Kamera-Testbericht des Smartphones Huawei P20 Pro ergänzt - digitalkamera.de - Meldung

Seite 1 von 1 (7 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 6 Antworten | 0 Abonnenten

Erstellt 2018-06-08 13:18 | IP-Adresse ist nicht registriert

Dieser Thread enthält Kommentare zu "Kamera-Testbericht des Smartphones Huawei P20 Pro ergänzt - digitalkamera.de - Meldung" aus https://www.digitalkamera.de/Blog/Kamera-Testbericht_des_Smartphones_Huawei_P20_Pro_erganzt/10880.aspx.

Nicht bewertet
Beiträge 27
Antwort 2018-06-08 21:05 | IP-Adresse ist registriert

Gute Vertiefung des Sachverhaltes. Ich bin an Huawei Geraeten seit der Einfuehrung des P9 Phones interessiert, schlage allerdings nie zu, da die Monochrome Kamera keine RAW Daten liefert.

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 2.059
Antwort 2018-06-11 13:34 | IP-Adresse ist registriert

In der Tat finde ich es auch sehr schade, dass man mit der Schwarzweißkamera kein RAW aufnehmen kann und auch nicht filmen kann. Das System mit der Unterstützung durch die Monochromaufnahme dient nur dem Jpg. Auch finde ich es nicht so schön, dass man nur 3 feste Farbmodi aussuchen kann und Sättigung, Kontrast etc. nicht in Form vom Werten/Balken festlegen kann. Bei den Farbmodi ist eigentlich nur Standard brauchbar, die anderen sind zu extrem.

Da viele Instagramer über die Instagram-App direkt filmen, ist ohne mechanischen Bildstabi das Video verwackelt. Ansonsten ist der elektronische Stabi der originalen Kamera-App gut, wenn auch nicht mehr sehr weitwinklig. Mein Wunsch für eine Triple-Kamera wäre: Ultraweitwinkel statt Monochromcam (Raw-tauglich), 1/1,73-Sensor mit nur 12 oder maximal 20 MP (finde 40 MP bei RAW zu heftig: 80 MB/Bild) und 2-fach Telesensor (1/2,3"), alles optisch stabilisiert.

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 8
Antwort 2018-06-12 10:19 | IP-Adresse ist registriert

Es hat jetzt nicht wirklich etwas mit „Kamera-Testbericht“ zu tun.

Ich liebäugele mit dem P20 Pro, jedoch passt mir der „Datensammler-Ruf“ von Huawei nicht.

Im Februar gingen News wie diese herum: https://www.zeit.de/digital/mobil/2018-02/smartphones-china-huawei-zte-mate-10-spionage-risiken. Gibt es dazu weitere Informationen/Meinungen?

Nicht bewertet
Beiträge 2
Antwort 2018-06-15 20:19 | IP-Adresse ist registriert

Die Berichterstattung beim letzten Test war schon grausig und nicht objektiv. Dieser hier verleitet mich dazu mein Konto bei Digitalkamera zu löschen. Eigentlich recherchiert man im voraus um einen Test überhaupt vernünftig machen zu können, Ich erwarte auch das der Arzt vor der OP meine Krankenakte liest und nicht erst hinterher.

Antwort 2018-06-16 10:26 | IP-Adresse ist registriert

Leider ist es so, dass das Huawei P20 Pro ein sehr unerwartetes Verhalten gezeigt hat, wie hier beschrieben wurde. Das kennt man von normalen Kameras so halt nicht. Wenn Selbstverständlichkeiten, wie dass eine Kamera zuerst optisch und dann digital zoomt, nicht mehr gelten, können halt Fehler passieren, das ist menschlich. Ich gebe sowas lieber zu und stehe dazu, als es unter den Teppich zu kehren. Zudem habe ich viel daraus gelernt.

Benjamin Kirchheim
digitalkamera.de-Redakteur

Nicht bewertet
Beiträge 20
Antwort 2018-06-30 16:27 | IP-Adresse ist registriert

Also ich sehe überhaupt keinen Grund meinen Konto bei Digitalkamera.de zu löschen. Im Gegenteil, ich finde es positiv, wenn ein Test ergänzt oder korrigiert wird. Ich bin mir sicher, ich wäre auch in die Digital/Analog-Tele-Falle getappt. Ein Fehler zugeben ist für mich nichts Schlimmes, im Gegenteil.

Die eingeschränkte Kontrollmöglichkeit des Fotografen bei dem Huawei P20 mindert mein Kaufinteresse. Gut,dass mir das durch die beiden Tests klar geworden ist.

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (7 Treffer) | RSS