KONOST FF , diese Messsucher-Kamera wäre die Aufgabe von Leica gewesen

Seite 1 von 1 (2 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 1 Antwort | 0 Abonnenten

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1
Erstellt 2015-03-25 11:03 | IP-Adresse ist registriert

Die Firma Leica, einst der Inbegriff für deutsche Ingenierskunst und Hochleistungsoptik, taugt seit geraumer Zeit nur noch zum Fremdschämen. Ihre Innovation erschöpft sich in der Präsentation von Lifestyle-Varianten existierender Kameras für Sammler.

4 junge amerikanische Ingeniere zeigen nun mit dem Prototypen KONOST FF , was stattdessen die genuine Entwicklungsaufgabe von Leica gewesen wäre (Details im Web-Portal www.konost.com )

- eine manuelle Messsucher-Kamera mit 20 MByte Full Frame Sensor
- Reduktion der Bedienelemente auf die fotografisch wesentlichen Parameter: Blende, Belichtungszeit, Entfernung, ISO
- Einsatz hochwertigster Optik- und Elektronik-Komponenten, M-Bajonett
- klares minimalistischer Design in Braun/Apple Anmutung

Leider ist zu befürchten, dass dieser mutige Ansatz an Finanzierungsproblemen scheitern wird, daher die Aufforderung an die Firma Leica: wenn ihr es schon selber nicht hinbekommt, dann unterstützt dieses Team wenigstens.

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 3.694
Antwort 2015-03-25 12:11 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

sammle Unterschriften und schicke diese als Petition nach Wetzlar/Solms

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (2 Treffer) | RSS