gibt es wirkliche Unterschiede in der kleinsten Sensor-Klasse?

Seite 1 von 1 (6 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 5 Antworten | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 9
Erstellt 2019-10-25 14:30 | IP-Adresse ist registriert

Moin,

ich hab mir vor kurzem die Rollei Powerflex 350 Wifi als meine erste Cam geholt, da ich eine vielseitige Kamera haben wollte. Und obwohl ich damit zufrieden bin, weiss ich aber schon, dass ich mir mittelfristig eine ernsthaftere Kamera holen will.

Über die Sensoren der Kamera erfährt man nicht viel und so bleibt einem anscheinend nur, die Qualität anhand der Grösse einzustufen? In meiner Cam ist einer dieser Mini-1/2.3 Cmos Sensoren und die Grösse findet man auch bis in den 400-500eu Bereich und teilweise teuer. Da ich ja auch einen anständigen Brennweiten-Bereich haben will, liegen die nächstbesten Cams, also mit 1" Sensor so bei 600-800eu oder sogar über 1000eu im Falle der beliebten Sony RX 10.

Es gibt auch relativ teure Bridgekameras mit viel Brennweite, etwa die Kodak Astrozoom 901 oder die Nikon P900, die haben auch nur einen kleinen 1/2.33 Sensor, ist der nicht besser als gleichgrosse Sensoren günstigeren kameras?

 

Und dann noch eine andere Frage, mit kommt es so vor als wenn das Bild in meinen 1080p/30 fps Videos schärfer ist als in den 1080p/60 fps Videos aber dafür gibt es keine grundlage, oder?

 

LG

Antwort 2019-10-26 10:04 | IP-Adresse ist registriert

Die Bildaufbereitung spielt natürlich auch immer eine Rolle sowie die Qualität des Objektivs, und da haben Firmen wie Nikon sicher mehr Know-How als Rollei, aber letztlich sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Minisensoren viel kleiner als der Sprung auf den 1"-Sensor.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 9
Antwort 2019-10-27 13:51 | IP-Adresse ist registriert

ok aber irgendwie mehr über die eingebauten sensoren zu erfahren ist anscheinend schlecht möglich, oder? Mehr als die Grösse?

Antwort 2019-10-27 15:40 | IP-Adresse ist registriert

Man erfährt halt nur das, was der Hersteller preisgibt.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 9
Antwort 2019-10-28 16:02 | IP-Adresse ist registriert

ok ich glaub ich werd mir zu Weihnachten die Panasonic FZ-1000 holen, scheint mir für 500eu ein sehr gutes Paket. Die Sony RX 10 mark III oder IV sind mit entschieden zu teuer.

Es gibt für die FZ1000 so ein paar Linsen, die den zoom nochmal verdoppeln? Sowas wie einer Barlow bei Teleskopen? Stimmt das?

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (6 Treffer) | RSS