OM-Objektive auch geeignet für OM-D?

Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 2 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 6
Erstellt 2014-10-24 11:09 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

ich habe aus einem Nachlass zwei Soligor-Zooms mit OM-Anschluss (OM 4 Ti) zu Hause liegen.

Kann man diese Objektive auch an den digitalen OMs verwenden?

Vielen Dank für eine Nachricht.

Top 150 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 461
Antwort 2014-10-24 11:29 | IP-Adresse ist registriert

Hallo!

Zum Thema alte analoge Objektive an modernen Digitalkameras habe ich schon recht gegensätzliche Stellungsnahmen gesehen. 

Meine Meinung dazu:  Warum nicht ?  Mancher kommt besser damit klar, mancher nicht so sehr.  -   Was man jedenfalls braucht  ist ein passender Adapter.  Die digitalen OMs, wie Du schreibst, die haben den micro four Thirds Anschluss? 

Dann wäre dieser hier vermutlich passend   

http://www.ebay.de/itm/Objektivadapter-f-OM-Objektiv-an-Micro-4-3-M4-3-MFT-Lumix-DMC-G1-G2-G3-G5-G6-/251391954247?pt=DE_Foto_Camcorder_Objetivanschl%C3%BCsse_Adapter&hash=item3a8820cd47  

Solche Adapter gibt es auch für wesentlich gediegenere Preisvorstellungen, zum Ausprobieren aber könnte man durchaus zu den preiswertenn Ausführungen neigen.    Dazu kommt, dass die Soligor nicht unbedingt die Superobjektive sein werden.

Der Autofokus entfällt natürlich, Du wirst manuell scharf stellen müssen.  Die Einstelllung der Kamera muss auf der Automatik stehen, bei der die Kamera die Belichtungszeit anpasst, und der Photograph die Blende vorgibt.

 

Viel Spaß, schreib mal wie es Dir gelungen ist!

Güße mrh

 

PS

Ich gehe davon aus, dass Du schon eine "digitale OM" besitzt.  Sollte das nicht der Fall sein, sind die beiden Objektive wenig geeignet Deine Kaufentscheidung für eine Digitale Wechselobjektiv Kamera zu beeinflussen. 

Das hat zum einen den Grund, dass man diesee auch mit einem anderen Adapter an den meisten anderen Kameras verwenden könnte, zum anderen sollte man eine solche Entscheidung nur von Spitzenobjektiven beeinflussen lassen, und das sind die Soligor meiner Meinung nach nicht.

Eine preiswerte Olympus Pen Kamera scheint mir für diesen Zweck nicht ungeeignet.

 

PS 2

Ein modernes Digitalobjektiv werden diese Objektive (ohne Autofokus)  allerdings im "Alltagsbetrieb" nicht wirklich ersetzen können.

 

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.606
Antwort 2014-10-24 14:23 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

man darf sich nicht von der Bezeichnung OM täuschen lassen. Die aktuellen Olympus OM-D tragen nur wieder den gleichen Namen, haben aber mit dem alten OM garnichts gemeinsam.

Die funktionellen Einschränkungen wurden ja schon genannt und betreffen im gleichen Maße auch die Verwendung der Objektive an einer aktuellen OM-D.
Die Objektive kann man genauso gut oder schlecht an jede andere Digitalkamera adaptieren deren Auflagemaß kleiner ist und damit genügend Platz für einen Adapter lässt. Bei 46mm dürfte das auf die spiegellosen Systemkameras aller Hersteller zutreffen. Eine Kamera mit größerem Sensor wäre sogar vorteilhafter da der Cropfaktor nicht ganz so stark ausfällt.

Christian

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS