Kamera für Feuerwehr

Seite 2 von 2 (28 Treffer) < Zurück 1 2 | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 27 Antworten | 0 Abonnenten

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 4.668
Antwort 2013-02-07 13:47 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

die LX-7 ist durch die Lichtstärke des Objektiv fast so gut bei wenig Licht wie eine Systemkamera mit Kitobjektiv.
Da sind praktisch immer über 2 Lichtwerte drinn. Wenn die Systemkamera bei f/3,5 ISO 800 braucht kommt die LX-7 bei gleicher Zeit mit f/1,8 mit ISO 200 aus. Das Kompensiert den kleineren Sensor weitgehend.

pfeifa:
DSLR is halt das Problem dass sie groß und Umständlich sind..

Die sind zwar groß aber auch sehr schnell. Umständlich sind sie nicht wenn sich das auf die Bedienung bezieht.
Da sind Kompaktkameras zum Teil umständlicher. Die LX-7 und die D-SLR liegen da auch auf "Augenhöhe".

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Panasonic_Lumix_DMC-LX7/7897.aspx

Christian

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-07 15:29 | IP-Adresse ist registriert

pfeifa:
Also in die pure Dunkelheit fotografier ich eh nicht weil entweder a) ausgeleuchtet ist bzw b) etwas brennt ;)

Wenn ihr mir sagt dass ich mit dieser Kamera scharfe Bilder zusammen bekomme wenn ich in das Feuer fotografiere würd mir das reichen ;)

Weiter oben schreibst du, du fotografierst erst dann, wenn der Einsatz vorbei ist. Gehe ich recht in der Annahme, dass zu diesem Zeitpunkt das Feuer schon aus sein sollte?

Ich wiederhole meine dringende Empfehlung, dich mit den Grundlagen der Fotografie zu beschäftigen, sonst wird das nix. Gerade bei solchen Situationen ist umfangreiches Wissen zum Thema Fotografieren angesagt, da ist nix mit bloß drauflosknipsen. Bzw. die schauerlichen Ergebnisse kannst du auf vielen Feuerwehrhomepages betrachten.

Wenn dich das Thema Fotografie grundsätzlich nicht interessiert, dann wäre es besser, wenn diese Aufgabe jemand anderen übertragen wird. Vielleicht habt ihr ja ein/e Pressefotograf/in in der Nähe oder Hobbyfotografen im Ort, Pensionisten z.B., die entsprechend Zeit haben und gerne bei interessanten Einsätzen dabei sind. Ein Fotoverein, wo die Mitglieder abwechselnd kommen usw.

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 49
Antwort 2013-02-07 20:53 | IP-Adresse ist registriert

pfeifa:

 

Zoom is nicht unbedingt sooooo wichtig weil ich immer ganz dran bin am Geschehen.. und in der Höhe passier relativ wenig (max 3 Stockwerke) weil wir nur ein Ort sind ;)

Weitwinkel naja.. Muss nicht unbedingt sein, da ich im Notfall einfach 2, 3 Schritte zurück mach .....

 

....auf der Leiter ???

also ich war bei vielen Brandeinsätzen beruflich vor Ort  -  und auf der Leiter, im Einsatz, mit Schlauch und weiß ich was, dann noch mit Kamera und im Halbdunkel Parameter einstellen. Da sag ich jetzt nichts mehr zu...

mfG Edelweiss

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-08 06:53 | IP-Adresse ist registriert

JonMu:

Gut und schön, dass die Kameras einiges aushalten. Wie aber schaut es mit dem ISO-Verhalten aus? Wenn Pentax nicht gezaubert hat, dann augrund der Sensorgröße - oder eher Sensorwinzigkeit - ziemlich düster, würde ich sagen.

GPS wäre für Feuerwehreinsätze natürlich eine gute Idee. Kostet aber bei DSLRs wieder extra, wenn sie überhaupt einen passenden Anschluss haben.

Nicht bewertet
Beiträge 9
Antwort 2013-02-08 07:47 | IP-Adresse ist registriert

Sorry wenn ich mich umständlich ausdrücke:

Wenn meine Tätigkeit vorbei ist bzw ich nicht mehr gebraucht werde weil andere meine Tätigkeit übernehmen dann gehts ans fotografieren ;)

Ich möchte mich damit ja beschäftigen bzw werde mcih dahin auch sicher weiterbilden weil es mich einfach interessiert.

Ich steh ja nicht bei einem Wohnungsbrand auf der Leiter und fotografier während die anderen versuchen über die Leiter das Feuer zu löschen ;)

Alles in allem danke ich mal für die vielen Rückmeldungen. Ich werde wahrscheinlich eine Canon kaufen. Im Notfall muss ich halt im Photoshop ein bisschen nachbearebieten ;)

 

Ich will einfach gute Bilder machen die was gleich sehen.. dass es keine professionellen Fotos werden ist mir klar. Nur hatten wir mal ne einfache Cam um 50 Euro.. da war meine Kamera am Handy besser..

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-08 09:26 | IP-Adresse ist registriert

pfeifa:
Alles in allem danke ich mal für die vielen Rückmeldungen. Ich werde wahrscheinlich eine Canon kaufen. Im Notfall muss ich halt im Photoshop ein bisschen nachbearebieten ;)

Nur hatten wir mal ne einfache Cam um 50 Euro.. da war meine Kamera am Handy besser.

O.k. im Vergleich zur vorigen Cam wird vermutlich fast alles neu gekaufte besser sein.

Wenn du herausgefunden hast, wie du im Photoshop aus unterbelichteten, verrauschten, womöglich unscharfen Fotos richtig belichtete, scharfe Bilder ohne Rauschen machst, dann verrate es uns bitte auch. Wir möchten das nämlich alle ganz dringend gerne wissen. Mit anderen Worten: die Qualität, die du von Beginn an ins Bild hineinsteckst, kommt hinten wieder heraus, egal wie viel du mit Photoshop bearbeitest.

In einer Konsumentenzeitschrift war einmal ein Bildbeispiel: Bild vor dem Schärfen, nach dem Schärfen. Als ich es sah, musste ich lachen und sagte zu meinem Mann, unmöglich, dass dieses Ergebnis mit Schärfen erzielt worden ist. Es kann nur umgekehrt gewesen sein, dass das ursprünglich scharfe Bild weichgezeichnet wurde und dann vorher-nachher vertauscht wurde. Tatsächlich, in der nächsten Ausgabe stand eine Richtigstellung und Entschuldigung. Es war genauso, wie ich gesagt hatte.

Nicht bewertet
Beiträge 9
Antwort 2013-02-08 09:39 | IP-Adresse ist registriert

auch wieder wahr..

 

naja.. Zum Absschluss noch eine Frage:

 

Welche von diesen 3 würdest du nehmen und warum?

 

;)

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-10 19:36 | IP-Adresse ist registriert

Grundsätzlich würde ich keine der drei nehmen. Wenn es denn eine davon sein muss, auf keinen Fall die S110, weil die keinen Blitzschuh hat. Die Panasonic ist etwas lichtstärker, der interne Blitz ist etwas stärker und sie hat die bessere Serienbildfunktion. Die Tests habe ich jetzt nicht durchgelesen, rein von der Ausstattung würde ich für die Panasonic stimmen.

Nicht bewertet
Beiträge 9
Antwort 2013-02-11 22:22 | IP-Adresse ist registriert

ok danke.

Welche Kamera würdest dann nehmen. 

(Ausgenommen DSLR und ohne Zusätze)

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-12 08:10 | IP-Adresse ist registriert

Nikon Coolpix AW100 oder das Nachfolgemodell AW110

Kompakttest Nikon Coolpix AW100

Sie hat Bildstabilisator, GPS, ist wasserdicht, stoßfest etc.

digitalkamera findet, man kann sie auch noch bei ISO 1600 betreiben. Wenn du sie in orange nimmst, kannst du sie auch im Finstern noch leicht finden :-)

Nachteil: kein Blitzschuh

 

Wenn es eine von den drei anfangs erwähnten sein müsste, wahrscheinlich die Panasonic (wie gesagt, ich habe die Testberichte nicht gelesen)

Nicht bewertet
Beiträge 9
Antwort 2013-02-13 13:44 | IP-Adresse ist registriert

Also die Coolpix hab ich jetzt auch mal ins Auge gefasst!

Also jz entscheiet es sich zw der Coolpix 110 und der Panasonic Lumix DMC-LX7

 

Wobei mMn die Pana die besseren Testergebnisse hat

Panasonic Lumix DMC-LX7

Top 50 Mitwirkender
Weiblich
Beiträge 1.302
Antwort 2013-02-13 14:05 | IP-Adresse ist registriert

pfeifa:

 

Wobei mMn die Pana die besseren Testergebnisse hat

 

Ja klar die ist auch viel lichtstärker.

Hier kannst du noch schmökern und Testfotos betrachten (Seite auf Englisch)

 

Wobei die ISO Fähigkeit der Sony RX100 schon ein Traum ist. Die kann man auf 6400 hochdrehen und immer noch brauchbare Fotos machen (nur weil ich mir nochmals die Beispielfotos dieser Cam angesehen habe). Wenn man das noch runterskaliert auf Bildschirmgröße, braucht man eh keinen Blitz mehr...

Zurück    Weiter
Seite 2 von 2 (28 Treffer) < Zurück 1 2 | RSS