planet2share – Bilder verkaufen und Gutes tun

Bilder und andere Medien können Nutzer der Plattform planet2share verkaufen und dabei einen Teil des Erlöses gemeinnützig spenden. Den Preis und wie viel gespendet wird, kann dabei jeder selbst bestimmen. Ein interessanter Ansatz. Hier die Pressemitteilung:

Erster Online Marktplatz für selbstgemachte Medien aller Art

Ein Download rettet vielleicht nicht die Welt – aber er kann dabei helfen: Selbstgemachte digitale Artikel (ver)kaufen und gleichzeitig Gutes tun bei planet2share

Köln, 11. Oktober 2011. Unkompliziert und kostenlos einen Online-Shop eröffnen, eigene digitale Werke zum kleinen Preis verkaufen und anderen damit helfen – das ist die Idee von planet2share, dem ersten Online-Marktplatz für selbstgemachte Medien aller Art. Mit wenigen Klicks können die Teilnehmer Apps, E-Books, Filme, Fotos, Grafiken, Hörbücher, Magazine, Musik, Software, Spiele oder auch Vorlagen anbieten. Den Preis bestimmen sie selbst und auch, ob und wie viel sie von ihren Erlösen an eine gemeinnützige Organisationen spenden, zum Beispiel an Ärzte ohne Grenzen, Brot für die Welt oder an den WWF.

Bei jedem Download geht ein vorher festgelegter Betrag automatisch an den guten Zweck. Ebenso spendet planet2share einen Teil seiner Provision, sobald ein Käufer einen Artikel bewertet. Damit gestalten die Käufer planet2share mit und sorgen dafür, dass sich wertige und originelle Medien durchsetzen.

Zur planet2share-Idee gehört auch, dass die Teilnehmer ohne Risiko dabei sind: Wer digitale Artikel hochlädt, aber erst einmal nichts verkauft, zahlt auch null Gebühren. Auch die Provisionen sind bewusst günstig gehalten: Die Teilnehmer erhalten 70 Prozent des Umsatzes als Gewinn, 30 Prozent behält planet2share.

Was bei planet2share zählt, sind unentdeckte und unterhaltsame Produkte abseits der üblichen Trampelpfade, von Autoren, Fotografen, Musikern, Programmierern und Tüftlern, die ein großes Publikum suchen und die Hobby und Passion teilen möchten – vielleicht zum ersten Mal. Dafür stehen elf Kategorien mit zahlreichen Artikeln, die das Leben vereinfachen und bereichern sollen. Seit kurzem ist planet2share als Beta-Version online, Verkäufer können bereits jetzt ihre Shops mit digitalen Medien ausstatten.

Als Social Commerce ermöglicht planet2share den Teilnehmern nicht nur, ohne komplizierte Regeln eigene Artikel zu verkaufen. Die Plattform versteht sich auch als Marktplatz für gute Ideen: Die Kreativen und Tüftler tauschen sich im Forum und in ihren persönlichen Blogs aus, geben sich gegenseitig Rat und Hilfe in ihren Spezialgebieten.

planet2share presseinformation 2_2011 planet2share ist ein Online-Marktplatz für digitale Medien mit angeschlossenem Blog, Chat und Forum für alle Lebenslagen

Der Kölner Uwe Krill hat zusammen mit einem Freund das Konzept des Online-Marktplatzes für digitale Medien und für jedermann entwickelt. „Mich hat die Idee begeistert, den vielen passionierten Menschen und Kreativen eine Plattform zu bieten, auf der sie ihre kleinen und großen Werke öffentlich machen. Egal, ob es ein eigenes Musikstück ist, ein Gedichtband, eine originelle Bauanleitung oder auch eine pfiffige Software-Lösung. Was zählt, sind hilfreiche, spannende Produkte und ein fairer Preis“, sagt Uwe Krill. „Und es lohnt sich bereits jetzt, den eigenen Shop zu bestücken, denn ein vielfältiges Angebot soll ab 11. November 2011 für ein großes Publikum und lebhaften Handel sorgen.“

www.planet2share.de


Eingetragen 2011-10-12 14:02 von Benjamin Kirchheim
Abgelegt unter: , , , ,
 

Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar zu hinterlassen

Beitrag bewerten