2005-08-15 Kodak EasyShare geht an und schaltet sich wieder ab.

Seite 1 von 1 (11 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 10 Antworten | 0 Abonnenten

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 105
Erstellt 2005-08-15 18:40 | IP-Adresse ist registriert
Hallo,
ein Bekannter hat eine gebrauchte EasyShare CX7430 geschenkt bekommen.
Die Kamera hat erst einwandfrei funktioniert, doch jetzt geht sie an und schaltet sich dann automatisch wieder ab.
Die Akkus sind definitiv geladen.
Die LEDs am Sucher und am Einstellrad blinken während dem Vorgang,
auf dem Display wird ein Startbild angezeigt, dann wird es dunkel und Objektiv fährt ein.
ISt die Kamera defekt? Sieht wohl so aus, oder?
Antwort 2005-08-15 20:39 | IP-Adresse ist registriert
>Die Akkus sind definitiv geladen.

Das haben schon öfter welche gesagt und es stellte sich als Irrtum heraus - EINE vergurkte Zelle im Satz reicht da schon. So wie die Kamera sich verhält, sieht es für mich nach ínterner Diagnose "nicht genug Saft, Schotten dicht, Rüssel rein" aus.

Ansonsten - tja: DANN ist das natürlich ein Defekt.
Top 500 Mitwirkender
Beiträge 105
Antwort 2005-08-15 20:46 | IP-Adresse ist registriert
Wenn ich das schon teste soweit ich kann
kannst du davon ausgehen, dass die Akkus voll sind ;-)

Hab wenig Hoffnung mit dem Teil...
Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 8.060
Antwort 2005-08-15 22:18 | IP-Adresse ist registriert
Hallo,

da kann ich "mellowtrone1883" weitgehend zustimmen.
Die Leerlaufspannung sagt nichts über den Ladezustand und erst recht nicht über die Hochstrombelastbarkeit der Zellen aus ! Wenn die Spannung beim Ausfahren des Objektivs einbricht, ist dieses Verhalten normal.

Wenn Du Dir wirklich GANZ sicher bist, daß die Akkus in Ordnung sind, probier's mal mit einer anderen oder ganz ohne Speicherkarte !


Markus.

Unterwegs mit Ricoh Caplio G3s
Panasonic SD 128 MB/256 MB, Panasonic Infinium 2.100 mAh, Manfrotto 190XPROB mit 484RC2, Tischstativ
IVT AT-3, Hama TrackPack Compact 2, Hama LensPen MiniPro, Hama 1000&1 Multi
PaintShopPro 7.04, Exifer, Helicon NoiseFilter

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 105
Antwort 2005-08-16 08:31 | IP-Adresse ist registriert
Ähmm, hallo? Die Akkus sind definitiv in Ordnung,
wie ich es schon des öfteren erwähnt habe... ;-)
Schön, dass ihr euch mit Akkus auskennt, aber wenn ich doch
sage, dass sie frisch geladen und definitiv in Ordnung sind
kann man das ruhig glauben...
Erstens habe ich mehrere Sätze, zweitens sind alle relativ neuwertig von Markenherstellern
mit mindestens 2400mAh, drittens tun sie regelmäßig zuverlässig ihren Dienst in meiner Kamera,
Blitzgeräten, etc. und viertens sind sie frisch geladen. Ich hoffe der Punkt ist nun abgehakt... ;-)

Ohne Speicherkarte hab ich das auch getestet.
Ist genauso. Objektiv fährt raus,
bleibt ne Weile stehen und dann wieder zurück.
Ja, das ist wie bei defekten und ausgepowerten Akkus,
doch das ist es definitiv nicht.
Antwort 2005-08-16 10:21 | IP-Adresse ist registriert
>Erstens habe ich mehrere Sätze, zweitens sind alle relativ
>neuwertig von Markenherstellern
>mit mindestens 2400mAh, drittens tun sie regelmäßig zuverlässig
>ihren Dienst in meiner Kamera,
>Blitzgeräten, etc. und viertens sind sie frisch geladen. Ich
>hoffe der Punkt ist nun abgehakt... ;-)

Das alles besagt leider überhaupt nichts. Wenn die Problemkamera beim Einschalten besonders viel Strom zieht, z.B. weil auch noch der Blitz geladen wird, dann nützt es wenig die Akkus in weniger anspruchsvollen Geräten zur vollen Zufriedenheit nutzen zu können.

Aber ich will's Dir mal glauben, wenn es mit mehreren Sätzen so ist. Dann ist die Kamera eben defekt.
Top 500 Mitwirkender
Beiträge 105
Antwort 2005-08-16 10:37 | IP-Adresse ist registriert
... :-)
Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 8.060
Antwort 2005-08-16 21:40 | IP-Adresse ist registriert
Hallo,

das sieht dann wohl doch nach einem Defekt aus. Kann es sein, daß das Objektiv auf dem letzten Millimtern hängt ? Wenn Schüteln und Klopfen nichts bringt, reklamieren !


Markus.

Unterwegs mit Ricoh Caplio G3s
Panasonic SD 128 MB/256 MB, Panasonic Infinium 2.100 mAh, Manfrotto 190XPROB mit 484RC2, Tischstativ
IVT AT-3, Hama TrackPack Compact 2, Hama LensPen MiniPro, Hama 1000&1 Multi
PaintShopPro 7.04, Exifer, Helicon NoiseFilter

Top 150 Mitwirkender
Beiträge 297
Antwort 2005-08-17 08:28 | IP-Adresse ist registriert
Du kannst mich jetzt schlagen oder vierteilen,
ich glaube auch an ein Problem mit der Stromversorgung!

Hast Du den Unterschied erkannt?
"Stromversorgung" nicht "Akkus"!

Das mit den vollen Akkus glaube ich jetzt mal, besonders wenn es verschiedene Sätze sind sollte das Problem hier nicht liegen.

Aber auf dem Weg zum Spannungswandler der Kamera gibt es ja noch mehr Fehlerquellen.

Die einfachste wäre zu wenig Andruck der Batterieklemmen, kann man bei den meisten Kameras vorsichtig etwas biegen.
Außerdem könnten die Klemmen noch verschmutzt sein. Also mal genau ansehen.

Wenn die Kamera sich immer gleich verhält scheidet ein Wackelkontakt durch defekte Lötstelle eigentlich aus.
Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 8.060
Antwort 2005-08-17 22:28 | IP-Adresse ist registriert
Hallo,

hmm. Ich glaube nicht so recht dran. Der Energiebedarf ist beim initialisieren und Herausfahren des Objektivs am größten, das funktioniert aber noch. Wenn die Kamera nach einer Pause den Rüssel wieder einzieht, scheint sie, möglicherweise nach mehreren vergeblichen Versuchen, irgendeinen Fehler erkannt zu haben.


Markus.

Unterwegs mit Ricoh Caplio G3s
Panasonic SD 128 MB/256 MB, Panasonic Infinium 2.100 mAh, Manfrotto 190XPROB mit 484RC2, Tischstativ
IVT AT-3, Hama TrackPack Compact 2, Hama LensPen MiniPro, Hama 1000&1 Multi
PaintShopPro 7.04, Exifer, Helicon NoiseFilter

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1
Antwort 2021-04-05 21:38 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

wurde damals eine Lösung oder Erklärung für das Problem gefunden? Ich habe eine EasyShare C310, bei der das Problem aber erst nach einigen Jahren auftrat. Hab sie jetzt in den Tiefen meines Schranks wiedergefunden und siehe da, das Problem besteht  immer noch: nach ca. einer halben Minute schaltet sie sich von selbst ab; beim Einschalten sind jedesmal Uhrzeit und Datum zurückgestellt auf Werkseinstellung, andere Einstellungen (z.B. schwarzweiß statt Farbe) blieben erhalten. Die Batterien sind neu und die Kontakte, soweit erreichbar, gereinigt.

Freue mich über erhellende Info - danke im Voraus.

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (11 Treffer) | RSS