Welche Kamera bei Fotos und Videos für unterschiedlichen Entfernungen?

Seite 1 von 3 (40 Treffer) 1 2 3 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 39 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 15
Erstellt 2013-06-22 19:49 | IP-Adresse ist registriert

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

1. - Was willst Du fotografieren?

Es sollen sich (schnell) bewegende Pferde ohne Stativ fotografieren und filmen lassen.

2. - Wie sollen die Bilder ausgegeben werden? (max. Bildgröße, HDTV, Computer etc.)

 Computer (hauptsächlich) und Poster auf 40x60 cm (seltener)

3. - Welche Größe soll die Kamera haben?

Egal...

4. - Wieviel willst Du für die Kamera ohne Zubehör ausgeben?

 200-300 Euro

(Da die Fotografie nicht mein Hobby werden soll, sondern ich „lediglich“ tolle vorzeigbare Fotos von meinen Pferden haben möchte, hoffe ich das in diesem Preisrahmen etwas existiert?!)

5. - Gibt es besondere Anforderungen oder Ausstattungswünsche?

+Serienbild

+ Bildstabilisator (da kein Stativ im Einsatz ist)

+ Sehr scharfe Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen (in den Reithallen ist es ehr dämmrig, meist nur indirekt Sonnenlicht). = Foto und Video sollen nicht pixlig /„verrauscht“ sein!

+ Es muss eine Distanz von ca. 2-20 m (Fotos) bis zu 40m (Videomodus) überbrückt werden.

+ Es sollen nicht verschiedene Objektive zum Einsatz kommen.

+ Einfache Bedienung = einschalten loslegen

+ Möglichkeit: Pferd scharf darsellen und Hintergrund verschwommen 

6. - Falls vorhanden: Was war an der alten Kamera(welche?) besonders gut oder eben nicht gut genug?

Einige Geräte von Medion und Samsung für nur ca. 100 Euro mit  3fach optischer Zoom. Schlechte Erfahrungen da die Fotos und Viedos bei Betätigung des Zooms immer verpixelt dargestellt werden)

Die Videos hatten auch oft einen „blau/grau-Stich“ und wenig Farbintensität

7. - Hast Du schon Kameras in der engeren Auswahl

Ehr nicht…Ich habe überhaupt keine Ahnung, und dachte eine Spiegelreflex-Kamera wäre immer das „Nonplusultra“ jedoch wurde mir heute gesagt, dass der Wechsel von nahen Fotos zu weit entfernten, dann nur mit Objektivwechsel zu überbrücken wäre. (Die will ich jedoch nicht mitschleppen und ständig wechseln). Daher wären die folgenden Modelle angeblich ehr etwas für mich, da der optische Zoomfaktor und die Sensorgröße wichtig wäre:

SONY Cyber-shot DSC-HX10V (198,-)

Nikon Coolpix S9500 (269,-) 

Da ich keine Ahnung von diesen Werten habe, bitte ich um Hilfe, damit ich erstmal weiß was ich für meine Ansprüche benötigte. Und um Info, welche Kombinationen meiner Anforderungen evtl. gar nicht funktionieren können.

Vielen Dank schon mal vorab.

Schöne Grüße     Susi

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.106
Antwort 2013-06-22 20:05 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

da kann man auch schreiben "suche Rennpferd mit Siegerpotenzial für 5000€" hab vom Reiten und Pferden keine Ahnung will aber Gewinnen.

Ich sehe da schwarz. Selbst eine Panasonic FZ200, die nur einen Teil der Anforderungen erfüllt, liegt über dem Budget.
Systemkameras wie etwa D-SLR kannst gleich streichen. Bei der Wunschliste wird das nichts unter 1000€ und Narrensicher sind die nicht.

Christian

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 4.690
Antwort 2013-06-23 01:56 | IP-Adresse ist registriert

Deine Preisvorstellung ist fern jeglicher Realität.

Eine Panasonic FZ200 wäre denkbar - aber ich vermute, das der AF zu lanhsam ist und die erforderlichen Hohen ISO-Werte führen zu unsauberen Bildern.

Also bleibt nur eine DSLR und - wenn die Entfernungen wirklich so stark schwanken - 2 lichtstarken Objektiven. Da bist Du locker 1000 € los.

 

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Nicht bewertet
Beiträge 11
Antwort 2013-06-23 11:02 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,liebe Gemeinde

Hier ist nach langer Zeit wierder mal der Afrikaner, Ihr wisst schon, der der immer noch mitder Canon Powershot S5 IS photographiert.

Was Deinen Beitrag betrifft, Touri hat eigentlich geantwortet. Ich habe etwa 30 Jahre mit Spiegelrefex gearbeitet.,habe viel Geld fuer Canon Objektive ausgegeben,vor allem fuer die lichtstarken weissen.Habe versucht auf den Spuren meiner Vorbilder Tierfotographie  zu machen, habe wunderschoene und miserable Bilder gemacht.. Nun bin ixh vor einigen Jahren in ein Alter gekommen, wo ich nicht mehr mit 25 kg Gewicht untwerwegs sein moechte.Ausserdem sind die neuen Kameras nicht eben billiger geworden, von den Superobjektiven ganz zu schweigen. Also habe ich mich entschlossen umzusteigen auf eine Kopakte. Ich weiss, dass ich damit eine Technik nutze, die nicht mit meiner frueheren vergeichbar ist. Ich kann auch nicht dei gleiche Qualitaet erwarten, aber das wusste ich vorher. Ich wuenschte mir auch, dass es Kompakte mit besseren Suchern gaebe, was in meiner Heimat von entscheideder Bedeutung ist, weil man ansonsten blind in der Sonne steht.Ich wuenschte mir auch, dass die Kompakten schneller waeren, aber eine eierlegende Wollmilchsau gibt es leider auch im Zeitalter der Digitalen nicht.Suche in Ruhe aus und streiche aus Deinem Anforderungskatalog, was Dir am ehesteh entbehrlich scheint.Ich denke im Forum sind gerade ueber technische Vor und Nachteile genug  Leute, die Dir helfen koennen,vergiss aber nicht, der wichtigste Part steht hinter der kamera.

Liebe Gruesse aus dem winterlichen Afrika

der Afrikaner

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.106
Antwort 2013-06-23 11:41 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

ich gehe noch mal kurz auf die einzelnen Punkte ein.

Susi St.:
+ Möglichkeit: Pferd scharf darsellen und Hintergrund verschwommen 


Das geht mit einem kleinen Sensor praktisch nicht. Gängige Kompaktkameras fallen da raus. Auch am Teleende ist die Lichtstärke zu gering für einen starken Effekt.

Susi St.:
+ Sehr scharfe Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen


Je lichtstärker das Objektiv und größer der Sensor um so kürzer kann die Belichtungszeit sein. Ein Bildstabilisator hilft nur bei unbewegten Motiven. Bewegt sich was, wird es bei zu langen Belichtungszeiten verwischt.

Susi St.:
Schlechte Erfahrungen da die Fotos und Viedos bei Betätigung des Zooms immer verpixelt dargestellt werden

Die Kamera ist vermutlich in den sog. Digitalzoom gegangen. Dabei wird nicht mehr optisch gezoomt sondern ein Bildausschnitt vergrößert.

Susi St.:
SONY Cyber-shot DSC-HX10V
Nikon Coolpix S9500

Die beiden Kameras haben nur mehr optischen Zoom als die Medion. Vieleicht etwas schneller. Sonst sind die Eigenschaften identisch. Es wird nicht mehr pixelig beim Zoomen dafür matschig.

Die FZ200 hat zwar auch einen kleinen Sensor aber durchgängig f/2,8 und einen großen Zoombereich. Wenn die Kamera nicht ausreicht wird es richtig teuer.
Alternative ist auf Tele verzichten.

Christian

 

Nicht bewertet
Beiträge 15
Antwort 2013-06-24 18:41 | IP-Adresse ist registriert

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen und @ Christian für die genauen Erklärungen!

Dass die Kombination meiner Wünsche ein Problem ist, hatte ich ja schon etwas vermutet…

Aber etwas erschrocken bin ich schon bei 1000€ Euro.

Ich habe etwas über die „FZ200“ gelesen/ angeschaut und das hörte sich (für mich) auch ganz gut an, aber 400€ - 500€ wären mir noch etwas zu viel.

Daher reduziere ich notwendigerweise die Anforderungen mal auf folgende Punkte, und setze den Schwerpunkt auf „Fotos“:

-         Serienbild-Funktion

-         Einsatz auch bei schlechteren Lichtverhältnissen

-         Distanz von max. 25m

(Für Video-Aufnahmen muss ich mir dann später noch mal etwas überlegen).

Könnt Ihr mir dazu etwas empfehlen?

Gruß

Susi

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 98
Antwort 2013-06-24 19:36 | IP-Adresse ist registriert

Hallo

eine Kamera die für eine kompakte relativ lichtstark wäre und in dein Budget passt wäre die Olympus XZ 1. Sie bietet allerdings nur einen 4fach optischen Zoom entspricht einer Kleinbildkamera von 28 - 112mm, großartige Ausschnittsvergrößerungen dürften bei 10Mpx auch nicht drin sein.

Grüße Ronny.

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 4.690
Antwort 2013-06-24 19:49 | IP-Adresse ist registriert

Wenn Du noch auf 'schlechte lichtverhältnisse' verzichtest, könnte es was werden.

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.106
Antwort 2013-06-24 20:35 | IP-Adresse ist registriert

Susi St.:
setze den Schwerpunkt auf „Fotos“:

Hallo,

mit Video haben die meisten hier wenn überhaupt nur am Rande zu tun. Meine Empfehlung bezieht sich nur auf das Fotografieren. Die FZ200 soll ganz gute Videos drehen können. Beurteilen kann ich das aber nicht.

Susi St.:
  Distanz von max. 25m


Kommt darauf an was abgebildet werden soll. Pferd und Reiter gesamt ist was anderes als den Kopf des Pferdes auf die Distanz.

Susi St.:
Für Video-Aufnahmen muss ich mir dann später noch mal etwas überlegen.

Ein guter Camcorder kostet auch 400€ bis 800€. Semiprofessionell auch deutlich mehr. Wenn die Kamera das kann sparst Du Geld. Andererseits können Camcorder auch fotografieren.

Weitere Kompaktkameras als die von Ronny genannte Olympus XZ-1 fallen mir auch nicht ein.
Wunder darf man aber weder von der FZ200 oder der XZ-1 erwarten.

Christian

Nicht bewertet
Beiträge 15
Antwort 2013-06-24 21:44 | IP-Adresse ist registriert

 

@ Christian:

von 10 - 25m Entfernung würde ich nur das ganze Pferd mit Reiter fotographieren wollen,

und die Teilausschnitte (Kopf, Beine...) eben aus kleinerer Entfernung

 

@Ronny:

mit 4 fach optischen Zoom hat die Kamera xz1 a nur "1xZoom"  mehr als meine bisherige (und gleiche Pixel-Anzahl), ich kann mir nicht vorstellen, das dies einen großen Unterschied macht?!? Oder sind die anderen Faktoren so hochwertig?

Habe die Verpackung der bisherigen Kamera wieder gefunden mit den folgenden Daten:Blende: F2,8-F5,1; Brennweite f=7,4mm-22,2mm; Verschlussgeschwindigkeit 1/2000-8Sek; 3584x2688 Pixel

Zum Verständnis, so sieht die Entfernung von ca.15 m mit Betätigung des Zooms aus... Nicht zu verwerten...

 

Nicht bewertet
Beiträge 15
Antwort 2013-06-24 21:46 | IP-Adresse ist registriert

Susi St.:

Zum Verständnis, so sieht die Entfernung von ca.15 m mit Betätigung des Zooms aus... Nicht zu verwerten...

ok das Foto wird nicht angezeigt...

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.106
Antwort 2013-06-24 22:47 | IP-Adresse ist registriert

Susi St.:
mit 4 fach optischen Zoom hat die Kamera xz1 a nur "1xZoom"  mehr als meine bisherige (und gleiche Pixel-Anzahl)

Hallo,

das x fach Zoom sagt nur was darüber aus wie groß des Verhältniss zwischen Anfangs- und Endbrennweite ist. Je nach dem wo der Anfang liegt kann die XZ-1 trotz 4 fach Zoom genau so viel oder sogar weniger Tele und dafür mehr Weitwinkel als die alte Kamera haben.
Was ist das für eine Kamera (Hersteller oder Handelsnahme und Modell)?

Die Anzahl der Pixel ist wenig aussagekräftig. Bei den kleinen Sensoren ist weniger oft mehr.

Die anderen Faktoren sind nicht hochwertiger aber Blende und Zeit hängen über die Lichtmenge zusammen. Bei f/5,1 braucht man bei gleichen Lichtbedingungen und ISO fast die 4fache Zeit (2 Zeitstufen) gegenüber f/2,8 oder muss zwei ISO Stufen höher einstellen mit entsprechendem Rauschen.

Christian

Top 100 Mitwirkender
Beiträge 586
Antwort 2013-06-25 06:43 | IP-Adresse ist registriert

Kannst Du mal versuchen die "EXIF"s aus so einem Photo hier 'reinzustellen? Zur Erklärung: neben dem Bild speichern die Kameras auch immer Uhrzeit, Blende, Brennweite, Belichtungszeit etc. mit. Das kann man (meist mit Info im Bildbetrachter oder auch am Kameramonitor) auslesen und ist dann sehr aussagekräftig.

Aber insgesamt fürchte ich auch das 300 Euro sehr knapp sind.

Nicht bewertet
Beiträge 15
Antwort 2013-06-25 16:07 | IP-Adresse ist registriert

Hier die Werte:

0EV - ISO50 - F7.1 - 1/354

Top 100 Mitwirkender
Beiträge 586
Antwort 2013-06-25 16:49 | IP-Adresse ist registriert

Und *das* waren so Bedingungen unter denen Du normalerweise Photographierst? Oder war das eher mal ein besonderst sonniger Tag?!

Zur Erklärung: Das sind Werte auf der Wiese bei leicht bewölkten Himmel, aber *nicht* in der Halle. In der Halle sind es dann eher sowas wie ISO800 - F7.1 - 1/20.

Wenn die Bilder unter Deinen Bedingungen schon grieselig sind dann hast Du entweder den "Digitalzoom" an, oder Du betreibst pixelpeeping, sprich schaust Dir am Monitor die Bilder in unmöglicher Vergrößerung an. Ich tippe auf "Digitalzoom" - und das Beste was man damit machen kann ist gleich nach dem Kauf im Menü abschalten.

Aber dann lässt sich auch wirklich noch was machen: unter Deinen Bedingungen geht eigentlich jede Kamera, z.B.  die FZ62. Nicht so lichtstark wie die FZ200, aber dafür deutlich günstiger. Aber immer noch nichts für die Hosentasche. Aber nur bei schönen Wetter / Im Freien auch bei bewölktem Himmel.

Zurück    Weiter
Seite 1 von 3 (40 Treffer) 1 2 3 > Weiter | RSS