2008-01-30 sony stellt neuen sensor vor, grösser als ff

Seite 1 von 2 (18 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 17 Antworten | 0 Abonnenten

Erstellt 2008-01-30 08:36 | IP-Adresse ist registriert
http://www.steves-digicams.com/pr/sony_01292008_cmos_pr.html

24mp, 41mm X 31.9 mm

soweit ich weiss gab es mal ein gerücht, dass nikon eine überformat dslr entwickelt. auch bei leica (r10) geistert sowas rum.
und sony hat ja auch noch eine proficam in der tube.

ich rate mal und tippe auf nikon.

mfg
Top 10 Mitwirkender
Beiträge 7.274
Antwort 2008-01-30 10:43 | IP-Adresse ist registriert
Trotzdem is die Diagonale 43,3mm. Also nur ein KB Vollformat Sensor.
Antwort 2008-01-30 11:12 | IP-Adresse ist registriert
alles klar, ich hab mich auch schon gefragt wie sie das mit den objketiven lösen wollen.

es ist doch irgendwie spannend zu sehen wie sony ihre dslr schiene ausbaut, besonders wenn man sieht was die anderen elektronik giganten vorgehen.
panasonic geht doch recht halbherzig vor, die beiden modelle sind nicht nur sau teuer sondern auch scheinbar nicht für den massenmarkt ausgelegt. vielleicht setzen sie in zukunft nicht mehr auf ft sondern auf crop 1.5 und ff zusammen mit leica.
samsung klont gemütich pentax. immerhin haben sie jetzt einen eigenen sensor, aber irgendwie werde ich das gefühl nicht los, sie lassen die ganze sache eher nebenbei laufen.

noch eins zum sensor:
canon bietet ja schon seit november 2007 ein entsprechendes produkt an und dürfte nur müde lächeln.

mfg
Top 500 Mitwirkender
Beiträge 93
Antwort 2008-01-30 11:28 | IP-Adresse ist registriert
>noch eins zum sensor:
>canon bietet ja schon seit november 2007 ein entsprechendes
>produkt an und dürfte nur müde lächeln.

Ich glaube, dass Canon das müde Lächeln schon lang vergangen ist. Die schlittern gerade den Hang von der Marktführerschaft langsam nach unten. Ich schätze mal Sony wird den neuen Sensor selbst und - vermutlich in einer modifizierten Form - Nikon bald auch verbauen. Da Canon seinen "Trumpf" - die 1ds Mark III - schon aus dem Ärmel hat, kann die Konkurrenz Auflösung und Preis nun daran anpassen. Ich schätze mal, beide Hersteller werden deutlich unter der Apotheken- Marke von 8k liegen, für die die 1ds III zur Zeit verkauft wird. Ich schätze bei Sony wird ein 5er davor stehen, bei Nikon weiß ich nicht, vielleicht 6k.

21MP versus 25MP (auch wenn es im richtigen Leben eher unbedeutend sein wird) bedeutet auch psychologisch gesehen: Advantage Sony/ Nikon. Ein besonders interessanter Schachzug wäre im Übrigen, den AA Filter wegzulassen. MF- Rückteilhersteller machen das schon immer und bei sehr hohen Auflösungen wird - so habe ich zumindest gelesen - Moiree weniger kritisch. Das würde Nikon (Sony machts wohl eher nicht) mit einem Schlag einen recht deutlichen Vorteil gegenüber Canon verschaffen.

Bei diesen abartigen Auflösungen spielen übrigens die Objektive eine entscheidende Rolle, und auch da hat Nikon - zumindest im Weitwinkelbereich - die besseren Karten als Canon, die nach wie vor den Eindruck vermitteln, Objektive bauen sei nicht ihre größte Stärke.

Gruß
Bernhard
Top 75 Mitwirkender
Beiträge 909
Antwort 2008-01-30 11:43 | IP-Adresse ist registriert
http://www.photoscala.de/Artikel/Sony-auf-dem-Weg-zum-Vollformat

find isch gut :) ein bißchen bewegeung in dem markt
Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 2.420
Antwort 2008-01-30 12:16 | IP-Adresse ist registriert
>Weitwinkelbereich - die besseren Karten als Canon, die nach wie
>vor den Eindruck vermitteln, Objektive bauen sei nicht ihre
>größte Stärke.



Da hat Canon wohl im WW Bereich Nachholbedarf. Zu behaupten, sie können keine Objektive bauen, halte ich für Quatsch. Canon hat genug Objektive, die ihr Können beweisen.
Allerdings muss ich dir zustimmen, dass sie in punkto Objektive ruhig etwas mehr entwickeln könnten, als nur neue Kameras rauszupulvern.
Antwort 2008-01-30 12:21 | IP-Adresse ist registriert
ich tippe darauf das die a900 sau günstig werden wird.
die a700 ist auch billiger/günstiger geworden als ich dachte.
wenn zeiss ihre weitwinkel voll bei sony implementiert dann wird die a900 sicher auch ne menge profis ansprechen.
wenn ich mir bilder vom/mit dem sonnar 1,8/135 mm angucke komme ich jedenfalls echt ins schwitzen.

abgesehen davon ist es mir wirklich egal ob sony marktführer wird oder untergeht, ich finde es nur extrem spannend was die da grade abziehen.

mfg
ps: ok, wäre schade wenn sie untergehen ;)
Top 500 Mitwirkender
Beiträge 93
Antwort 2008-01-30 13:26 | IP-Adresse ist registriert
>Zu behaupten, sie
>können keine Objektive bauen, halte ich für Quatsch.

Drum sagte ich ja auch lediglich, es sei nicht ihre größte Stärke. Es sind nicht nur die WWs, z.B. das "Normalzoom" 24-70L hat Probleme mit der Serienstreuung (nicht wenige ziehen das 300 Euro- Tamron 28-75mm vor). Aber auch das 50mm/1,2 hat viele nicht überzeugt.

Das schärfste Normal- Zoom, das ich übrigens an meiner 5d habe, ist übrigens das vollmanuelle (auch Blende) Zeiss 35-70mm/3,4. Uralt, kompakt, aber optische Leistung 1A+. Sowas kriegt Canon bis heute nicht hin. Mit AF confirm Adapter muss ich nicht mal auf die Mattscheibe vertrauen. Gebrauchtpreis 300€.

Wenn es Sony gelingt, eine gute DSLR- Serie aufzustellen (sieht momentan so aus) und mit Zeiss gute Objektive zu entwickeln, dann haben sie ein riesiges Potenzial. Dass Sony in vielen Bereichen nur mittelmäßige Qualität lieftert(e), muss nicht heißen, dass sie die DSLR Schiene verbocken. Canon und Nikon haben den Vorteil eines über Jahrzehnte gewachsenen Systems, aber in der schnelllebigen Digikamera- Zeit ist das in ein paar Jahren aufzuholen. Was bei der Masse zieht, ist high- tech.

Grüße
Bernhard
Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 2.420
Antwort 2008-01-30 22:57 | IP-Adresse ist registriert
Dem kann ich nur zustimmen.
Sony lässt einiges vom Stapel.



Im Endeffekt ist das aber eigentlich auch egal, oder?

Man kann mit Canon tolle Bilder machen. Mann kann mit Nikon tolle Bilder machen. Mann kann mit Olympus tolle Bilder machen. Man kann mit Pentax tolle Bilder machen. Man kann mit ....

Für wen Budget keine Rolle spielt, der mag die Quäntchen vielleicht abwägen.
Ich bin subjektiv bei "EOS" als System gelandet. Und bin subjektiv hochzufrieden. (Übrigens mit dem Tamron 28-75 :-) ).
Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 11.625
Antwort 2008-01-30 23:17 | IP-Adresse ist registriert


Sony baut im professionellen Video- und Audiobereicht erstklassige Sachen. Im Fotbereich sind sie nicht professionell orientiert.
DAS aber ist der Antrieb, wirklich erstklassige Produkte zu liefern - nicht der Konsumerbereich, in dem sie sich fotografiemäßig ausschließlich bewegen. Hier machen sie in allen Bereichen qualitativ und supportmäßig oft Bockmist.
Im prof. Bereich ist auch der Support erstklassig.

Würden sie in den professionellen Fotografiebereich mit der gleichen Konsequenz einsteigen wie sie im prof. Audio- als auch Video-Bereich bereits lange sind - sie hätten vielleicht gut Chancen . . . andererseits ist das absolutes Neuland für Sony und er würde lange dauern bis zur Akzeptanz! Oft wollen Hersteller sich nicht so lange Zeit lassen. Beispiel war Contax - guter Ansatz, keine Luft zum Durchhalten. Beispiel ist auch Foveon - wieso benutzen sie keine professionellen Bodies? Weil sie keiner haben will - weil sie keine verbauen usw. . . ;-) und so sind sie schwer wirklich ernstzunehmen.

Nicht zufällig entstehen im Profi-Sektor Fusionen wie Sinar/Rollei oder Hasselblad/Imacon . . . .



so ist es.
Antwort 2008-01-31 08:47 | IP-Adresse ist registriert
<<
das sony system ist schon zwei jahre länger auf dem markt als das von canon. ;)

ganz abgesehen davon benutzen die meisten berufsfotografen produkte, die von den firmen als semipro oder einsteiger produkte eingestuft werden.

mfg
Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 2.420
Antwort 2008-01-31 16:30 | IP-Adresse ist registriert
Interessant ist aber auch, dass zunehmend die Sensorgrößen wieder in Richtung Vollformat gehen.
Zumindest im professionellen Bereich. Vor nem halben Jahr hatte hier noch jemand behauptet Nikon würde auf keinen Fall von seinem DX Format abgehen, auch nicht in seiner höchsten Klasse. Und siehe da, wenige Wochen später war die D3 mit VF angekündigt.

Mal sehen, ob es (zum Beispiel in einem Jahr) auch im Semipro Bereich VF geben wird. Und dann im Einsteigerbereich - und dann ganz ..... oder vielleicht kommt auch alles ganz anders. Was meint ihr?
Antwort 2008-01-31 17:16 | IP-Adresse ist registriert
<
das war ich :)
blöde nikon flachnasen, wechseln die einfach ;)

mfg
Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 11.625
Antwort 2008-01-31 19:58 | IP-Adresse ist registriert


das sag ich doch schon seit Jahren . . :-)
Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.910
Antwort 2008-01-31 19:59 | IP-Adresse ist registriert
In ein paar Jahren, wenn der DSLR-Markt in Sättigung geht, wird es keine neuen Halbformat-Kameras mehr geben. Die Hersteller können dann nur noch über wesentliche Verbesserungen neue Modelle an die schon einmal bedienten Käufer verkaufen.
Zurück    Weiter
Seite 1 von 2 (18 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS