2004-08-11 Sony DSC-W1 - 'Unschärfeproblem' erfolgreich meistern

Seite 2 von 4 (47 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 46 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 11
 |
Antwort 2005-01-31 15:31 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>ich würde mir in diesem preisbereich nach wie vor die sony v1
>kaufen.
>
Ja, hier muss sich von Fall zu Fall der Anwender entscheiden: V1 oder W1.

Die W1 war mir lieber weil:
* Kein "Wackeltubus" (bei der V1 "wackelt" das Objektiv, was zwar laut Aussage von Sony "üblich ist und keinen Einfluss auf Fotos hat"). Ich jedoch habe lieber doch was festeres in Händen.
* Batterien (ganz gewöhnliche AA)!!!
* großes Display (ja doch, wenn schon vorhanden)
* noch etwas kleiner und leichter
* für meinen Bedarf reicht mir die Einstellmöglichkeit der W1

Eine größere Lichtstärke und Laser AF wäre mir natürlich auch noch recht gewesen, aber man kann nicht ales haben ;-)

Unglaublich finde ich die Moviefunktion. Da ich auch Canon Hi8 und JVC-P9-Digital Filmkameras habe bin ich echt überrascht wie toll (scharf, deutlich und mit Ton - alles ohne Ruckeln) die W1 "filmen" kann. Hätte ich NIEMANDEM geglaubt ... aber jetzt habe ich es selbst gesehen! Wiedergabe im Windows Media Player. Aufgenommen auf Memory Stick Pro 512 von San Disk.

Noch mal ..... weil ich soooo positiv überrascht wurde: Die W1 macht unglaublich tolle Videoaufnahmen und das als Fotoapparat. Dabei kommt auch der Ton ordentlich und deutlich rüber. Die schärfe wird während des Filmens "nachgezogen" also immer automatisch scharf gestellt! Fantastisch!!! :))

Zu den Farben allgemein. Meiner Meinung nach bringt die Sony W1 die Farben werde "kühl" noch "überzogen" sondern genau so, wie sie vom jeweiligen Motiv "gezeigt" wird. Also alles im neutralen Bereich.
Nicht bewertet
Beiträge 6
 |
Antwort 2005-02-15 12:39 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Vielen Dank für die hilfreichen Tipps und Anregungen!
Nicht bewertet
Beiträge 5
 |
Antwort 2005-02-15 22:01 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Hallo zusammen,
meines Erachtens besteht das Problem der Unschärfe eigentlich nur bei DUnkelheit und Blitzeinsatz.
Habe neulich mal ein wenig rumgespielt und dabei auch festgestellt, dass der M-Modus nicht das macht, was er soll. Bei 1/60 - 1/100 Belichtungszeit konnte ich keinen Unterschied erkennen und auch der EV-Wert lag immer bei -2.0. Was doch eigentlich in einem manuellen MOdus nicht von selbst passieren sollte, oder?
D.h. im M-Modus selbst 1/60 o.ä. einstellen funktioniert nicht - oder habe ich etwas falsch gemacht??
Kann jemand helfen? In dunklen Räumen ist es bei mir auch so, dass nur ein Teil der Bilder scharf war (Blitzeinsatz bedeutet im P-Modus anscheinend wirklich immer 1/40). Gibts ne Möglichkeit, in M Werte einzustellen, die bei Blitzeinsatz die Unschärfe sicher beheben?
Außerdem habe ich festgestellt, dass es wichtig ist, den Auslöseknopf lange gedrückt zu halten um die Kamera nicht zu früh zu bewegen.

Grüße Holger
Top 500 Mitwirkender
Beiträge 54
 |
Antwort 2005-02-15 22:07 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Also die Belichtungszeit im M - modus kannst Du schon selber einstellen!
Nur den runden kleinen Knopf in der Mitte, der "Navigationstasten" für Makro, Selbstauslöser, usw. drücken und dann kannst Du Belichtungszeit und Blende selbst einstellen!
naja, blende ja auch nur bedingt, hängt halt vom Zoom ab!

Allerdings das mit dem EV-Wert stimmt schon!
Verstehe auch nicht ganz, dass man den im M - modus nicht verstellen kann!
Im P - Modus geht das ja immerhin!
Schon ziemlich komisch, da ich ja eigentlich erwarten würde, dass man im manuellen Modus doch so ziemlich alles selber einstellen kann!
Warum das also im P - Modus zu verstellen ist M - Modus jedoch nicht, begreif ich auch nicht ganz!
Top 100 Mitwirkender
Beiträge 523
 |
Antwort 2005-02-15 22:26 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
> D.h. im M-Modus selbst 1/60 o.ä. einstellen funktioniert nicht - oder habe ich etwas falsch gemacht??
Kann jemand helfen? In dunklen Räumen ist es bei mir auch so, dass nur ein Teil der Bilder scharf war (Blitzeinsatz bedeutet im P-Modus anscheinend wirklich immer 1/40). Gibts ne Möglichkeit, in M Werte einzustellen, die bei Blitzeinsatz die Unschärfe sicher beheben? <

Die von "boomer4711" in Beitrag "#13888" gegebenen Tips für die Einstellungen beim Blitzeinsatz funktionieren bei mir einwandfrei, wenn ich im M-Modus eine Belichtungszeit von 1/60 einstelle übernimmt meine W12 diese Einstellungen auch und von Unschärfen durch Verwackeln ist nichts zu sehen.
Mach doch mal ein Foto mit den von boomer4711 empfohlenen Einstellungen und prüfe anhand der Exif-Datei ob die Kamera die Einstellungen auch angewendet hat !?

Gruß
Lally :)
Nicht bewertet
Beiträge 5
 |
Antwort 2005-02-16 21:21 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>Die von "boomer4711" in Beitrag "#13888" gegebenen Tips für die
>Einstellungen beim Blitzeinsatz funktionieren bei mir
>einwandfrei, wenn ich im M-Modus eine Belichtungszeit von 1/60
>einstelle übernimmt meine W12 diese Einstellungen auch und von
>Unschärfen durch Verwackeln ist nichts zu sehen.
>Mach doch mal ein Foto mit den von boomer4711 empfohlenen
>Einstellungen und prüfe anhand der Exif-Datei ob die Kamera die
>Einstellungen auch angewendet hat !?

Habe ich gemacht. Habe auch die Extreme ausprobiert. Wenn ich Blitzaufnahmen im M-MOdus mit 1/10 und 1/1000 Belichtungszeit (Blende 2.8) mache, sehe ich optisch keinen erkennbaren Unterschied im Bild. Beide sind aber leicht unscharf. Das kann doch beim besten Willen nicht sein, oder? EXIF-Daten sagen, dass die Belichtungszeiten auch verwendet wurden? Bin ich zu doof??? Gibts noch was anderes, was ich bei der manuellen Einstellung beachten muss??? Wieso werden Bilder im P-Modus scharf und mit den gleichen Einstellungen im M-Modus nicht???

Habe gestern abend mal ziemlich viel in der Wohnung in Richtung einer dunklen Ecke fotografiert.
Was ich festgestellt habe ist, dass wenn ich im P-Modus "Center-AF" und auch den Messmodus Spot einstelle, bisher alle Bilder gestochen scharf wurden, wie ich es mit Multi-AF und Multi-Messung nicht geschafft hab.

Kann mir jemand verraten, wie man im M-Modus scharfe Bilder bekommt? Habt Ihr Unterschiede bei verschiedenen Belichtungszeiten erkennen können??

Bin ansonsten super begeistert von der Kamera, aber in dunklen Räumen Schnappschüsse sind echt schwierig.


Grüße Holger



>
>Gruß
>Lally :)
Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.200
 |
Antwort 2005-02-16 22:29 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>>Wenn ich Blitzaufnahmen im M-MOdus mit 1/10 und 1/1000 Belichtungszeit (Blende 2.8) mache, sehe ich optisch keinen erkennbaren Unterschied im Bild. Beide sind aber leicht unscharf. Das kann doch beim besten Willen nicht sein, oder?<<

klar kann das sein. die kamera steuert immer noch die blitzintensität automatisch nach und belichtet also wieder richtig. wenn du den blitz unterdrückst, solltest du deutliche unterschiede sehen.
unscharf sollte es eigentlich nicht werden, höchsten bei der 1/10 sec um die scharfen teile des bildes herum. da schärft der blitz quasi -is mir jetzt zu blöd, das zu erklären. bei der 1/100 sicher nicht. hast du vielleicht noch den makro-modus angeschaltet?

durch einstellen von blende 5.6 anstatt von 2.8 solltest du etwas mehr tiefenschärfe erreichen, was vielleicht eine kleine fehlfokussierung in der dunkelheit kompensiert. ist aber bei so ner knipse nicht wirklich wild...
Nicht bewertet
Beiträge 5
 |
Antwort 2005-02-16 23:18 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>unscharf sollte es eigentlich nicht werden, höchsten bei der 1/10
>sec um die scharfen teile des bildes herum. da schärft der blitz
>quasi -is mir jetzt zu blöd, das zu erklären. bei der 1/100
>sicher nicht. hast du vielleicht noch den makro-modus
>angeschaltet?

Makromodus war definitiv aus. Dass der Blitz nachschärft scheint mir schon plausibel. Aber dass bei nem tausendstel immer noch ein helles Bild entsteht, das aber unscharf ist????
Versteh garnix mehr. Tiefenschärfe finde ich ist nicht das Problem, sonst sollte ja in irgend einer Entfernung Schärfe erkennbar sein.
Das einzige, was die Schärfe verbessert ist bei mir wie gesagt Mess- und Autofocus-Einstellung auf Center bzw. Spot.
:-(

>
>durch einstellen von blende 5.6 anstatt von 2.8 solltest du etwas
>mehr tiefenschärfe erreichen, was vielleicht eine kleine
>fehlfokussierung in der dunkelheit kompensiert. ist aber bei so
>ner knipse nicht wirklich wild...
Nicht bewertet
Beiträge 11
 |
Antwort 2005-02-17 10:51 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Hallo, vielleicht wiederhole ich mich hier - trotzdem ...

Folgende Einstellungen bei der W1 führten bei mir zu leichten bis starken Unschärfen:

Wenn Autofocus auf Mehrfeld gestellt,
oder/und Bildgröße auf 5MB
oder/und Lichtquelle bereits zu schwach und dabei ISO 100 eingestellt war
oder im Vollautomodus (grünes Kamerazeichen am Wählrad) eingestellt war
oder/und versehentlich der Naheinstellknopf gedrückt wurde (passiert leicht).

Die W1 ist also etwas heikel zu handhaben, aber bei richtigen Einstellungen liefert sie die schönsten Bilder (wie Anwender immer wieder bestätigen):
Also NIE das Wählrad auf Vollautomodus stellen!
Lieber den P-Modus wählen dieser ist ebenfalls "Automatik", aber es sind ein paar Voreinstellungen zu ändern:
Bildgröße auf 3MB und fein stellen (eigenartigerweise werden die Fotos etwas besser als bei 5MB)
Center-AF einstellen (NIE auf Multi-AF stellen)
Messmodus für Belichtung kann hingegen auf Multi gestellt bleiben.
ISO auf mindest 200 bei schlechtem Licht (Winter und stark bewölkt).
Achtung auf Naheinstelltaste ("Blume"), dass die nicht versehentlich mit dem Daumen gedrückt wurde.
Mit dem Blitz gibt es bei mir keine Probleme.

Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Kamera still gehalten wird (am Besten immer abtützen). Stelle ich die Kamera auf ein Podest, gibt es keine verwackelten Bilder wegen zu langer Verschlsszeit. Damit ich nichts verwackle, braucht es bei mir schon mindestens 1/50 im Weitwinkel.

Es wird auch oft mokiert, dass bei Tele die Bilder unscharf sind. Das kommt eben meist daher, dass man leicht selbst "wackelt".

Ich will damit keineswegs die Sony W1 eins hochloben, denn sie ist wirklich etwas heikel zu bedienen. Aber wenn es mal klappt, macht sie die schönsten und farblich ausgewogensten Fotos!!! Und wer es noch besser möchte, darf sich nicht eine Kamera um läppische 280 Euro kaufen, sondern sollte wenigstens 500 Euronen hinlegen (ist meine Meinung).

Weiterhin gute Fotos wünscht,

Norbert

Ach ja, noch was: Wird der Auslöser nach dem Einschalten sofort für ein Bild durchgedrückt, dann kann es tatsächlich vorkommen, dass die Scharfstellung noch nicht fixiert war und das Bild bereits im Kasten ist. Ich habe es mir angewöhnt (bereits seit Canonzeiten) wenn möglich erst den Auslösenopf halb zu drücken, um der Kamera zum Einstellen Zeit zu lassen und erst dann durchzudrücken.
Nicht bewertet
Beiträge 6
 |
Antwort 2005-02-17 12:12 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Kann vielleicht mal jemand die Firmware-Probleme nochmal zusammenfassen? Bin mit dem Fachgargon nicht vertraut, habe die Tage Sony wegen der Firmware-Probleme angeschrieben. Antwort: "Probleme sind uns nicht bekannt."
Echt schade, wie die mit ihren Kunden umgehen. Die wollen mir doch nicht sagen, dass ich der Erste bin, der denen wegen den allseits bekannten Problemen schreibt.
Nicht bewertet
Beiträge 11
 |
Antwort 2005-02-17 12:52 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>Kann vielleicht mal jemand die Firmware-Probleme nochmal
>zusammenfassen? Sony wegen der Firmware-Probleme angeschrieben. Antwort: >"Probleme sind uns nicht bekannt."

Schlagt Euch das mit der Firmware aus dem Kopf. Ich habe die Kamera erst seit Ende Jänner 2005 (Abverkauf der W1 weil eine Neue kommt) und als "Firmware" steht da noch immer die Version 1 drinnen. Ich hatte bei Sony in Wien angerufen: Es gibt kein "neueres" Firmwareupdate für die W1.

Es ist zwar schade, dass die Sony W1 im Vollautomatikmodus tatsächlich patzt, denn sonst wäre das DIE Superkamera, aber hält man sich an die oben beschriebenen Einstellungen, kann man mit dieser W1 (sehr) gut leben.

Als größtes Dilemma sehe ich bei ihr den Umstand des schlechten Mehrfeld-Focusses. Aber dem kann man ja begegnen indem man unbedingt auf Center-AF einstellt und NIE in Stellung Vollautomatikmodus fotografiert. Und das versehentliche Drücken der "Blumen"-Taste (Naheinstellung) passiert auch oft.
Nicht bewertet
Beiträge 5
 |
Antwort 2005-02-18 19:01 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Also das kann ich nur bestätigen. Wenn ich in eine dunkle Ecke des Raumes fotografiere behebt bei mir nur die Einstellung Center-AF und Spot-Messung das Problem. M.E. Macht die Mehrfeld-Messung oder der Multifokus bei dunklen Belichtungsverhältnissen einiges falsch. Ob ein- oder ausgeschaltete Hilfsdiode nen Unterschied bringen kann ich nicht so genau sagen, könnte aber u.U. auch noch was ausmachen.

Was den Service von Sony angeht bin ich langsam auch ziemlich enttäuscht. Also dass sich noch niemand über das Unschärfeproblem beschwert hat kann eigentlich nicht sein, weil ich auch shcon in anderen Foren gelesen habe, dass Leute die Kamera mit der Bemerkung zurückbekommen haben, dass alles o.k. bzw. gemäß Spezifikation funktioniert. Echt traurig. Kommt mir echt vor, als hätten die Softwerker von SOny die Kamera an nem Montag zusammengenagelt....

Habe auch schon selbst ziemlich schlechte ERfahrungen mit der Service-Hotline gemacht. Habe nämlich noch ein anderes Problem. Und zwar sollte laut Handbuch im Landschafts-Modus die Fokusierung auf "unendlich" vorgewählt sein. Was meine - und mit Sicherheit auch alle anderen W1/W12en - nicht tun bzw. nicht wenn man vorher Multi- oder Center-AF in einem anderen Modus eingestellt hatte.
Bräuchte diese Unendlich-Fokusierung relativ oft, weil ich viel durch ne Plexiglashaube fotografiere.
Die Hotline wollte mir weismachen,dass ich die Cam einschicken müsste und das dann "repariert" würde. Nach 5 versprochenen RÜckrufen (kein einziger ist erfolgt) habe ich dann einem klargemacht, dass das ein Bug ist. Das hat er dann eingesehen, aber auf den wieder versprochenen Rückruf warte ich immer noch....

Ob das je noch was wird....

Könnt Ihr bestätigen, dass auch Eure diesen Bug hat???


Grüße Holger
Nicht bewertet
Beiträge 11
 |
Antwort 2005-02-18 21:40 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
>Habe auch schon selbst ziemlich schlechte ERfahrungen mit der
>Service-Hotline gemacht. Habe nämlich noch ein anderes Problem.
>Und zwar sollte laut Handbuch im Landschafts-Modus die
>Fokusierung auf "unendlich" vorgewählt sein. Was meine - und mit
>Sicherheit auch alle anderen W1/W12en - nicht tun bzw. nicht wenn
>man vorher Multi- oder Center-AF in einem anderen Modus
>eingestellt hatte.
>Könnt Ihr bestätigen, dass auch Eure diesen Bug hat???
>
>Grüße Holger
+++++++++++++++++++++++++++
Hallo, Holger - das werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Hatte den "Landschafts-Modus" noch nicht probiert.
Gruß, Norbert
Top 100 Mitwirkender
Beiträge 523
 |
Antwort 2005-02-19 02:05 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
> Könnt Ihr bestätigen, dass auch Eure diesen Bug hat??? <

Ist mir bisher noch nicht aufgefallen, aber habe es ausprobiert und was soll ich sagen, "Du hast Recht", übrigens ist mir aufgefallen das dieser Bug auch beim Dämmerungsmodus auftritt dessen Fokusvorwahl laut Handbuch ja auch auf Unendlich eingestellt sein soll.
Auf jeden Fall lässt sich die Fokusvorwahl bei mir im jeweiligen Modus noch manuell auf Unendlich einstellen, was zwar nichts an der Tatsache ändert das die eigentlichen Grundeinstellungen nicht den Angaben im Handbuch entsprechen, aber ich so auch nicht mit großartigen Einschränkungen leben muß.


Gruß
Lally :)
Nicht bewertet
Beiträge 5
 |
Antwort 2005-02-27 08:31 | IP-Adresse ist registriert | Gesperrt
Hallo zusammen,
wie schon mal beschrieben, tritt bei meiner Cam das Unschärfeproblem auch noch bei Center-AF und ISO200 auf, wenn auch nicht mehr ganz so häufig.
In verschiedenen anderen Foren habe ich gelesen, dass SONY anfang Probleme mit defektem Autofokus hatte - was immer man sich darunter vorstellen soll.
Deshalb meine Frage: Könnten die beschriebenen Probleme vielleicht wirklich immer nur bei den älteren Kameras zusammen hängen.
Habe auch gelesen, dass Leute die Kamera dann zur Reparatur eingeschickt haben und das bei den Kameras, die jetzt verkauft werden, nicht mehr auftritt.
Könntet Ihr vielleicht mal schreiben, wie alt Eure Kameras sind, bei denen der Fehler auftritt bzw. nicht auftritt???
Hat jemand seine Kamera schonmal mit defektem AF reparieren lassen???
Grüße Holger
Zurück    Weiter
Seite 2 von 4 (47 Treffer) < Zurück 1 2 3 4 > Weiter | RSS