Haltbarkeit von Digitalkameras, speziell Travelzoom

Seite 1 von 1 (11 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 10 Antworten | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Erstellt 2017-12-12 17:16 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

meine 4 Jahre alte Panasonic TZ25 hat nach etwa 38.000 Fotos den Geist aufgegeben. Der Autofokus funktioniert nicht mehr. Sie findet keinen Punkt mehr, auf den sie scharf stellen kann. Der Autofokus fährt hin und her und bleibt dann irgendwo stehen. Manchmal kommen Hinweise im Display "Zoom fährt beim Wiedereinschalten in Ausgangsposition"  oder "Kamera auschalten und wieder einschalten"ohne sichtbaren Erfolg.

Die Kamera ist weder mechanisch (nicht runtergefallen) noch durch Feuchte oder Schmutz beeinträchtigt.

Da muss wohl einen neue Kamera her.

Meine Fragen:

Sind 38.000 Auslösungen im Rahmen?

Gibt es irgendwelche Erkenntnisse oder Tests, wie viele Auslösungen einen Kompaktkamera aushält, bis sie verschlissen ist?

 

KimJohan

 

Antwort 2017-12-13 08:57 | IP-Adresse ist registriert

KimJohan:

 

Gibt es irgendwelche Erkenntnisse oder Tests, wie viele Auslösungen einen Kompaktkamera aushält, bis sie verschlissen ist?

 

Hallo,

Test über die Verschlüsse in Kompaktkameras gibt es nicht. 38.000 Aufnahmen halte ich aber für in Ordnung bei eine TZ25, immerhin 26 Aufnahmen pro Tag. Auch sollte man nicht vergessen, dass Verschluss und Objektiv eine Baueinheit sind. Die Fehlermeldung kann also auch auf ein Problem im Objektiv selber hinweisen.

Verschlüsse von DSLRs werden mit etwa 10000 Auslösungen gerechnet. Da kommt es dann aber auch auf den Verschluss drauf an und aus welchem Material der gefertigt wurde.

 

Gruß

Harm-Diercks Gronewold
Redaktion digitalkamera.de

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 1.116
Antwort 2017-12-13 09:54 | IP-Adresse ist registriert

Harm Gronewold:
Verschlüsse von DSLRs werden mit etwa 10000 Auslösungen gerechnet

Sind es nicht eher 100.000 ?

bei den "Kleinen"  ...  und deutlich mehr bei den "Großen"  ?

 

Manfred

Antwort 2017-12-13 11:23 | IP-Adresse ist registriert

Uh, ja, ich hab eine 0 unterschlagen! Danke für den Hinweis

100.000 Auslösungen sagt man, aber es gibt halt keine genauen Daten dazu. Nikon gab eine Zeit mit Titanverschlüssen mal 150.000 Auslösungen an. 

Zentralverschlüsse in kleinen Kameras sind natürlich anfälliger, deswegen sind 38.000 auch ein gutes Ergebnis.

 

 

Harm-Diercks Gronewold
Redaktion digitalkamera.de

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.629
Antwort 2017-12-14 00:01 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

bei den Kompaktkameras ist es ja nicht nur der Verschluß. Mit jeder Neuerung werden es mehr Komponenten und Motoren die ausfallen können.

Motor der das Objektiv Ein- und Ausfährt und für den Zoom. Aktuatoren für jede Achse des Bildstabilisator. Je nach Konstruktion Motor oder Aktuator für den Autofokus. Motor für den Verschluß und wenn vorhanden eine Blendensteuerung.

Einige körnchen Flugsand vom Strand die es ins innere schaffen und die Mechanik klemmt.
Gewartet und gereinigt werden die Komponenten nicht. Dafür ist Arbeitszeit zu teuer.

Christian

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 6
Antwort 2017-12-14 09:42 | IP-Adresse ist registriert

Hallo zusammen,

Danke an dieser Stelle erst einmal für Eure Informationen.

Nein, eine Reinigung oder Reparatur kommt leider nicht infrage, das ist klar.

Bei meiner Kamera ist es offensichtlich aber kein Sandkorn, das eine mögliche Klemmung verursacht, denn der Zoom fährt ja willig und (meistens leise - nur manchmal schnarrt er dabei) hin und her.

Die Kamera fährt einfach über den Schärfepunkt hinaus bis in die Endposition und dann wieder komplett zurück, ohne an irgendeiner Stelle stehen zu bleiben, wo Bildteile scharf fokussiert sind.

"....Mit jeder Neuerung werden es mehr Komponenten und Motoren die ausfallen können...."

Genau, und da frage ich mich gerade, was es wohl für Auswirkungen auf die Haltbarkeit haben mag, wenn man jetzt Funktionen wie Postfokus unter diesem Gesichtspunkt bewerten soll, der ja - wie bei der Lumix TZ 91-  bei einer Auslösung bis zu 49 Fokuspunkte durchfährt, also auch bis zu 49 Mal das Objektiv auf diese Fokuspunkte  neu einstellen muss.

Ähnliche Bedenken hätte ich da nun bei der Nutzung von Bildserien bei einer Aufnahme.

 

KimJohan

 

 

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.629
Antwort 2017-12-14 15:38 | IP-Adresse ist registriert

KimJohan:
"Kamera auschalten und wieder einschalten"

Hallo,

die Fehlermeldung bedeutet jedenfalls ein Problem mit dem Objektiv. Ob das Problem mechanisch oder elektrisch (z.B. Positionssensor ausgefallen) verursacht wird gibt die Meldung leider nicht her.

KimJohan:
Auswirkungen auf die Haltbarkeit ..., wenn man jetzt Funktionen wie Postfokus unter diesem Gesichtspunkt bewerten soll,

Da passiert nicht viel. Die Kamera macht ein kurzes 4K Video und lässt den Autofokus dabei einmal durchstellen.

KimJohan:
Ähnliche Bedenken hätte ich da nun bei der Nutzung von Bildserien bei einer Aufnahme.


Man sollte sich nicht so sehr um die Haltbarkeit sorgen. Wenn man eine Bildserie haben möchte dann macht man halt eine.

Christian

 

 

Top 10 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1
Antwort 2017-12-26 10:23 | IP-Adresse ist registriert

Excellent Post. Presented it in an effective way..Thanks a lot for sharing it. 

Nicht bewertet
Männlich
Beiträge 12
Antwort 2017-12-28 17:58 | IP-Adresse ist registriert

Hallo.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lebensdauer einer  Kompaktkamera, Kamera überhaupt, von  vornherein limitiert ist. Jedes von Menschen gemachte Ding kann irgendwann kaputt gehen.Zumal wir in einer Marktwirtschaft leben und der Verkaufspreis attraktiv sein soll. Das beschränkt die Qualität der verwendeten Bauteile, und ein Service für solche Geräte ist wirtschaftlich nicht darstellbar. Wahrscheinlich tun Tausende andere TZ25 klaglos weiter ihren Dienst. Eine 5-Jahre-Zusatzgarantie lohn nicht, da in den Jahren inzwischen zeitgemässere Nachfolgegeräte auf dem Markt sind.Wenn man seine Kamera abschreiben soll, ist es trotzdem eine Verlusterfahrung.

 

 

 

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.629
Antwort 2017-12-30 01:12 | IP-Adresse ist registriert

PirnaEr:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lebensdauer einer  Kompaktkamera, Kamera überhaupt, von  vornherein limitiert ist.

Hallo,

mit dem Thema beschäftigen sich einige Bereiche der Forschung und ganze Abteilungen in großen Firmen.
Für eine einzelne Kamera kann man die Lebensdauer nur Statistisch darstellen und die Beanspruchung variiert von Kunde zu Kunde.
Für eine große Anzahl an Kameras eines Modells und der Annahme einer dem Kundenkreis entsprechenden Beanspruchung ergibt sich aber eine gute Vorhersagbarkeit der zu erwartenden Lebensdauer. Das hat man heute ganz gut im Griff.
Wie schon selber festgestellt wollen die Firmen keinen zu hohen Verkaufspreis durch und hohen Material- und Fertigungsaufwand und auch nichts bauen was "für die Ewigkeit" ist. Andererseits wollen sie auch keine überdurchschnittlich hohen Reklamationen vor ablauf der Garanie oder Gewährleistung und sich keinen schlechten Ruf einhandeln.

Christian

https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensdauer_(Technik)

https://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz

Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 848
Antwort 2017-12-30 23:25 | IP-Adresse ist registriert

Meine TZ10 von 2010 funnktioniert immer noch, trotzdem habe ich mir nach 7 Jahren die TZ101 gekauft, also Lust auf Besseres ohne Technik -Ausfall - geht auch ..., somit hält die TZ10 noch länger

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (11 Treffer) | RSS