Brauche Hilfe zum Thema digitale Spiegelreflexcams

Seite 1 von 2 (16 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS
Zurück    Weiter   

Dieser Beitrag hat 15 Antworten | 0 Abonnenten

Nicht bewertet
Beiträge 6
Erstellt 2008-09-20 18:55 | IP-Adresse ist registriert

Hallo! Ich bin neu hier und frustriert. Habe jetzt meine 5te Kompakt Digicam gekauft und mal wieder enttäuscht.

Es kommt so selten mal ein Foto dabei raus das wirklich schön und scharf ist, der Rest ist körnig, überbelichtet oder einfach nur unscharf.  Ich kann mir nicht vorstellen dass ich zu doof zum fotografieren bin, mach das zwar nur hobbymäßg aber schon ne ganze Weile. Jetzt hab ich echt die Schnauze voll und will mal ein wenig mehr Geld ausgeben um dann vielleicht mal schöne Urlaubsfotos mit nach Hause zu nehmen. Was haltet Ihr von der Einsteigerkamera Canon EOS 1000D? Taugt die was zum hobbymäßigen fotografieren und kommt man auch als Laie damit halbwegs klar? Muss ehrlich zugeben das ich keine Ahnung von Brennweite, Iso usw. habe aber denke mal mich gut reinfinden werde. Ist bei der eigentlich schon ein Objektiv dabei bzw was muss ich dafür berechnen oder beachten. Wäre super dankbar für ein paar Tipps von Euch.

Danke schonmal im Vorraus, Nick

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-09-20 19:42 | IP-Adresse ist registriert

vollgasnick:
Habe jetzt meine 5te Kompakt Digicam gekauft und mal wieder enttäuscht.
Dürfen wir auch erfahren mit welchen Modellen du dich so ärgerst?

Nochwas, das mit DSLR alles besser ist bzw. automatisch alles gut, dass will ich einfach mal bezweifeln. Aber das sollen dir lieber die DSLR-User sagen.

Grüsse, Rudi

Top 75 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 848
Antwort 2008-09-20 20:27 | IP-Adresse ist registriert

da du schon bei 5 point and shot Kameras keinen Erfolg hattest, wird es bei einer DSLR wahrscheinlich noch frustrierender. Da gibt es nicht die Automatiken, die dem ahnungslosen helfen. Kauf dir lieber Postkarten.

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-09-21 10:33 | IP-Adresse ist registriert

Hallo, danke Rudi für die Antwort. Also hatte unter anderem eine Samsung Digimax s500 danach die Panasonic Lumix DMC FX3. Diese ist jetzt bei ebay drinnen und hab mir dann die Sony Cybershot DSC W170 gekauft weil mir jeder dazu geraten hatte von wegen Verwacklungssensor und Gesichtserkennen und jedem Shit. Naja was kommt dabei raus, ein zugemülltes Display mit 6 Suchern und Symbolen bla bla bla. Nach 2 Tagen Testfotos schießen hab ich gedacht ich spinne, 60%  der Fotos unscharf, 20% überhell und der Rest körnig. So diese hab ich dann sofort wieder umgetauscht und mir eigentlich mehr oder weniger zum Spaß eine Casio Exilim EX-S10 genommen. Von dieser Cam hat mir eigentlich fast jeder Verkäufer bei Media Markt & Co abgeraten da sie kein "Carl Zeiss" Objektiv hat und "nur" 3 Fach Zoom nur diese ist die einzige wie ich gerade am PC feststellen musste, die es schafft auch bei dunklen Zoomaufnahmen noch scharfe Fotos zu schießen. Ich weis nicht warum die Casio als "schlechtere" Cam Sony und Panasonic schlägt in der Bildschärfe, ich meine das ist doch einer der wichtigsten Aspekte beim Fotografieren das ein Foto scharf wird.

Achja, weiß auch nicht wie ich auf die Spiegelreflexcams gekommen bin, solche Kommentare wie Postkarte kaufen kann man sich zwar sparen aber manche haben eben wohl das Bedürfnis riesenwitze scheissen zu müssen.

Was gäbe es denn an Kameras zu empfehlen bis 500 Euro ca, die Exilim ist zwar ok aber wollte wiegesagt mal bisschen besseres haben mit mehr opt. Zoom, also nicht so eine "Discocam".

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-09-21 10:59 | IP-Adresse ist registriert

Was haltet ihr von der hier? http://www.digitalkamera.de/Meldung/Casio_gebAert_mit_Exilim_EX-FH20_nAechste_Highspeed-Kamera/5155.aspx

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 5.007
Antwort 2008-09-21 12:32 | IP-Adresse ist registriert

Ich würde einen VHS-Kurs empfehlen. Das Problem liegt hinter der Kamera.

 

Warum schreibe ich das? Ich halte es für extrem unwahrscheinlich das 5 verschiedene Kameras immer zu 80% unscharfe Fotos produzieren. Daher liegt die Annahme nah, das es sich um einen Anwendungsfehler handelt oder das für die fotografische Aufgabenstellung absolut unpassende Kameras gekauft wurden. WIe auch immer. Beide Fehlerursachen werden sich nicht durch das wahllose Kaufen weiterer Kameras lösen lassen.

Am sinnvolsten wäre es einige der missratenen Fotos zu posten (unbearbeitete Originale!)

 

Gruß, Michael.

Kaufberatung für Digitalkameras: http://www.digicam-beratung.de

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-09-21 13:02 | IP-Adresse ist registriert

vollgasnick:
Also diese Preview kann mich nicht überzeugen.

Grüsse, Rudi

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-09-21 13:36 | IP-Adresse ist registriert

vollgasnick:
 ..... und mir eigentlich mehr oder weniger zum Spaß eine Casio Exilim EX-S10 genommen ...... nur diese ist die einzige wie ich gerade am PC feststellen musste, die es schafft auch bei dunklen Zoomaufnahmen noch scharfe Fotos zu schießen.

1. Zeig mal Bilder

2. Welchen Monitor hast du? Welches Planel?

3. Ich kenne Aufnahmen der S10 und sie hat eine übertriebene Scharfzeichnung. Wahrscheinlich verstehst du was anderes unter Schärfe als sie es wirklich ist. Welche Kamera hast du als erstes gehabt?

 

Grüsse, Rudi

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-09-21 14:33 | IP-Adresse ist registriert

Wie meinst du was ich zuerst für eine Kamera hatte? Hab jetzt mal 2 Fotos, eines von der Casio und eines von der Cybershot bei ungefähr gleichen Lichtverhältnissen. Habe einen Notebookmonitor in 17" 1440x900 Widescreed von HP.

Da hab ich 2 Fotos hochgeladen, eines im Freien und eines im geschlossenem Raum aber beide bei Dunkelheit.

fotos.web.de/vollgasnick/Fotos

 

Werde am Montag nochmal in die Stadt fahren und die Exilim evtl nochmal umtauschen, kannst du bzw mir denn was empfehlen bis 200 Euro ca erstmal?

Danke, Nick

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-09-21 14:48 | IP-Adresse ist registriert

Zu Michael: Sicher ist mir klar das ich kein Profi bin und ein geübtes Händchen auch aus so einer "Billig Cam" mehr rausholen könnte nur was kann man denn großartig an einem hellen Tag für ein scharfes Foto falsch machen? Sicher fotografiere ich nicht in die Sonne hinein wenn mein Motiv genau davor steht und ich bin auch kein Alki der gelegentlich mal nen Flattermann bekommt und die Bilder deswegen verwackeln. Ich will ja gar keine High Class Fotos machen mit mords Panorama usw...  Einfach nur schön scharfe Bilder von "normalen" Umgebungen wie z.B im Urlaub am Strand oder am Pool oder was weis ich. Ist ja nicht so das gar keine scharfen Bilder dabei rauskommen aber meiner Meinung halt zu viele. Kann doch nicht sein das ich für so Kinkerlitzchen Fotos ein Stativ nehmen muss oder?

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-09-21 14:53 | IP-Adresse ist registriert

vollgasnick:
Wie meinst du was ich zuerst für eine Kamera hatte?
Welche Kamera hattest du als aller erste Digitalkamera in deinem Leben? Zweite?

vollgasnick:
Habe einen Notebookmonitor in 17" 1440x900 Widescreed von HP.
Alles klar, also nicht wirklich gutes zur Bildbeurteilung.

vollgasnick:
Da hab ich 2 Fotos hochgeladen, eines im Freien und eines im geschlossenem Raum aber beide bei Dunkelheit.

fotos.web.de/vollgasnick/Fotos 

Alles klar! ISO200 gegen ISO800? Du beurteilst also Kameras an der ISO-Automatik und vergleichst dann bei unterschiedlichen ISO-Werten.
Schon mal überlegt die ISO-Werte vorzugeben?

vollgasnick:
Werde am Montag nochmal in die Stadt fahren und die Exilim evtl nochmal umtauschen, kannst du bzw mir denn was empfehlen bis 200 Euro ca erstmal?
Warum eine Kamera umtauschen, wenn du mit ihr einigermassen zufrieden bist? Bzw. die ISO-Automatik deinen Vorstellungen am meisten entspricht.

Spare dir dein Geld und mache doch erstmal einen Grundlagenkurs (gibt es auch im I-Net) wie es dir Michael schon empfohlen hat.

Grüsse, Rudi

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 11.156
Antwort 2008-09-21 14:53 | IP-Adresse ist registriert

http://www.traumflieger.de/desktop/blitzreport/blitzreport_teil1.php

Ein Zusatzblitz für Kompaktkameras (Slaveblitz) wird auf der Seite auch besprochen. Ohne leistungsfähiges Blitzlicht kommst Du nach Sonnenuntergang kaum zu besseren Bildern als die gezeigten.

 

Nicht bewertet
Beiträge 6
Antwort 2008-09-21 15:10 | IP-Adresse ist registriert

Rudi:
Welche Kamera hattest du als aller erste Digitalkamera in deinem Leben? Zweite?

Als allerstes hatte ich eine Noname mit glaube 2 MP , also Schrott. Die zweite war eine Kodak easy share mit 3,2 MP, Bezeichnung weis ich leider nicht mehr genau. Dann kam glaub ich die Samsung Digimax S500 anschließend die Lumix, Cybershot und eben jetzt die Exilim.

Rudi:
Alles klar, also nicht wirklich gutes zur Bildbeurteilung.

Klar, besser gehts immer aber wenn ich in die Fotos reinzoome sehe ich doch auch ob es scharf oder verschwommen ist?!

Rudi:
Alles klar! ISO200 gegen ISO800? Du beurteilst also Kameras an der ISO-Automatik und vergleichst dann bei unterschiedlichen ISO-Werten.

Das ist eben mein Problem das ich mich nicht auskenne. Hatte bei beiden die Automatik Funktion an. Sehe halt nur, dass eine Cybershot im Vergleich zur Exilim einen Tick weit professioneller ist (oder sein soll) aber trotzdem schlechterer Resultate rauskommen.

 

Weis jetzt auch nicht was ich machen soll. Danke auf jeden Fall für Eure Hilfe! In den ganzen Elektromärkten kennt sich ja auch keiner aus, der eine sagt so und andere wieder so. Wie soll dann ich als Laie beurteilen was schlecht und gut ist, also nehme ich das ganze selbst in die Hand und entscheide was auf mich den besten Eindruck macht :)

Top 10 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 13.572
Antwort 2008-09-21 16:46 | IP-Adresse ist registriert

vollgasnick:

Rudi:
Alles klar, also nicht wirklich gutes zur Bildbeurteilung.

Klar, besser gehts immer aber wenn ich in die Fotos reinzoome sehe ich doch auch ob es scharf oder verschwommen ist?!

Notbooks haben meines Wissens nur TN-Planele und die sind nicht wirklich gut. Wenn du schon mal mit einen MVA- oder PVA-Planel gearbeitet hast, dann wirst du es verstehen.

 

vollgasnick:

Rudi:
Alles klar! ISO200 gegen ISO800? Du beurteilst also Kameras an der ISO-Automatik und vergleichst dann bei unterschiedlichen ISO-Werten.

Das ist eben mein Problem das ich mich nicht auskenne. Hatte bei beiden die Automatik Funktion an. Sehe halt nur, dass eine Cybershot im Vergleich zur Exilim einen Tick weit professioneller ist (oder sein soll) aber trotzdem schlechterer Resultate rauskommen.

Lese mal das Handbuch und stelle die ISO auf einen festen Wert ein. Ich würde bei 1/2,5" Sensoren nicht über ISO200 gehen.

 

vollgasnick:

Weis jetzt auch nicht was ich machen soll.

Übe mit deiner jetzt vorhandenen Kamera und erlerne die Grundlagen und übe weiter. Irgendwann wirst du feststellen das ISO-Einstellen das selbe ist wie bei einem Auto den Gang zu wechseln und das lernt man spätestens in der Fahrschule. Leider gibt es keinen Führerschein für Digitalkameras. ;-)

Grüsse, Rudi

Top 25 Mitwirkender
Männlich
Beiträge 2.420
Antwort 2008-09-22 14:26 | IP-Adresse ist registriert

Ich denke nicht, dass dir ein 6ter Kamerakauf etwas bringt.

 

Statt jetzt gleich mit dem "Postkartenargument" anzufangen, möchte ich nochmal den bereits genannten Vorschlag mit dem Phorokurs bekräftigen.

Sowas habe ich in verschiedenen Könnensstufen schon mehrmals mitgemacht (zuerst an der VHS, dann privat über einen Freundeskreis engagierter Hobbyphotographen) und mit jedem Mal lernt man ein bisschen mehr.

Deine Bilder zeigen:

Eins ist in völliger Dunkelheit totgeblitzt worden und trotzdem war der Verschluss zu lange auf. Obendrein hat die Kameraautomatik eher ein Gemälde statt ein Photo daraus gemacht.

Beim zweiten Bild wäre ein Stativ mehr als ratsam gewesen. Und ja - auch für die "Kinkerlitzchenfotos" ist oftmals ein Stativ ratsam. Das ist nunmal Physik, dass bei wenig Licht der Verschluss länger offen ist und dann selbst ein Yogameister, der "die Ruhe in Person" ist, ein Stativ braucht.

Zurück    Weiter
Seite 1 von 2 (16 Treffer) 1 2 > Weiter | RSS