Gerichtsurteil: Hotpixel eines Kamerasensors nicht hinnehmbar

Fotografen müssen Hotpixel ihrer Digitalkamera nicht hinnehmen, so urteilte jedenfalls das Amtsgericht Mühlheim an der Ruhr. Anders als bei Fehlpixelklassen von Monitoren sind Fehlpixel bei einem Digitalkamerasensor nicht akzeptabel. Zwar muss dem Kamerahersteller beziehungsweise dem Händler, der in diesem Fall verklagt wurde, eine Nachbesserung eingeräumt werden, was in der Regel auch die Hotpixel bei Fotos effektiv kaschiert, bei der Videofunktion ist die Technik aber offensichtlich noch nicht so weit. Jedenfalls gab der Hersteller Canon an, den rot leuchtenden Hotpixel im Video der betroffenen EOS 5D Mark II nicht reparieren zu können, weshalb das Gericht dem Kunden gegenüber dem Händler Recht gab und der Kunde damit vom Kauf zurücktreten konnte und sein Geld zurück erhielt.

Quelle: Heise Newsticker


Eingetragen 2011-11-15 16:56 von Benjamin Kirchheim  

Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar zu hinterlassen

Beitrag bewerten