpisten ist mir durch die Rüttlerei ein Schutzfilter zerbrochen, ansonsten gabs keine Probleme.
An einer DSLR würde ich es allerdings kaum wagen, die Objektive zu wechseln, wegen der immensen Staubmengen.



Am Kilimanjaro ab ca. 5000m und bei ca. -10°C gabs Probleme mit dem Einbaublitz der EOS 50e, was vermutlich aber an den überforderten Batterien lag.

Bei einem mehrmonatigen Aufenthalt an der Küste von Sri Lanka in einem bedauerlicherweise unklimatisierten Quartier (=Tag und Nacht 30-35°C 90-100% Luftfeuchte) hatte ich ebenfalls meine komplette Ausrüstung dabei. Probleme waren dabei Schimmelbefall auf den Linsen des Sigma Makros, sowie verrostete Einstellschrauben an meinem Stativ, auch das Notebook ist mir leider etwas angerostet.


Das waren so die Sachen, die sie bisher höchste Anforderung an meine fotografische Ausrüstung gestellt haben.
Eine Kamera habe ich beim Kajakfahren versenkt (=völliger Defekt), zwei wurden mir gestohlen und als Soldat hatte ich noch eine kleine Kompaktkamera, die den mehrmonatigen Einsatz in einem Spähpanzer in Bosnien nicht überlebt hat.

Im großen und ganzen halte ich Kamras generell für ziemlich unkaputtbar im Einsatz. Und ich gehe ganz gewiß nicht zimperlich mit meinen Sachen um, ich habe beispielsweise noch nie eine Kameratasche besessen.
Auf Reisen würde ich grundsätzlich noch eine Reservekamera mitnehmen.

mfg
Antwort 2004-03-09 21:17 | IP-Adresse ist registriert
@fotohobbit:

>>commendatore, bist du metzger? <<

nein, nicht mal grobschlosser... viell. auch deswegen habe ich bedenken bei den sog. "ausfahrenden" objektiven.... ;-)
Top 100 Mitwirkender
Beiträge 572
Antwort 2004-03-09 21:28 | IP-Adresse ist registriert
>Meine Argumentation war sachlich,

Als neutraler Beobachter und weder A1/A2 noch 828 Besitzer kann ich sagen: War sie nicht, genausowenig wie Winsofts.
Und könnnt ihr mal die Smileys lassen, wenn Ihr dem anderen eigentlich grade verbal den blanken Hintern zeigt? Dadurch werden die Sticheleien noch mieser finde ich, wenn man sie in diese Alibi-Smileys kleidet.

Gruß
Jo
Antwort 2004-03-09 22:44 | IP-Adresse ist registriert
>>Minolta mju II <<

Das glaubt Dir kein Mensch!
mju II ist noch immer Olympus!
Wenn Du einige wochen mit der unterwegs warst, müsstest Du es eigentlich wissen, ne?

Apropos kameras und empfindlichkeit.........
Hast Du keine kinder?
Erspart jede wüstenreise, garantiert!
Antwort 2004-03-09 23:12 | IP-Adresse ist registriert
>>Meine Argumentation war sachlich,
>
>Als neutraler Beobachter und weder A1/A2 noch 828 Besitzer kann
>ich sagen: War sie nicht, genausowenig wie Winsofts.

Du trennst nicht zwischen meinem argumentativen Teil und dem Teil mit den Anfeindungen. Der argumentative Teil *ist* sachlich und der Teil mit den Anfeindungen ist unvermeidbar, weil WinSoft mir einfach auf die Nerven geht.

>Und könnnt ihr mal die Smileys lassen, wenn Ihr dem anderen
>eigentlich grade verbal den blanken Hintern zeigt? Dadurch werden
>die Sticheleien noch mieser finde ich, wenn man sie in diese
>Alibi-Smileys kleidet.

Ich habe keine Smileys benutzt.
Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.055
Antwort 2004-03-09 23:54 | IP-Adresse ist registriert
>>>Minolta mju II <<
>
>Das glaubt Dir kein Mensch!
>mju II ist noch immer Olympus!
>Wenn Du einige wochen mit der unterwegs warst, müsstest Du es
>eigentlich wissen, ne?

Ja klar. Asche auf mein Haupt.
Naja, in diesen WinSoft Themen liegt einem eben immer mal wieder Minolta auf der Zunge, auch wenns garnicht hingehört ;-)


>Apropos kameras und empfindlichkeit.........
>Hast Du keine kinder?
>Erspart jede wüstenreise, garantiert!

Glaube ich gerne.
Mal schauen, ob die Zeit kommen wird, wo ich aufgrund des einem auf das andere verzichten werden muß ;-)

mfg
Antwort 2004-03-09 23:58 | IP-Adresse ist registriert
@cepha:

>>Glaube ich gerne.
Mal schauen, ob die Zeit kommen wird, wo ich aufgrund des einem auf das andere verzichten werden muß <<

ich beneide dich um deine fernreisen.... nur kommen die infolge meiner inzw. chronischen flugangst (ich bin schon geflogen....) ohnehin leider nimmer in frage.... :-(

allerdings möchte ich familie und kinder (nur ein kind(er) ) nicht mehr missen.... versuche, nen kompromiss aus beidem zu finden - nur meine unbedeutende meinung ;-)
Top 100 Mitwirkender
Beiträge 572
Antwort 2004-03-10 05:32 | IP-Adresse ist registriert
>>>Meine Argumentation war sachlich,
>>
>>Als neutraler Beobachter und weder A1/A2 noch 828 Besitzer kann
>>ich sagen: War sie nicht, genausowenig wie Winsofts.
>
>Du trennst nicht zwischen meinem argumentativen Teil und dem Teil
>mit den Anfeindungen. Der argumentative Teil *ist* sachlich und
>der Teil mit den Anfeindungen ist unvermeidbar, weil WinSoft mir
>einfach auf die Nerven geht.

Hmm, da sag ich jetzt nichts zu, weil ich auch keine Lösung dafür weiß. Ingesamt finde ich alles um Winsoft und seine Beiträge ziemlich schade und zwar von beiden Seiten.

>>Und könnnt ihr mal die Smileys lassen, wenn Ihr dem anderen
>>eigentlich grade verbal den blanken Hintern zeigt? Dadurch
>werden
>>die Sticheleien noch mieser finde ich, wenn man sie in diese
>>Alibi-Smileys kleidet.
>
>Ich habe keine Smileys benutzt.

Stimmt, sorry. Hoffe, daß es die, die es dauernd tun, wenigstens auch gelesen haben.

Gruß
Jo
Zurück    Weiter
Seite 3 von 4 (48 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 > Weiter | RSS