Testbericht: Sony Alpha 6600 APS-C-Flaggschiffkamera

Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 2 Antworten | 0 Abonnenten

Erstellt 2020-01-13 12:27 | IP-Adresse ist nicht registriert

Dieser Thread enthält Kommentare zu "Testbericht: Sony Alpha 6600 APS-C-Flaggschiffkamera" aus https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Testbericht_Sony_Alpha_6600/11574.aspx.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 4
Antwort 2020-01-18 22:25 | IP-Adresse ist registriert

Detailierter Bericht - wie immer. Danke!

Zu "APS-C-Flaggschiffs nicht ganz würdig. . ."  es fehlt auch ein Mikro-Eingang UND ein eingebauter Blitz (einfachstes Aufhellen)! Das sind keine Preisfragen bei dem stolzen Preis!

Warum fehlen die angeführten Ausstattungen fragt man sich. Würde den Sony´s danach nichts mehr für ein Folgemodell einfallen?!  Schade,siese Inkonsequemz ist ätzend.

Wir wünschen den entwicklern trotzdem bestes Durchsetzungsvermögen gegen die Marketingmafia. Es möge gelingen!

 

Antwort 2020-01-19 10:33 | IP-Adresse ist registriert

Einen Mikrofon-Eingang haben doch alle drei Modelle der neuen 6000er-Generation von Sony, natürlich auch die 6600. Ein integrierter Blitz wäre tatsächlich ebenfalls wünschenswert, und wenn er nur als Drahtlos-Steuergerät für externe Blitze verwendet wird. Tatsächlich ist aber zu beobachten, dass ein integrierter Blitz als "unprofessionell" gilt und bei höherwertigeren Kameras eher fehlt als bei Einsteigergeräten.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS