Lumix FS3, Samsung L830, Ixus 80 IS, Finepix F40fd (Exilim EX-Z85) ???

Seite 1 von 1 (13 Treffer) | RSS
Zurück    Weiter   

von 0 Mitgliedern bewertet Dieser Beitrag hat 12 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 7
Erstellt 2008-12-12 09:36 | IP-Adresse ist registriert

Hallo,

ich suche nach einem Weihnachtsgeschenk für meine Freundin. Eine der genannten Apparate soll es nach ausgiebiger Recherche sein. Nun bin ich schon seit einer ganzen Woche am Suchen, Lesen und Vergleichen, kann aber letztenendes keinen direkten Vergleich ziehen. das letzte Quäntchen Entscheidung fehlt. Schlimmer wird es, wenn es auf einer Seite heißt, dass die F40fd bessere Fotos macht als die 80IS. In einem Direktvergleich hat jemand die ISO durchgetestet, und da konnte ich sehen, dass die Fuji wesentlich weniger Rauschen macht. Dann lese ich irgendwo, dass die FS3 beide toppt, und noch irgendwo anders werden die beiden weit von der L830 geschlagen. Die würde kaum Randunschärfe machen, die 80 IS wäre dabei am Schlimmsten. Was für mich letztenendes heißt, dass die 80 IS ganz hinten steht.

Aber dann gibt es wieder Seiten, die sagen die L830 wäre total verrauscht. Dass gerade bei der die Randunschärfe am Stärksten wäre. Und in diversen Bestenlisten taucht diese überhaupt gar nicht mehr auf, und überall steht die 80IS ganz oben. Bei Direktvergleich zur F40fd ist auf aber ein deutlicher Rotstich bei den Ixus-Aufnahmen zu sehen, eine Rezesion irgendwo hat das unterstrichen. Der eine sagt die FS3 macht gestochene Bilder und die anderen nicht, der andere behauptet das von der F40fd, und der dritte behauptet das natürlich von der 80IS. Tja, und wenn ich mir Fotos auf steves-digicams.com angucke, sehe ich bei allen fast keinen Unterschied...

Und da stehe ich jetzt. Was denn nun? Ist alles nur Geschmackssache? Bezahlt sich Canon in die Spitze der Bestenlisten? Warum ist die L830 selten zu finden?

Alles fing mit der Exilim EX-S600 an. Bis dahin habe ich von den Ultrakompakten nichts gehalten. Sie war aber recht fix, und die Bilder (größtenteils Familienschnappschüsse) sind alle ziemlich gut. Nur der Blitz ist oft zu hart. Am meisten hat mich die Videoaufnahme umgehauen: Dabei vor Allem die saubere Tonqualität. Absolut tauglich, für kleinere Aufnahmen die Digicam zu ersetzen.

Diese S600 gibt aber so langsam ihren Geist auf, so dass ich nach Ersatz suchen muss. Natürlich fing ich sofort an, nach aktuellen Exilims zu gucken. Als ich mich aber so langsam reinlas, stellte ich fest, dass die Exilims eigentlich gar nicht mal so gut sind; die sind einfach nur eine der Schlanksten - was ja bezgl. der Bildqualität nicht von Vorteil ist. Was auch ISO und Blitz und ein wenig Farbtreue betrifft, glaube ich das schon gerne. Also vertraue ich in erster Linie den ganzen Reviews und Bestenlisten. Aber welche soll nun als Ersatz dienen? Sind die Exilims nach der S600 schlechter geworden, oder ist die Konkurrenz seitdem besser geworden?

Wahrscheinlich werden wohl alle besser sein als die S600. Ich möchte aber die Videoaufnahmequalität nicht verschlechtern - und darüber habe ich schon Einiges über die aktuellen Kameramodelle gehört. Hat jemand direkte Vergleiche? Nehmen die oben genannten alle Videos inetwa gleich gut auf?

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-12-12 11:12 | IP-Adresse ist registriert

Tio:
In einem Direktvergleich hat jemand die ISO durchgetestet, und da konnte ich sehen, dass die Fuji wesentlich weniger Rauschen macht.
Das ist auch so richtig. Gegen den größeren SuperCCD von Fuji kann kann der 1/2,5" Sensor der Ixus wenig ausrichten.

PS: Wer kann die F40 noch liefern und zu welchen Preis? Da würde ich doch lieber gleich die Fuji F50fd mit Bildstabi und A/S nehmen. Die ist gerade im Ausverkauf.


Tio:
Dann lese ich irgendwo, dass die FS3 beide toppt,
Das glaube ich nicht, was die F40 betrifft.
Gegen die Ixus ist es ja keine Problem besser zu sein.
Link?


Tio:
der L830
Die kenne ich leider nicht.


Tio:
Die würde kaum Randunschärfe machen, die 80 IS wäre dabei am Schlimmsten.
Aufnahmen mit Rand- Eckunschärfen der Ixus80 habe ich auch schon einige gesehen.


Tio:
Alles fing mit der Exilim EX-S600 an.
Warum hast du eigentlich nicht die Casio S10 in deiner Auswahl? Ich finden die Aufnahmen bei http://www.steves-digicams.com/2008_reviews/casio_ex-s10_samples.html eigentlich ganz gebrauchbar. (darf man gar nicht laut sagen Wink)

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-12 12:29 | IP-Adresse ist registriert

Hi Rudi,

nun, die F40fd habe ich nur wegen des Super CCD Bonus im Vergleich. Sonst kriegt man die von mir genannten Kameras schon für um die 100 Öro. Darauf habe ich mich nun eingeschossen, nicht, damit meine Freundin unter Zugzwang gerät... ;) Die S10 ist bei meiner Rechereche überhaupt nicht über den Weg gelaufen!? Naja, ist aber auch 50 Öro teurer. Deswegen vielleicht.

Rudi:
Gegen die Ixus ist es ja keine Problem besser zu sein.
Link?

Ist eine Kundenrezension bei Amazon. Habe ich erstmal kein großes Gewicht drauf gegeben, aber auf einer außerdeutschen Seite (finde diese nicht mehr) wurde ähnliches behauptet.

http://www.amazon.de/Samsung-L830-Digitalkamera-Megapixel-Display/dp/B000V8M3DI?SubscriptionI

Frage ist immer noch: Wenn Du sagst, und wie ich es ebenso vermute, dass die Ixus doch so relativ schlecht ist, warum ist sie in Bestenlisten immer hoch oben?

 

Ebenso finde ich den Link nimmer (verdammt, ich hätte das alles mal speichern sollen, habe mir nur stichwortartige Notizen gemacht...) wo ich Fotos der FS3 und der F40fd gesehen habe. Die FS3 war zwar nicht so scharf im Ergebnis, schien mehr Tiefe zu erzeugen. Auch raumaufnahmen sahen angenehmer aus, die F40fd macht ein relativ kühles Bild.

Aber genauso, wie man sagen kann, der bei der Rezesion bei Amazon hat mit seiner Aussage nur subjektiv Recht, genauso haben die gesehenen Fotos nur subjektive Aussagen. Wer weiß, was der Fotograf an den Kameras jeweils eingestellt hat und an der Umgebung geschaffen hat, um an die Ergebnisse zu kommen?

Meine zukünftige Kamera soll das selber schnell und gut in die Hand nehmen. auch da habe ich von der Ixus nichts Gutes gehört.

So langsam verdichtet es sich bei mir zwischen FS3 und L830.

Grüße

 

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-12 13:57 | IP-Adresse ist registriert

Oh je. Ich war in der Mittagspause mal bei denen, für die der Oli Werbung macht...

Kennst Du den mit dem schlechten Liedermacher, dem man sagt: "Sing alles, was Du willst, nur nicht diese Strophe!"? Welche Strophe? Genau, die KataStrophe..

Keine hat mich überzeugen können:

- Die FS3 ging gar nicht erst an. Das größere Schwestermodell ging. Videoaufnahmen stottern, Ton nicht ganz sauber. Menü ist recht schlecht. Bis ich gerafft habe, wie ich eine Videoaufnahme machen kann..

- Die L830 gabs nicht, hab die L210 ausprobiert. Die hat die - meiner Meinung nach - beste Bedienführung. Nur doof, dass da so ein kleines, schwer bedienbares Rädchen auf der Oberseite sitzt. Menü: Wie komme ich zur Videoaufnahme? Wie kann ich alle Dateien auf ein Mal löschen? Ton von der Videoaufnahme ist verzerrt. (Ich weiß ja nicht, wie es sich am PC dann anhören würde.) Blitz ist macht grelle und schlecht ausgeleuchtete Aufnahmen.

- Der Schiebeschalter der IXUS ist ja unter aller Sau. Ich habe ja keine Wurstfinger, aber einige Knöpfe drücke ich dann doch gleichzeitig. Menü war eigentlich ganz schön. Aufnahme habe ich gleich gelassen, habe keine Lust gehabt, mich auf die Stellung des Schiebeschalters zu konzentrieren.

- F50fd war da. Die hat in allen Belangen eigentlich meinen Anforderungen entsprochen. Ich überlege, doch ein wenig mehr zu investieren. Ich will eigentlich keinen Drehschalter, aber der wirkt haptisch sehr gut, ist schön lesbar groß (nicht so klein wie bei Samsung).

- Naja, und die Exilims sind ja schon irgendwie durchdacht. Und machen halt die Videoaufnahme irgendwie am Besten. Bleibt auch eine Alternative.

 

Der freundliche Verkäufer hat mir versucht, die FS3 aufzuschwatzen. Die hat ja alle möglichen Gimmicks der Bilderkennung und -Fokussierung... naja. Außerdem hat sie ein Leica Objektiv. Da würde er nur noch die Kameras mit Zeis Objektiv empfehlen. Dass die Finepix mit ihrem Sensor bestechen kann, wollte er nicht wissen.

Sehr schön fand ich eigentlich auch die Olympus mju und die Sony T-Reihe mit den haptisch sehr gut konstruierten Schiebedeckeln fürs Objektiv. Macht auch was her. Sony will ich aber nicht wirklich, weil meine Freundin am Laptop einen integrierten SD-Leser hat. Da passt der Memorystick nicht rein.

So, stehe je fast wieder am Anfang. hilfe!

 

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-12-12 14:22 | IP-Adresse ist registriert

Tio:
Ist eine Kundenrezension bei Amazon.
Um es mal deutlich zu sagen, auf Amazon wird viel Sch.... geschrieben. Zur ersten Infobeschaffung ganz nett, aber man sollte das ganze nicht zu ernst nehmen. Es schreiben da schon viele DAUs.

Ich habe mir mal die Bilder der L830 bei Steve angeschaut, also die sind mir von Sams zu brutal aufbereitet, Rausch- bzw. Entrauschartefakte und viel zu sehr nachgeschärft. Wem das gefällt der soll sie bitte nehmen oder sich vielleicht einen bessern Monitor besorgen.


Tio:
..... die Ixus ..... warum ist sie in Bestenlisten immer hoch oben?
Man nennt es auch den Ixus-Bonus und böse Münder behaupten, das diese Bestenlisten doch nur vom Anzeigenbudget gesteuert werden.

PS: Selbst auf der ungeliebten Chip-Liste ist sie nur auf Platz 69.

Imho braucht man keine Bestenliste, weil diese Liste kann nur die Liste der jeweiligen Redaktion sein.

 

Tio:
Ebenso finde ich den Link nimmer (verdammt, ich hätte das alles mal speichern sollen, habe mir nur stichwortartige Notizen gemacht...) wo ich Fotos der FS3 und der F40fd gesehen habe.
Solltest du ihn npchmal finden, dann zeige ihn hier mal. (Durchsuche mal deinen "Verlauf" deines Browsers)


Tio:
die F40fd macht ein relativ kühles Bild.
Der AWB von Fuji ist auf natürliche Farben eingestellt. Natürliche Farben sind in wirklich nun mal "kühler". Den WB aber auf sonnig oder bewölkt umstellen sollte doch nun wirklich nicht das Problem sein oder?

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-12 14:47 | IP-Adresse ist registriert

Rudi:
Der AWB von Fuji ist auf natürliche Farben eingestellt. Natürliche Farben sind in wirklich nun mal "kühler". Den WB aber auf sonnig oder bewölkt umstellen sollte doch nun wirklich nicht das Problem sein oder?

jau, das stimmt wohl. Wusste ja schließlich nicht, dass sie sowas hat. ;)

Was mir aber Sorgen macht, ist die Tatsache, dass die Sample Fotos der F50fd bei Steve mich nicht umhauen lassen. Ehrlich gesagt, sieht alles irgendwie gleich aus. Die Farben von dem Kinderspielplatzmotiv kommen auch bei ihr nicht sonderlich herüber (immer weißschleierlich). Oder liegt das an meinem Monitor, dass die Fotos gleich aussehen? Naja, aber immerhin habe ich erkannt, dass diese und die Exilim weniger Rauschen macht als die FS3 und die L830. Somit sind diese aus dem Rennen, und das mit dem Link hat sich auch gegessen. :)

Das mit der S10 ist ein guter Tipp. Die Z100 wurde auch irgendwo gut angepriesen. Kennst Du diese?

 

Gibt es noch so eine Anlaufstelle wie die Seite von Steve, wo man noch explizit auf Aufnahmen in verschiedenen ISO Stufen eingeht? Wo die Fotos am Besten direkt nebeneinander stehen, und nicht einzeln in irgendeiner Seite aufgerufen werden müssen? Mit möglichst vielen (inkl. der genannten) Kameras versteht sich? Und: Auf welche kann man sich dann verlassen? Die einen kriegen mit der einen Kamera dann bei ISO 400 starkes Rauschen, die anderen kriegen im Testumfeld das beste Ergebnis.

Warum ist die Chip-Liste unbeliebt? Testen die nicht richtig? Die Xonio-Liste ist verdammt ähnlich (aber nicht ganz gleich). Ich hielt gerade die gemessenen Rauschwerte bei den verschiedenen ISO Stufen für einigermaßen richtig und ausschlaggebend!?

Grüße

Tio

 

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-12-12 15:58 | IP-Adresse ist registriert

Tio:
Die Z100 wurde auch irgendwo gut angepriesen. Kennst Du diese?
Weniger, aber was ich aber gesehen habe hat mir nicht gefallen. (Bei Steve wurden die Schwestern getestet)

Vorteil der Z100 wäre halt, das sie 28 mm Weitwinkel hat. Ab der 150er würdest du auch einen Stabi bekommen.

 

Tio:
Gibt es noch so eine Anlaufstelle
Meine Suchseite nach Reviews: http://www.dcviews.com/cameras.htm 


Tio:
Wo die Fotos am Besten direkt nebeneinander stehen
http://www.imaging-resource.com/IMCOMP/COMPS01.HTM


Tio:
Mit möglichst vielen (inkl. der genannten) Kameras
http://www.dpreview.com/reviews/Q408slimgroup/page11.asp


Tio:
Auf welche kann man sich dann verlassen?
Auf keine oder anders gesagt, möglischst sich aus vielen Quellen informieren und dann den Mittelwert ziehen.


Tio:
Warum ist die Chip-Liste unbeliebt?
Die Chip-Test sind doch sehr einfach und theoretisch gehalten und auch nicht nachvollziehbar. Kann man die Bildvergleiche runterladen?
Die Liste ist unbeliebt, weil sie erst angepasst werden muss auf die Bildqualität und sie wird dauernd geschoben. Im Test hat eine Kamera für Bildqualität so und so viele Punkte bekommen und in der Liste hat sie auf einmal andere Punkte.
Abgesehen davon, imho kann man Bildqualität doch nicht mit Punkten bewerten und die nächste Frage ist wert legt das Punktewertesystem fest. Bildqualität kann man imho nur an Bildern zeigen. Ob sie einem gefallen oder nicht liegt doch noch immer im Auge des Betrachters.


Tio:
Ich hielt gerade die gemessenen Rauschwerte bei den verschiedenen ISO Stufen für einigermaßen richtig und ausschlaggebend!?
Vergiss es, wenn eine Kamera wenig rauscht, dafür um so mehr matscht, dann bekommt sie trotzdem viele Punkte weil sie wenig rauscht, aber die Bilder sind trotzdem matsch.

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-15 14:44 | IP-Adresse ist registriert

Hallo Rudi,

danke für die klasse Links!! Hab am Wochenende was zu tun gehabt. Bin aber noch nicht bis ans Ende der Entscheidungskette angelangt. Mittlerweile tendiere ich zur F40fd, dessen Bilder doch ein Ticken lebendiger und schärfer sind als die der F50fd. Bei geizhals.at findet man auch noch einen Händler, der sie im Programm hat.

Nun habe ich mir auch Gedanken gemacht wegen des Weitwinkels und Nahaufnahme/Makro. Da haben die Lumixe und die Caplios die Nase vorn. Zumindest was das Preissegment unter 200 Eur angeht. Lumix hat mir wie gesagt nicht so sonderlich gefallen. Nun ist die Caplio R7 näher ins Rampenlicht gerückt, die ich aber noch nicht in den Händen hatte. Ihre Vorteile gegenüber der F40fd  sollen wie erwähnt Weitwinkel und Makro sein, und auch Night Shots sollen mit ihr besser gelingen. Wenn ich also nun bei schwachem Wohnzimmerlicht ohne Blitz meine kleine Tochter aus nächster Nähe ablichten wollte, wäre doch die R7 die bessere Wahl, oder fallen Dir da Gegenargumente ein?

Ich meine, die F40fd macht vielleicht im Detail bessere Fotos, aber eigentlich mache ich in eher selten Abzüge, die DIN A5 erreichen. Da wäre die Fuji wahrscheinlich doch "überdimensioniert"!? Confused

Ich müsste dann nur noch herausfinden, wie die Videoaufnahme der R7 ist. Werde mich auf die Suche begeben.

Danke nochmal!

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-12-15 15:47 | IP-Adresse ist registriert

Da die F40 und R7 so verschiedene Kameras sind, kann man nicht sagen entweder oder, sondern beide miteinander bilden ein gutes Team. So habe ich es wenigestens gemacht mit der Fuji F20 und Ricoh R4. Die R4 nutze ich für Makro und Schönwetter. Die F20 kommt dann zum Einsatz, wann das Licht weniger wird.

 

Tio:
Wenn ich also nun bei schwachem Wohnzimmerlicht ohne Blitz meine kleine Tochter aus nächster Nähe ablichten wollte, wäre doch die R7 die bessere Wahl, oder fallen Dir da Gegenargumente ein?
Genügend, ich kenne zwar deine Tochter nicht, aber wenn sie wie alle Kinder ein kleiner Zappelphilipp ist, dann wirst du bei der R7 nichts außer Bewegungsunschärfe draufhaben. ISO-Erhöhung zur Verkürzung der Belichtungszeit würde ich dir bei der Ricoh abraten. Höher wie ISO400 sollte man bei der Caplio beim besten Willen nicht gehen. Die Fuji F20 kann da locker bis ISO800 und zur Not auch ISO1600 genutzen werden. Ich mache meine KInderbilder alle mit der Fuji F20, da ich ein Blitzmuffel bin.

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-12-16 01:12 | IP-Adresse ist registriert

Hallo habe die Fuji f31 und kann sie, was die Aufnahmequalität betrifft rundheraus empfehlen, wenn es die f50 dort weitermacht, dann schlag im Ausverkauf für 120 € plus VK zu.

Übrigens eine große Auswahl von Test deren Testaufnahmen sich vergelichen lassen, findes du unter der englischen Seite dpreview.com

 

Ich würde nichts auf Kundenbewertungen geben, dann vertrau lieber auf deine eigenen Bedürfnisse und dein Gefühl was die Habtik der Kamera angeht.

Gruß

 

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-16 14:46 | IP-Adresse ist registriert

So, habe im folgenden Link die eindrucksvolle Qualität der Lumix FX-Reihe gesehen, die sich offensichtlich nahe mit der Finepix F-Serie messen lässt. Die verlinkte Seite hat erstem Eindruck nach sehr gute Testfotos gemacht: http://www.cameralabs.com/reviews/Panasonic_Lumix_DMC-FX35_FX36/sample_images.shtml . Auch habe ich mit der FS5 ein wenig beim Händler rumspielen können, wo ich denke, dass sie in der Bedienung der FX35 sehr ähnlich sein wird. Gefällt mir schon irgendwie.

So, da wäre ich schon bereit, 200 EUR für eine FX35/TZ5 oder F40fd/F100fd auszugeben. Wenn da nicht die schwache, dumpfe Tonqualität der Videoaufnahmen wäre... Das ärgert mich sehr, weil nicht nur ich sondern auch meine Freundin (für die die Kamera ja sein soll) von der Qualität der S600 begeistert und somit auch gewohnt sind. Wir nutzen die Videofunktion recht häufig.

Nun stehe ich zwischen einer eher günstigen Exilim (gute Videofunktion) und den eher teuren Lumix FX und Finepix F (Weitwinkel, bessere Makrofunktion).

Auch bei den Exilims gibt's auch teurere. Ich habe aber keinen Vergleich zu den Lumix und Finepix. Welche Exilim kann sich mit den beiden messen?

 

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-12-16 15:56 | IP-Adresse ist registriert

Tio:
So, habe im folgenden Link die eindrucksvolle Qualität der Lumix FX-Reihe gesehen, die sich offensichtlich nahe mit der Finepix F-Serie messen lässt. Die verlinkte Seite hat erstem Eindruck nach sehr gute Testfotos gemacht: http://www.cameralabs.com/reviews/Panasonic_Lumix_DMC-FX35_FX36/sample_images.shtml .
Bei schönen Wetter und ISO80/100 kann sie ja noch mithalten. Sollte man aber auch mal höhere ISOs verwenden wollen/müssen, dann: http://www.cameralabs.com/reviews/Panasonic_Lumix_DMC-FX35_FX36/noise.shtml
Bei Sonnenschein ist heutzutage fast jede Kamera gut.


Tio:
Welche Exilim kann sich mit den beiden messen?
Eigentlich keine.
Die Z1200/1080 liefern meist noch gebrauchbare Bilderergebnisse. Leider haben beide keinen anständigen Weitwinkel und die Z1080 keinen echten Bildstabi.

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 7
Antwort 2008-12-16 20:45 | IP-Adresse ist registriert

Dann soll es eine Fuji sein, ich will schließlich auch drinnen/Abends einigermßen anständige Fotos machen können. Jetzt fällt mir grad ein, dass ich gerne Weitwinkel hätte, wo ich bei der F40fd leer ausgehe. Also dann die F100fd. Schön. Schön teuer.

Nochmal von Anfang an: Ich habe (noch) eine alte Exilim EX-S600. Die Fotos stellen mich eigentlich zufrieden. Ist ja auch kein Wunder, mache ich doch nur 10x15 Abzüge. Ich brauche also eigentlich lediglich eine mindestens gleichwertige. Da müsste ich doch dann nur zu einer aktuellen Exilim greifen. Die einzige Verbesserung, die ich erwarte, ist Weitwinkel, und eine gute Belichtungsautomatik. Ich mache überwiegend nur schnelle Schnappschüsse, will nichts vorher einstellen müssen.

Muss es für den Fall eine F100fd sein? Wenn nein, welche dann? Ich frage nochmal vorab, um einige Tipps zu erhalten. Ich werde morgen nochmal durchs Netz streifen (das dauert immer so....)

 

Zurück    Weiter
Seite 1 von 1 (13 Treffer) | RSS